Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mein fast genialer Sommer

(2)
Klassenfahrt, Kribbeln, Knutschen

Die 14-jährige Lu ist überglücklich: Ihr Schwarm Noah war mit ihr im Kino! Umso mehr freut sich Lu auf die Klassenreise nach Amrum, denn sicher werden sie dort endlich ein Paar. Doch Pustekuchen: Kaum hat sie Noah einmal aus den Augen gelassen, flirtet der schon mit Jenny aus Berlin. Und egal, was Lu mit Noah unternehmen will, ständig hängt ihnen die freche Berlinerin an den Fersen. Plötzlich taucht auch noch Lus Mutter auf der Insel auf. Peinlicher geht's wohl nicht mehr! Wie soll Lu denn jetzt noch Noahs Herz erobern?
Portrait
Birgit Hasselbusch, 1969 geboren, hat lange als Sportreporterin in Frankreich gearbeitet und war zweimal Deutsche Jugendmeisterin im Handball. Darüber hinaus ist sie ungeschlagene Meisterin in Wortakrobatik, denn sie kann fließend rückwärts sprechen - und das in Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch! Wenn sie nicht gerade vorwärts schreibt, moderiert sie bei NDR 90,3 in Hamburg. Die Autorin hat zwei Kinder im PINK-Alter, und ihre Tochter darf immer als Erste ihre Bücher lesen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 01.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783864560378
Verlag Pink
Dateigröße 1682 KB
Illustrator David B. Hauptmann
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Mein fast genialer Sommer

Mein fast genialer Sommer

von Birgit Hasselbusch
eBook
6,99
+
=
Sunny Days

Sunny Days

von Heike Abidi
eBook
6,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Daniela Lanick, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Die authentischen uns sympathischen Charaktere machen das Buch zur perfekten Urlaubslektüre. Die authentischen uns sympathischen Charaktere machen das Buch zur perfekten Urlaubslektüre.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Eine schöne und unterhaltsame Sommerlektüre für zwischendurch.
von Lesetiger am 12.04.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Drei sind eine zu viel Wie cool ist das denn! Lu war mit ihrem Schwarm Noah im Kino! Umso mehr freut sie sich auf die Klassenreise nach Amrum, denn – endlich allein ohne Eltern – kommen sie bestimmt zusammen. Doch Fehlanzeige: Kaum auf der Insel, flirtet Noah schon mit... Inhalt: Drei sind eine zu viel Wie cool ist das denn! Lu war mit ihrem Schwarm Noah im Kino! Umso mehr freut sie sich auf die Klassenreise nach Amrum, denn – endlich allein ohne Eltern – kommen sie bestimmt zusammen. Doch Fehlanzeige: Kaum auf der Insel, flirtet Noah schon mit Jenny aus Berlin. Und damit nicht genug: Plötzlich steht auch noch Lus Mutter vor der Tür und schmeißt sich an den Klassenlehrer ran! Hoch-not-peinlich! Ob es Lu trotzdem gelingt, Noahs Herz zu erobern? Unsere Meinung: Das Cover ist passend zu Geschichte gewählt und das toll aufgenommene Bild erinnert tatsächlich an Urlaub am Meer. Meine Tochter war total neugierig auf das Buch, nachdem sie die Inhaltsangabe gelesen hatte. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker und die Geschichte liest sich recht flüssig. Ideal für das empfohlene Lesealter ab 12 Jahren. Die Schrift ist von der Größe her angenehm zu lesen und der Zeilenabstand ist ausreichend groß, so dass nicht zu viel Text auf einer Seite erscheint. Diese äußeren Faktoren werden von meiner 12jährigen Tochter zuerst abgeklopft, bevor sie überhaupt ein Buch in die Hand nimmt und zu lesen beginnt. Ist der Text zu klein oder befindet sich zu viel Text auf einer Seite, wird das Buch in die Ecke gelegt – egal wie interessant der Inhalt ist. Das war hier nicht der Fall. Bei „Mein fast genialer Sommer“ entsprach alles ihren Vorstellungen und sie hat die ersten Kapitel noch vor mir gelesen. Überhaupt ist das Buch bei meiner Tochter sehr gut angekommen. Wir waren sofort in der Geschichte drin. Die Protagonistin Leni ist ein sympathisches Mädel und wurde von der Autorin liebevoll gezeichnet. Toll, dass Lu zwei so tolle Freundinnen wie Sophie und Anne hat. Meine Tochter konnte die Situation einer Klassenfahrt ganz gut nachvollziehen da sie erst kürzlich selbst auf einer Klassenfahrt war. Überhaupt sind die Klassenfahrt und die dabei auftretenden Situationen sehr realistisch und authentisch beschreiben. Bei Noah gingen die Meinungen auseinander. Ich selber fand ihn nicht besonders sympathisch. Meine Tochter hingegen konnte ganz gut nachempfinden, warum Lu für Noah schwärmte. Er ist halt ein typischer, pubertierender Junge, der jedoch relativ oberflächlich ist und sich schnell von anderen Mädels beeindrucken lässt. Die Geschichte beinhaltet viele Situationen aus dem täglichen Leben, die jeder kennt: Das erste Verliebtsein, die Trennung der Eltern, Freundschaften sowie den Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft in schwierigen Situationen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge. Anfangs plätschert die Geschichte so dahin, nimmt jedoch im zweiten Teil des Buchs deutlich an Fahrt auf. Fazit: Eine schöne und unterhaltsame Sommerlektüre für zwischendurch.