Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Bittersweet

Roman

(48)
Ev Winslow ist reich, beliebt und wunderschön. Alles, was ihre College-Zimmergenossin Mabel nicht ist. Umso mehr freut sich Mabel, als Ev sie einlädt, den Sommer mit ihr in Bittersweet zu verbringen, auf dem Landsitz der Winslows in Vermont. Mabel genießt die windzerzausten Segeltörns, das mitternächtliche Schwimmen, die Sommerfeste unterm Sternenhimmel. Und plötzlich hat sie alles, wovon sie je geträumt hat: Freunde, die erste Liebe und das Gefühl, dazuzugehören. Doch auf die ungetrübten, flirrenden Tage fällt ein Schatten, als Mabel eine schreckliche Entdeckung macht und sie entscheiden muss, ob sie aus dem Paradies vertrieben werden will – oder die dunklen Geheimnisse der Familie bewahrt, um endlich eine der Ihren zu werden.
Eine strahlende Familie, die das eigene Dunkel in den Abgrund reißen kann: Bittersweet erzählt von einer scheinbar idyllischen, glamourösen Welt und dem Wunsch einer Außenseiterin, Teil dieser Welt zu sein. Um jeden Preis.
Rezension
»Bittersweet ist ein Ostküsten-Thriller voller blonder Blaublütiger und schwer verriegelter Türen.«
Vogue
Portrait

Miranda Beverly-Whittemore, geboren 1976, verbrachte als Tochter eines Anthropologen einen Teil ihrer Kindheit in Senegal. Die Familie ließ sich in Vermont nieder, wo ihr Roman Bittersweet verortet ist. 2007 wurde sie mit dem Janet Heidinger Kafka Prize ausgezeichnet. Miranda Beverly-Whittemore lebt mit ihrer Familie in Brooklyn.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 419 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783458740087
Verlag Insel Verlag
Dateigröße 5735 KB
Übersetzer Anke Caroline Burger
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„die schwierige Suche nach Identität und Anerkennung“

Beate Müller-Egberink, Thalia-Buchhandlung Landau

Ev, von allen bewundert, reich, schön, witzig, das blühende Leben. Mabel ist überglücklich als Ev Sie einlädt den Sommer mit ihr auf dem Landsitz ihrer Familie zu verbringen.
Mabel kommt aus eher bescheidenen Verhältnissen und fühlt sich daher ganz besonders beachtet als Ev ihr dieses Angebot macht.
Nie in ihren kühnsten Träumen hätte sie damit gerechnet. Denn sie ist genau das Gegenteil von dieser strahlenden Freundin.
Alles, wirklich beinahe alles würde sie tun um endlich dazu zu gehören. Sie merkt gar nicht, wie sehr Ev sie für ihre Zwecke einspannt, wie sehr sie versucht ihr gerecht zu werden, wie sie immer mehr in den Hintergrund tritt und am Ende gar nicht mehr weiß wer sie wirklich ist.
Konfrontiert mit dunklen Geheimnissen der Familie muss sie sich entscheiden wie sie sich verhält.
Großartig wie die Autorin die Unsicherheit junger Mädchen beschreibt, Mädchen die sich selbst erst finden müssen, zu einer Identität und während dieser Entwicklung zum eigenen Selbst oftmals den falschen und oberflächlichen Idealen nacheifern.
Interessant auch wie Ev , verwöhnt, gewohnt alles zu bekommen was sie will, es schafft Mabel so zu manipulieren und zu beeinflussen.
Ein Entwicklungsroman, gut geschrieben, der sich auch für Jugendliche eignet.
Ev, von allen bewundert, reich, schön, witzig, das blühende Leben. Mabel ist überglücklich als Ev Sie einlädt den Sommer mit ihr auf dem Landsitz ihrer Familie zu verbringen.
Mabel kommt aus eher bescheidenen Verhältnissen und fühlt sich daher ganz besonders beachtet als Ev ihr dieses Angebot macht.
Nie in ihren kühnsten Träumen hätte sie damit gerechnet. Denn sie ist genau das Gegenteil von dieser strahlenden Freundin.
Alles, wirklich beinahe alles würde sie tun um endlich dazu zu gehören. Sie merkt gar nicht, wie sehr Ev sie für ihre Zwecke einspannt, wie sehr sie versucht ihr gerecht zu werden, wie sie immer mehr in den Hintergrund tritt und am Ende gar nicht mehr weiß wer sie wirklich ist.
Konfrontiert mit dunklen Geheimnissen der Familie muss sie sich entscheiden wie sie sich verhält.
Großartig wie die Autorin die Unsicherheit junger Mädchen beschreibt, Mädchen die sich selbst erst finden müssen, zu einer Identität und während dieser Entwicklung zum eigenen Selbst oftmals den falschen und oberflächlichen Idealen nacheifern.
Interessant auch wie Ev , verwöhnt, gewohnt alles zu bekommen was sie will, es schafft Mabel so zu manipulieren und zu beeinflussen.
Ein Entwicklungsroman, gut geschrieben, der sich auch für Jugendliche eignet.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Mabel will um jeden Preis zu den reichen und schönen Winslows dazu gehören und akzeptiert auch die schrecklichen Geheimnisse der Familie. Packend und verstörend. Mabel will um jeden Preis zu den reichen und schönen Winslows dazu gehören und akzeptiert auch die schrecklichen Geheimnisse der Familie. Packend und verstörend.

Maggy Grebasch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Spannende und unvorhersehbare Geschichte über die Geheimnisse einer Familie. Nicht mein Genre, aber ich fand es trotzdem gut. Spannende und unvorhersehbare Geschichte über die Geheimnisse einer Familie. Nicht mein Genre, aber ich fand es trotzdem gut.

T. Höbel, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Ein toller Roman über Freundschaft. Familie, Erfolg und Liebe. Doch dabei zählt eigentlich nur die eine wichtige Frage: Wem kannst du vertrauen?
Spannend bis zur letzten Seite.
Ein toller Roman über Freundschaft. Familie, Erfolg und Liebe. Doch dabei zählt eigentlich nur die eine wichtige Frage: Wem kannst du vertrauen?
Spannend bis zur letzten Seite.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Was als Collegeroman scheinbar harmlos anfängt, entwickelt sich zu einem ausgewachsenen Familiendrama mit vielen Wendungen. Was als Collegeroman scheinbar harmlos anfängt, entwickelt sich zu einem ausgewachsenen Familiendrama mit vielen Wendungen.

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Toll. Einzigartig. Spannend von Seite eins an - eine tolle Familie, in welcher eine Außenseiterin auf Teufel komm raus Teil sein möchte. Grandios. Toll. Einzigartig. Spannend von Seite eins an - eine tolle Familie, in welcher eine Außenseiterin auf Teufel komm raus Teil sein möchte. Grandios.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Gute Geschichte, wunderbar erzählt ! Bin sogar an meiner Station vorbei gefahren, so gefesselt war ich... Gute Geschichte, wunderbar erzählt ! Bin sogar an meiner Station vorbei gefahren, so gefesselt war ich...

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Wie weit verändert man sich selber, wenn man etwas unbedingt haben will? Egal, um welchen Preis. Familienroman und auch ein Roman um das Thema Erwachsenwerden . Gut erzählt ! Wie weit verändert man sich selber, wenn man etwas unbedingt haben will? Egal, um welchen Preis. Familienroman und auch ein Roman um das Thema Erwachsenwerden . Gut erzählt !

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein spannender Roman voller Abgründe und raffinierter Wendungen. Dunkle Geheimnisse liegen im Verborgenen. Sehr vielschichtig erzählt. Ein spannender Roman voller Abgründe und raffinierter Wendungen. Dunkle Geheimnisse liegen im Verborgenen. Sehr vielschichtig erzählt.

Inga Roos, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein sehr spannender Roman mit unglaublich vielen Wendungen und einer etwas anderen Hauptprotagonistin, die nur dazu gehören will und alles dafür tut... Ein sehr spannender Roman mit unglaublich vielen Wendungen und einer etwas anderen Hauptprotagonistin, die nur dazu gehören will und alles dafür tut...

Reich und mächtig ist die Familie Winslow überaus verführerisch. Doch bald muss sich Mabel fragen, was auf der Residenz Bittersweet überhaupt echt ist. Vielleicht zu spät... Reich und mächtig ist die Familie Winslow überaus verführerisch. Doch bald muss sich Mabel fragen, was auf der Residenz Bittersweet überhaupt echt ist. Vielleicht zu spät...

„Bittersweet oder der Schein trügt “

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Als Mabel Dagmar, das scheinbar scheue biedere Mädchen aus der Kleinstadt, ihre Zimmergenossin Ev Winslow, bildhübsch, steinreich und aus guten Hause kennenlernt, kann sie ihr Glück kaum fassen. Wie gern wäre Mabel Evs Seelenfreundin und Vertraute. Ein Wunsch der sich nicht erfüllen lässt oder etwa doch ? Geschwächt von einem dramatischen Vorfall in ihrer Familie öffnet die schillernde Schwan Ev sich dem biederen Entlein Mabel, umwirbt sie, lässt sie zappeln, spielt ihre Spielchen. Eine Art Freundschaft entsteht. Mabel wähnt sich am Ziel ihrer Träume als Ev sie einlädt den Sommer auf dem altehrwürdigen Familiensitz der Winslows zu verbringen. Bereits kurz nach ihrer Ankunft erkennt Mabel das nicht alles Gold ist was glänzt, uralte Skandale und Geheimnisse belasten den Winslow-Clan….
Diese Geschichte ist grandios erzählt, die Figuren sind unglaublich vielschichtig angelegt. Lange Zeit kann man als Leser nur ahnen wer Freund und wer Feind ist. Es sind die subtilen Andeutungen zwischen den Zeilen die einen gefangen nehmen und es an vielen Stellen schier unmöglich machen den Text zur Seite zu legen.
Eine sehr gute Erzählstimme von der man hoffentlich noch viel hören wird.
Leser, denen „Die geheime Geschichte “ von Donna Tartt gefallen hat, kann ich Bittersweet nur empfehlen.
Als Mabel Dagmar, das scheinbar scheue biedere Mädchen aus der Kleinstadt, ihre Zimmergenossin Ev Winslow, bildhübsch, steinreich und aus guten Hause kennenlernt, kann sie ihr Glück kaum fassen. Wie gern wäre Mabel Evs Seelenfreundin und Vertraute. Ein Wunsch der sich nicht erfüllen lässt oder etwa doch ? Geschwächt von einem dramatischen Vorfall in ihrer Familie öffnet die schillernde Schwan Ev sich dem biederen Entlein Mabel, umwirbt sie, lässt sie zappeln, spielt ihre Spielchen. Eine Art Freundschaft entsteht. Mabel wähnt sich am Ziel ihrer Träume als Ev sie einlädt den Sommer auf dem altehrwürdigen Familiensitz der Winslows zu verbringen. Bereits kurz nach ihrer Ankunft erkennt Mabel das nicht alles Gold ist was glänzt, uralte Skandale und Geheimnisse belasten den Winslow-Clan….
Diese Geschichte ist grandios erzählt, die Figuren sind unglaublich vielschichtig angelegt. Lange Zeit kann man als Leser nur ahnen wer Freund und wer Feind ist. Es sind die subtilen Andeutungen zwischen den Zeilen die einen gefangen nehmen und es an vielen Stellen schier unmöglich machen den Text zur Seite zu legen.
Eine sehr gute Erzählstimme von der man hoffentlich noch viel hören wird.
Leser, denen „Die geheime Geschichte “ von Donna Tartt gefallen hat, kann ich Bittersweet nur empfehlen.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine sehr spannende, gelungene Geschichte rund um zwei Freundinnen, die eine sehr reich, die andere sehr arm und voller Sehnsucht nach Anerkennung. Unglaublicher Pageturner!!!! Eine sehr spannende, gelungene Geschichte rund um zwei Freundinnen, die eine sehr reich, die andere sehr arm und voller Sehnsucht nach Anerkennung. Unglaublicher Pageturner!!!!

„Eine perfekte Familie?“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

"Bittersweet" heißt das kleine Sommerhaus von Ev Winslow auf dem großzügigen Gelände des Sommersitzes ihrer Familie. Dort haben alle Familienmitglieder ihr eigenes Haus am See. Eine Idylle der Reichen und Schönen wie es scheint. Ev bringt für einen Sommer ihre Collegefreundin Mabel mit nach Bittersweet. Mabel, die aus ganz anderen Verhältnissen stammt, fügt sich schnell ein und genießt dem Sommer. Nach und nach entdeckt sie jedoch gefährliche Geheimnisse und steht vor der Wahl: die Familie verraten oder das Spiel mitspielen. Mabel wählt ihren eigenen Weg. Richtig toller spannender Schmöker, mit dem die Zeit bis zum Frühling gut verbracht werden kann. "Bittersweet" heißt das kleine Sommerhaus von Ev Winslow auf dem großzügigen Gelände des Sommersitzes ihrer Familie. Dort haben alle Familienmitglieder ihr eigenes Haus am See. Eine Idylle der Reichen und Schönen wie es scheint. Ev bringt für einen Sommer ihre Collegefreundin Mabel mit nach Bittersweet. Mabel, die aus ganz anderen Verhältnissen stammt, fügt sich schnell ein und genießt dem Sommer. Nach und nach entdeckt sie jedoch gefährliche Geheimnisse und steht vor der Wahl: die Familie verraten oder das Spiel mitspielen. Mabel wählt ihren eigenen Weg. Richtig toller spannender Schmöker, mit dem die Zeit bis zum Frühling gut verbracht werden kann.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
23
19
6
0
0

Das Buch hat mich völlig begeistert
von Stefanie S. aus Dresden am 06.07.2016
Bewertet: Paperback

Mabel ist ein schüchternes und unsicheres junges Mädchen. Schon seit längerer Zeit bewundert sie ihre Ev, ihre Zimmergenossin im Studentenwohnheim einer Elite-Universität. Plötzlich zeigt Ev dann Interesse an Mabel und die Beiden freunden sich an. Als Ev Mabel dann fragt, ob sie den Sommer auf dem Landsitz ihrer Eltern... Mabel ist ein schüchternes und unsicheres junges Mädchen. Schon seit längerer Zeit bewundert sie ihre Ev, ihre Zimmergenossin im Studentenwohnheim einer Elite-Universität. Plötzlich zeigt Ev dann Interesse an Mabel und die Beiden freunden sich an. Als Ev Mabel dann fragt, ob sie den Sommer auf dem Landsitz ihrer Eltern in Vermont gemeinsam mit ihr verbringen möchte, ist Mabel überglücklich, denn Mabels Eltern sind sehr vermögend und schwelgen im Luxus. Aber Mabel plagen Zweifel: warum dieses plötzlich Interesse von Ev? Mag Ev sie wirklich oder spielt sie nur ein Spiel mit ihr? Und wird sie von den Winslows, Evs Familie, überhaupt geduldet und darf bleiben? Doch trotz dieser Zweifel, versucht Mabel ihre Zeit und den Luxus und das scheinbar unbeschwerte Leben in vollen Zügen zu genießen. Aber ihr gelingt auch ein Blick hinter diese scheinbar perfekte Welt, die bei genaueren Hinsehen gar nicht mehr so perfekt ist, sondern grausam. Nach und nach kommt Mabel den Geheimnissen der Familie Winslow auf den Grund. Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen. Ich fand den Schreibstil flüssig und fesselnd. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und welche dunklen Geheimnisse die Winslows hüten. Ich fand auch die Beschreibung der Umgebung und der Natur sehr gelungen, denn man fühlte sich teilweise, als wäre man selbst am Ort des Geschehens oder wünschte sich dorthin. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Mabel erzählt. Somit konnte ich mich sehr gut in Mabel hineinversetzen und lernte die Familie Winslow aus ihrer Perspektive kennen. In vielen Situationen fieberte man dann auch regelrecht mit Mabel mit, da man sich dadurch selbst mit am Ort des Geschehens fühlte, was zeitweise auch echt Angst einflößend war. Ein großes Lob muss ich auch noch für das Buchcover aussprechen. Nur aufgrund des Covers habe ich das Buch überhaupt im Buchhandel in die Hand genommen, da es mich sofort ansprach. Das Coverbild half mir auch beim Lesen, mir die Umgebung noch besser vorstellen zu können. Das Buch hat mich total begeistert und aus diesem Grund vergebe ich sehr gern die volle Punktzahl.

von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Man will dazu gehören, zu den Schönen&Reichen und würde alles dafür tun, bis man bemerkt, dass alles mehr Schein als Sein ist und es Geheimnisse gibt,die besser unentdeckt bleiben!

von Anja Matthies aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Mabel verbringt den Sommer bei ihrer Mitbewohnerin auf dem Anwesen der Winslows. Doch nichts ist so, wie es scheint. Spannend bis zur letzten Seite!