Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kleiner Versager

(5)
Igor, ein asthmatischer kleiner Junge, der mit seinen Eltern in Leningrad lebt, wächst mit Sehnsüchten auf: nach Essen, nach Bestätigung, nach Wörtern. Als er fünf ist, schreibt er unter dem Einfluss seines Lieblingsbuchs «Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen» seinen ersten Roman, «Lenins wunderbare Wildgänse», und seine Großmutter gibt ihm für jede Seite eine Scheibe Käse. Damit er weiter zu Kräften kommt und auch seine Höhenangst überwindet, bringt sein Vater im Wohnzimmer eine Sprossenwand an, und trotz Schwindel und Schweißausbrüchen träumt Igor hoch droben, er werde Kosmonaut. Zwei Jahre später, 1979, wandert die jüdische Familie nach Amerika aus, aber erst unterwegs erfährt er mit Schrecken, wohin die Reise geht: «zum Feind». Und doch findet Igor, der sich nun Gary nennt, in New York seine erste Spielkameradin überhaupt, ein Mädchen, dem ein Auge fehlt. «Ich bin Einwanderer, und sie hat nur ein Auge, also sind wir gleich.»
Diese Geschichte eines Jungen, der von seinen Eltern zärtlich «kleiner Versager» genannt wird, weil man ihn zwar abgöttisch liebt, aber nicht so recht an sein Glück und seinen Erfolg im Leben glaubt, ist ein an Menschenkenntnis und Emotionen beglückend reiches Buch – voller Humor, obwohl die Familie wegen Hitler und Stalin nicht viel zu lachen hat und Alltagsnöte sich auftürmen wie Berge. Eine berührende und zugleich komische Kindheitsgeschichte: fesselnd, meisterhaft und – da sie Gary Shteyngarts eigene Geschichte ist – auch wahr.
Rezension
Wunderbar, dieser Versager.
Portrait
Gary Shteyngart

Gary Shteyngart wurde 1972 als Sohn jüdischer Eltern in Leningrad (St. Petersburg) geboren und emigrierte im Alter von sieben Jahren in die USA. Er veröffentlichte die Romane «Handbuch für den russischen Debütanten», ausgezeichnet u.a. mit dem National Jewish Book Award for Fiction, «Absurdistan» «Super Sad True Love Story» – dieser dritte Roman wurde in mehr als vierzig Sprachen übersetzt. 2015 erschien sein autobiographisches Buch «Kleiner Versager». Gary Shteyngart lebt in New York.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783644037519
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 4201 KB
Übersetzer Mayela Gerhardt
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Eine Geschichte mit einer außergewöhnlich rührenden Ausgangsgeschichte, die mich aber irgendwie nicht ganz für sich einnehmen konnte. Eine Geschichte mit einer außergewöhnlich rührenden Ausgangsgeschichte, die mich aber irgendwie nicht ganz für sich einnehmen konnte.

Christel Cader, Thalia-Buchhandlung bonn

Kindheitserinnerung erscheinen wie ein Abenteuer zwischen Schmerz und Komik.
Zwischen Leningrad und New York. Eine wahre Migranten Geschichte fesselnd und meisterhaft erzählt
Kindheitserinnerung erscheinen wie ein Abenteuer zwischen Schmerz und Komik.
Zwischen Leningrad und New York. Eine wahre Migranten Geschichte fesselnd und meisterhaft erzählt

Bettina Mohler, Thalia-Buchhandlung Soest

Schmächtig, kränklich und technisch völlig unbegabt. Das hatte sich seine russische Familie, eingewandert nach Brooklyn, anders vorgestellt. Humorvoll erzählte Familiengeschichte. Schmächtig, kränklich und technisch völlig unbegabt. Das hatte sich seine russische Familie, eingewandert nach Brooklyn, anders vorgestellt. Humorvoll erzählte Familiengeschichte.

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Amüsanter, etwas tragischer autobiografischer Roman über den Weg vom Kind russischer Einwanderer in New York zum erfolgreichen Schriftsteller. Amüsanter, etwas tragischer autobiografischer Roman über den Weg vom Kind russischer Einwanderer in New York zum erfolgreichen Schriftsteller.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Schonungslos, witizg, ironisch und sensibel erzählt Shteyngart sein Leben. Das macht unglaublich viel Spaß und sehr neugierig auf sein ganzes Werk, in dem er viele Themen variiert. Schonungslos, witizg, ironisch und sensibel erzählt Shteyngart sein Leben. Das macht unglaublich viel Spaß und sehr neugierig auf sein ganzes Werk, in dem er viele Themen variiert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
0