Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Lesen Sie Ihre eBooks immer und überall auf einem tolino eReader. Jetzt entdecken.

Gewaltfreie Kommunikation

Eine Sprache des Lebens

Wir betrachten unsere Art zu sprechen vielleicht nicht als "gewalttätig", dennoch führen unsere Worte oft zu Verletzung und Leid - bei uns selbst oder bei anderen. Die Gewaltfreie Kommunikation hilft uns bei der Umgestaltung unseres sprachlichen Ausdrucks und unserer Art zuzuhören. Aus gewohnheitsmäßigen, automatischen Reaktionen werden bewusste Antworten. Wir werden angeregt, uns ehrlich und klar auszudrücken und gleichzeitig anderen Menschen unsere respektvolle Aufmerksamkeit zu schenken.
Wenn wir die Gewaltfreie Kommunikation in unseren Interaktionen anwenden, ob mit uns selbst, mit einem anderen Menschen oder in einer Gruppe, kommen wir an eine Tür, die auf allen Ebenen der Kommunikation, in allen Altersklassen und in den unterschiedlichsten Situationen im Beruf, im Privatleben und auf dem politischen Parkett erfolgreich geöffnet werden kann. Die Gewaltfreie Kommunikation ist die verlorene Sprache der Menschheit, die Sprache derjenigen, die rücksichtsvoll miteinander umgehen und die die Sehnsucht haben, in Balance mit sich selbst und anderen zu leben.
Mit Geschichten, Erlebnissen und beispielhaften Gesprächen macht Marshall Rosenberg in seinem Buch alltägliche Lösungen für komplexe Kommunikationsprobleme anschaulich.
Portrait
Dr. Marshall B. Rosenberg ist international bekannt als Konfliktmediator und Gründer des internationalen Center for Nonviolent Communication in den USA. Die von ihm entwickelte Methode der Gewaltfreien Kommunikation hat sich als machtvolles Werkzeug herausgestellt, um Differenzen auf persönlichem, beruflichem und politischem Gebiet friedlich zu lösen. In den letzten dreißig Jahren hat Dr. Rosenberg die Gewaltfreie Kommunikation in mehr als zwei Dutzend Ländern an Ausbilder, Schüler, Studenten, Eltern, Manager, medizinisches und psychologisches Fachpersonal, Militärs, Friedensaktivisten, Anwälte, Gefangene, Polizisten und Geistliche weitergegeben.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Vorwort von Arun Gandhi Vorwort von Vera F. Birkenbihl Einführung von Friedrich Glasl Von Herzen geben: Das Herz der gewaltfreien Kommunikation Wie wir unsere Aufmerksamkeit fokussieren können Wie wir die gewaltfreie Kommunikation in unserem Leben und in unserer Umgebung anwenden können Wie Kommunikation Einfühlungsvermögen blockiert Moralische Urteile Vergleiche anstellen Verantwortung leugnen Andere Formen lebensentfremdender Kommunikation Beobachten ohne zu bewerten Die höchste Form menschlicher Intelligenz Gefühle wahrnehmen und ausdrücken Unterdrückte Gefühle kommen teuer zu stehen Gefühle im Gegensatz zu "Nicht"-Gefühlen Wie wir uns einen Gefühlswortschatz aufbauen Verantwortung für unsere Gefühle übernehmen Eine negative Äußerung und vier Reaktionsmöglichkeiten Die Bedürfnisse an den Wurzeln unserer Gefühle Der Schmerz, den wir fühlen, wenn wir unsere Bedürfnisse ausdrücken, im Gegensatz zu dem Schmerz, den wir beim Unterdrücken unserer Bedürfnisse fühlen Von emotionaler Sklaverei zu emotionaler Befreiung Um das bitten, was unser Leben bereichert Positive Handlungssprache benutzen Bitten bewußt formulieren Um Wiedergabe bitten Um Offenheit bitten Bitten kontra Forderungen Mit welchem Ziel äußern wir eine Bitte? Empathisch aufnehmen Präsenz: Tu nicht irgend etwas, sei einfach da Auf Gefühle und Bedürfnisse hören Paraphrasieren - Mit eigenen Worten wiedergeben Empathie vertiefen Wenn Schmerz unsere Empathiefähigkeit blockiert Die Macht der Empathie Empathie, die heilt Empathie und die Fähigkeit, verletzlich zu sein Wie Empathie Gefahrensituationen entschärft Mit Empathie ein leerlaufendes Gespräch wiederbeleben Einen einfühlsamen Kontakt mit uns selbst aufbauen Wie bewerten wir uns selbst, wenn wir nicht ganz perfekt sind? Selbstkritik und innere Forderungen übersetzen Trauern in der GFK Uns selbst verzeihen Tue nichts, was du nicht aus spielerischer Freude heraus tust Ärger vollständig ausdrücken Den Auslöser von der Ursache unterscheiden Ärger hat immer einen lebensbejahenden Kern Auslöser kontra Ursache: Praktische Auswirkungen Vier Schritte um Ärger auszudrücken Die beschützende Anwendung von Macht Wenn die Anwendung von Macht unumgänglich ist Die Einstellung hinter der Machtanwendung Verschiedene Arten bestrafender Macht Die beschützende Ausübung von Macht in Schulen Uns selbst befreien und andere unterstützen Sich von alten Mustern befreien Innere Konflikte lösen In unserer Welt gut für uns sorgen Diagnosen durch gewaltfreie Kommunikation ersetzen Wertschätzung und Anerkennung ausdrücken in gewaltfreier Kommunikation Die Absicht hinter der Anerkennung Der Hunger nach Anerkennung
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.01.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783955713010
Verlag Junfermann
Originaltitel Nonviolent Communication (E-Book)
Dateigröße 4335 KB
Übersetzer Ingrid Holler
Verkaufsrang 19270
eBook
eBook
21,99
21,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Klassiker zur gewaltfreien Kommunikation
von einer Kundin/einem Kunden aus Widen am 31.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

dies Buch ist ein Muss und sehr guter Ratgeber, sehr praxisnah

Ein Buch, das jeder lesen und beherzigen sollte!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Was Marshall B. Rosenberg, der leider 2015 verstarb, in diesem Grundlagenwerk darlegt, ist seine selbst entwickelte Methode der "gewaltfreien Kommunikation" (GFK). Diese wird heute nicht nur weltweit von speziell ausgebildeten Trainern, sondern auch in psychiatrischen Kliniken angewandt und kommt überall dort zum Tragen, wo Mens... Was Marshall B. Rosenberg, der leider 2015 verstarb, in diesem Grundlagenwerk darlegt, ist seine selbst entwickelte Methode der "gewaltfreien Kommunikation" (GFK). Diese wird heute nicht nur weltweit von speziell ausgebildeten Trainern, sondern auch in psychiatrischen Kliniken angewandt und kommt überall dort zum Tragen, wo Menschen aufeinandertreffen. Dr. Rosenberg geht davon aus, dass alle Menschen grundsätzlich die gleichen Bedürfnisse haben, die sie ihr gesamtes Leben hindurch begleiten. Das soll nicht davon ablenken, dass die individuelle Intensität eine entscheidende Rolle spielt, wenn man das Verhalten anderer Menschen verstehen möchte, aber allein dadurch, dass wir grundlegend alle die gleichen Bedürfnisse haben, ist es mit Hilfe der gewaltfreien Kommunikation jedem Menschen möglich, einem anderen sein Mitgefühl auszudrücken. Dazu gibt der Autor in diesem Grundlagenwerk Einblick in eigene berufliche Erfahrungen, um den Erfolg seines Schritt für Schritt in leicht verständlicher Sprache dargestellten Modells zu beweisen. Zugegeben, manche Situationen klingen in der Schriftform ein wenig gestelzt, was sicherlich der teilweise nötigen Kürzung und nicht zuletzt auch der Rekapitulation aus eigenen Erinnerungen geschuldet ist, doch sie sind durchweg authentisch. Wer - wie ich noch vor der Lektüre - denkt "ich kommuniziere doch schon gewaltfrei", kann sich hier je nachdem durchaus eines Besseren belehren lassen. Mir persönlich war bis zu dieser Lektüre gar nicht bewusst, wie sehr wir in unserer Gesellschaft davon geleitet sind, in Kategorien von "Schuld" und "Unschuld", "richtig" oder "falsch" zu denken, und wie sehr man doch dazu neigt, sich selbst zu ermahnen, was man tun "sollte" und was nicht. Damit räumt Marshall B. Rosenberg ordentlich auf und gibt den geneigten Leserinnen und Lesern Hinweise an die Hand, die dabei helfen, den eigenen Alltag wesentlich stressfreier zu gestalten und auch seit langem vor sich hin schwelende Konflikte so zu lösen, dass man die Beziehungsqualität nachhaltig verbessert. Dazu gibt es bereits in dem Grundlagenwerk Übungen, in denen man das Verständnis des zuvor Gelesenen überprüfen kann und neue Denkimpulse bekommt.

Ein absolutes Muss!
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 23.07.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Kommunikationstheorie, die sich spannend wie ein Roman liest und so manches Aha-Erlebnis bereit hält. Viele Praxisbeispiele und ein kleiner Übungsteil nach jedem Kapitel ergänzen den Theorieteil