Warenkorb
 

Im ersten Augenblick

Roman

(4)
Eine berührende Liebesgeschichte über den Unterschied von Schein und Sein

Arthur ist Automechaniker und liebt Hollywoodfilme. Eines Abends klingelt es an der Tür, er öffnet, und vor ihm steht – Scarlett Johansson. Sie ist genauso schön wie im Film, nur dass sie eigentlich Jeanine heißt und es längst leid ist, immer für die berühmte Schauspielerin gehalten zu werden ...

Portrait
Grégoire Delacourt wurde 1960 im nordfranzösischen Valenciennes geboren. Er arbeitete als Werbetexter und erntete schon mit seinem literarischen Debüt L'Ecrivain de la famille in Frankreich begeisterte Kritiken sowie renommierte Literaturpreise. Sein zweiter Roman Alle meine Wünsche war ein gefeierter Bestseller und erschien weltweit in zahlreichen Ländern. Grégoire Delacourt lebt mit seiner Familie in Paris.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 13.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-41869-1
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,5/11,6/2,5 cm
Gewicht 205 g
Originaltitel La première chose qu'on regarde
Übersetzer Claudia Steinitz
Buch (Klappenbroschur)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Dr. Katrin Rudolphi, Thalia-Buchhandlung Stade

Ein herzzerreissend wahrer Roman über Sein und Schein in der Liebe: können zwei einsame Außenseiter das Glück und die Absolutheit des ersten Augenblicks bewahren? Poetisch zart! Ein herzzerreissend wahrer Roman über Sein und Schein in der Liebe: können zwei einsame Außenseiter das Glück und die Absolutheit des ersten Augenblicks bewahren? Poetisch zart!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Eine Geschichte mit Tiefgang, die mich gerührt auf meiner Couch zurückgelassen hat!
Welche faszinierenden Charaktere sind in dieser kurzen Zeit so schön herausgearbeitet worden
Eine Geschichte mit Tiefgang, die mich gerührt auf meiner Couch zurückgelassen hat!
Welche faszinierenden Charaktere sind in dieser kurzen Zeit so schön herausgearbeitet worden

Astrid Jankowski, Thalia-Buchhandlung Lünen

Delacourt beschreibt auf seine gefühlvolle Art und Weise die Beziehung zweier Menschen. Dabei entstehen zugleich ganz skurrile Momente und Situationen. Ein phantastisches Buch. Delacourt beschreibt auf seine gefühlvolle Art und Weise die Beziehung zweier Menschen. Dabei entstehen zugleich ganz skurrile Momente und Situationen. Ein phantastisches Buch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Amour Fou...
von Maria Vaclavicek aus Bludenz am 20.07.2015

...ist das was der junge Automechaniker Arthur Dreyfuss verspürt, wenn er an Scarlett Johansson, ihres Zeichen Hollywood Star, schönste Frau der Welt, etc. ..., denkt. Und dann steht sie plötzlich vor seiner Tür - zumindest sieht sie ihr zum Verwechseln ähnlich und Arthur verliert sein Herz an sie -... ...ist das was der junge Automechaniker Arthur Dreyfuss verspürt, wenn er an Scarlett Johansson, ihres Zeichen Hollywood Star, schönste Frau der Welt, etc. ..., denkt. Und dann steht sie plötzlich vor seiner Tür - zumindest sieht sie ihr zum Verwechseln ähnlich und Arthur verliert sein Herz an sie - Jeanine, die es leid ist, immer für Scarlett gehalten zu werden. Gregoire Delacourt erschafft aus einer recht simple scheinenden Liebesgeschichte eine großartige "Amour Fou", die von Charakteren lebt, die einem zugleich äußerst lebhaft, aber dennoch melancholisch erscheinen. Die sich stürmisch in etwas hineinstürzen, um den Moment dann doch endlos auszukosten. Eine französische Liebesgeschichte auf hohem Niveau und absolut schön zu lesen!