Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Horst allein zu Haus

Die Gabi-und-Horst-Trilogie 2

(3)
Sechzig Jahre. So alt wird doch kein Krokodil. Und kein Schwein. Ich habe gelesen, Elefanten können siebzig werden, Grönlandwale noch älter. Und diese bunten Papageien werden sogar neunzig. Aber mit denen brauche ich mich wohl nicht mehr zu vergleichen ...
Ich habe gerade erst meinen runden Geburtstag gefeiert. Die Töchter sind aus dem Haus, nur unser Jüngster macht keine Anstalten, auszuziehen. Und Horst ist Lehrer, vielmehr: Er war es, seit kurzem ist er in Pension. Er möchte, dass ich aufhöre zu arbeiten - dabei habe ich doch noch so viel vor!
Wir sollten endlich mal wieder etwas gemeinsam unternehmen. Wir könnten zusammen einen Tangokurs belegen - obwohl Horst ja lieber Fußball spielt. Stattdessen verbringt er seine Zeit über geographischer Fachliteratur. Im Schlafanzug! So geht das nicht weiter. Nicht nur er hat sich diesen Lebensabschnitt anders vorgestellt ...
Rezension
Seltmann erzählt mit Humor und Biss und ohne Scheu vor Klischees vom Älterwerden, vom Jungbleiben und von der Liebe.
Portrait
Ingeborg Seltmann

Die promovierte Historikerin Ingeborg Seltmann ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Sie hat mehrere Jahre an der Universität in Forschung und Lehre gearbeitet und ist seit vielen Jahren als Museumspädagogin im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg beschäftigt. Ingeborg Seltmann hat sich als Autorin von Fachbüchern einen Namen gemacht, bevor sie Romane schrieb.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783644539914
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 1311 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Gabi-und-Horst-Trilogie

  • Band 1

    36869732
    Mehr Zeit mit Horst
    von Ingeborg Seltmann
    (30)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    40976099
    Horst allein zu Haus
    von Ingeborg Seltmann
    (3)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
1
2
0
0

Sehr lustig, witzig und unterhaltsam!
von KerstinTh am 21.12.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es geht weiter mit Gabi und Horst! Mittlerweile ist Horst pensioniert und Gabi feiert endlich ihren 60. Geburtstag. Mitten in den Feierlichkeiten geht bei Tochter Nina die Geburt los. Nach einer turbulenten Geburt macht sich bei Gabi und Horst schon bald wieder der Alltag breit. Und Horst liegt Gabi... Es geht weiter mit Gabi und Horst! Mittlerweile ist Horst pensioniert und Gabi feiert endlich ihren 60. Geburtstag. Mitten in den Feierlichkeiten geht bei Tochter Nina die Geburt los. Nach einer turbulenten Geburt macht sich bei Gabi und Horst schon bald wieder der Alltag breit. Und Horst liegt Gabi weiterhin in den Ohren, dass sie doch auch endlich in Rente gehen soll, damit sie zusammen um die Welt reisen können. Doch für Gabi ist das nicht so einfach – sie liebt ihre Arbeit in der Buchhandlung. Und dann ist da ja auch noch ihr Kochbuch mit Pater Engelmar… Auch der zweite Band über Gabi und Horst ist sehr witzig und unterhaltsam. Es ist ein Genuss dieses Buch zu lesen. Zu keiner Zeit kommt während der 364 Seiten Langeweile auf! Der Schreibstil ist sehr locker und das Buch lässt sich sehr schnell durchlesen. Meiner Meinung nach muss man nicht zwingend den ersten Band lesen, um den zweiten zu verstehen. Allerdings lohnt es sich allein aus unterhaltungstechnischen Gründen diesen zu lesen. Ich bin gespannt, ob es auch einen dritten Band geben wird und ob in diesem Gabi und Horst endlich Zeit zum Reisen finden werden.

Im obersten Bereich der hier gewählten "Kategorie 3 Sterne"
von Eberhard Landes am 07.01.2016

Der erste Band "Mehr Zeit mit Horst" machte einfach Lust auf den Zweiten "Horst allein zu Haus". Und ich kann sagen: die Erwartung wurde erfüllt. Natürlich gibt es den einen oder anderen Rückgriff auf "Mehr Zeit mit Horst", aber das ist normal, denn schließlich soll ja auch der Leser,... Der erste Band "Mehr Zeit mit Horst" machte einfach Lust auf den Zweiten "Horst allein zu Haus". Und ich kann sagen: die Erwartung wurde erfüllt. Natürlich gibt es den einen oder anderen Rückgriff auf "Mehr Zeit mit Horst", aber das ist normal, denn schließlich soll ja auch der Leser, der nur den neuen Band zur Hand hat, in die Story reinfinden. Es ist jedenfalls nicht so (was sonst bei Folgebänden häufig zu kritisieren ist), dass Gedankengut, das nicht gut genug war, in den ersten Band einzufliesen und - nach dessen Erfolg - in der Annahme, für einen zweiten Band wird es schon noch gut genug sein, nun wieder aus dem Papierkorb gekramt wurde; nein, da ist auch ganz viel neuer Esprit bei der Autorin entstanden und eingefossen. Die Story beider Bücher ist eigentlich schnell erzählt: Lehrer Horst König geht in den Ruhestand, will diesen gemeinsam mit seiner Frau Gaby verbringen, die aber - trotz ihres miesen Chefs - ihren Job in der Filiale einer großen Buchhandelskette noch nicht aufgeben will bzw. kann und somit zwischen ihrer Famile, zu der neben Horst ihre 3 Kinder, nun auch ein Enkelkind und im weiteren Sinne die Partner(innen) der Kinder und ein Schwiegerelternpaar gehören, und sich selbst hin- und hergerissen ist. Das zwischendrin noch ein ihr nachstellender Liebhaber früherer Jahre aufkreuzt, trägt nicht gerade zu Gabys Seelenheil bei. "Horst allein zu Haus" ist - wie der Vorgängerband - witzig ohne Klamauk zu sein und sehr kurzweilig zu lesen; die Story ist lebensnah und realistisch (schreib' ich das, weil ich mich in ähnlicher Lebenslage befinde?). Nicht verschönernd schildert Ingeborg Seltmann den Fortgang und die Entwicklungen. Dabei gelingt es ihr, dass ich als Mann - obwohl kein ehemaliger Pauker, aber halt in ähnlicher Lebenssituation - mich natürlich in die Rolle Horsts, aber eben auch in die der Ich-Erzählerin, seiner Frau Gaby, nur allzu gut hineinversetzen und diese nachvollziehen kann. D.h. die Autorin erreicht durchaus beide Geschlechter. Apropos Autorin: Ingeborg Seltmann ist Ines Schäfer. Ergo: Ich muss unbedingt auch mal was von Ines Schäfer lesen. Meine Bewertung für "Horst allein zu Haus" und "Mehr Zeit mit Horst" liegen im obersten Bereich der hier gewählten Kategorie; und sind nur deshalb nicht noch höher angesiedelt, weil die grobe 5er-Skala ja auch noch Raum lassen muss, für z.B. "Die Buddenbrooks" oder "Der Zauberberg". Und wenn jemand dafür Verständnis hat, dann ist es: Gaby König !