Das Attentat / Gabriel Allon Bd.12

Thriller

Gabriel Allon 12

(4)
Gabriel Allon hat Zuflucht hinter den schweigsamen Mauern des Vatikans gefunden und beginnt gerade mit der Restauration eines alten Caravaggio, als der Privatsekretär des Papstes ihn in den Petersdom ruft: Unter der prächtigen Kuppel liegt eine tote Frau – und das Geheimnis, das sie mit in den Tod genommen hat, könnte die ganze Welt in einen Konflikt apokalyptischen Ausmaßes stürzen …
Portrait
Daniel Silva war bis 1997 Top-Journalist des CNN und verbrachte lange Jahre als Auslandskorrespondent im Nahen Osten und am Persischen Golf. Heute ist er einer der erfolgreichsten amerikanischen Thrillerautoren und seine Bücher sind in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt. Wie kein anderer versteht er es, politisch brisante Themen und spektakuläres Insider-Wissen zu Hochspannung zu vereinen. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Washington D.C.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 10.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30668-3
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/3 cm
Gewicht 302 g
Originaltitel The Fallen Angel
Übersetzer Wulf Bergner
Verkaufsrang 33.318
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Das Attentat / Gabriel Allon Bd.12

Das Attentat / Gabriel Allon Bd.12

von Daniel Silva
Buch (Taschenbuch)
11,00
+
=
Das englische Mädchen / Gabriel Allon Bd.13

Das englische Mädchen / Gabriel Allon Bd.13

von Daniel Silva
Buch (Taschenbuch)
11,00
+
=

für

22,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Gabriel Allon mehr

  • Band 9

    30612424
    Der Oligarch / Gabriel Allon Bd.9
    von Daniel Silva
    (2)
    Buch
    11,00
  • Band 10

    33810524
    Die Rembrandt Affäre / Gabriel Allon Bd.10
    von Daniel Silva
    Buch
    12,00
  • Band 11

    37818246
    Der Hintermann / Gabriel Allon Bd.11
    von Daniel Silva
    (6)
    Buch
    11,00
  • Band 12

    40994306
    Das Attentat / Gabriel Allon Bd.12
    von Daniel Silva
    Buch
    11,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 13

    40994980
    Das englische Mädchen / Gabriel Allon Bd.13
    von Daniel Silva
    Buch
    11,00
  • Band 14

    45165046
    Der Raub / Gabriel Allon Bd.14
    von Daniel Silva
    (20)
    Buch
    10,99
  • Band 15

    57900630
    Der englische Spion
    von Daniel Silva
    Buch
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr schneller und gut gamachter Polit-Thrill. Sehr schneller und gut gamachter Polit-Thrill.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Spannend bis zur letzten Seite! Allon ist einfah ein Spitzen-Charakter.

Ein Topspion in Topform
von Schnuffelchen aus http://schnuffelchensbuecher.blogspot.com am 25.05.2014
Bewertet: gebundene Ausgabe

Als ich diesen Roman auf der Buchmesse entdeckt, wusste ich sofort das ich ihn haben möchte. Gabriel Allon bin ich schon seit 2010 verfallen, als ich bei Vorablesen den damals 8 Band der Reihe gewonnen hatte. Ich liebe solche unmöglichen Helden. Sie tun was sie tun, weil sie es... Als ich diesen Roman auf der Buchmesse entdeckt, wusste ich sofort das ich ihn haben möchte. Gabriel Allon bin ich schon seit 2010 verfallen, als ich bei Vorablesen den damals 8 Band der Reihe gewonnen hatte. Ich liebe solche unmöglichen Helden. Sie tun was sie tun, weil sie es müssen und nicht weil sie es wollen. Sie hadern auch mal mit ihren Schicksal und trauern einem alternativen Leben hinterher. Gabriel Allon ist so ein unmöglicher Held. Er ist Israeli und mit dem Holocaust als Familiengeschichte aufgewachsen. Dies hat den künstlerisch begabten Jungen stark geprägt und prägt ihn auch heute noch. Er ist ein Kind eines endlosen Krieges das sich nach Frieden sehnt. Dieser Krieg kostet ihn bereits seinen kleinen Sohn und seine erste Frau und auch seine 2. Frau gerät zwischen die Fronten. Durch seinen Freund Donati, seines Zeichens Privatsekretär des Papstes, gerät er in eine Verschwörung die hin auf eine Odyssee quer durch Europa bin nach Hause, nach Israel, schickt. Auf der suche nach den Hintermänner und auf der Flucht vor den Erinnerungen, die manche seiner Aufenthaltsorte mit sich bringen. Und als er endlich glaubt den Anschlag verhindert zu haben, wird er wieder einmal eines besseren belehrt. Der Autor spart in einmal wieder nicht am Feuerwerk. Gleich Kilo-Weise wird hier der Sprengstoff verbaut. Mal genutzt, mal ungenutzt bringt er die Story zum glühen. Daniel Silva hat sich für seine Geschichte sogar Rat bei echten Geheimdienstler geholt, so das gerade die verdeckten Operationen, zumindest für mich, sehr realistisch beschrieben wurden. Trotzdem hat der Autor zu keinem Zeitpunkt , der Möglichkeit von übertriebenen Blut vergießen nachgegeben. Allerdings überlässt er trotz Detailreichtum, an manchen Stellen, noch etwas zu viel der Fantasie. So beginnt der Showdown und plötzlich springt die Geschichte weiter. Was während des Showdowns wirklich passiert, bleibt im Dunklen. Diesen kleinen Punkt muss ich leider kritisieren. Ansonsten hat mich das Buch wieder durch seine Charaktere und seine spannende Handlung überzeugt. Der Spannungsbogen konnte von der ersten bis zur letzten Seite durchgängig aufrecht erhalten werden. Außerdem kann das Buch auch ohne die vorhergegangenen Bände gelesen werden. Es gibt genügend Andeutungen um sich ein Bild von den erwähnten Ereignissen zu machen, ohne aber zu sehr ins Detail zu gehen, so das man dieses auch noch später Nachlesen kann. Fazit: Ein spannender Spionage-Thriller mit interessanten Charakteren in Mitten von gefährlichen Brennpunkten. Eine realistische Terroristenjagd im Mitten von Kunst, Kultur und alten Geheimnissen. Absolut empfehlenswert.

Gabriel Allon an vorderster Front
von Michael Lehmann-Pape am 03.03.2014
Bewertet: gebundene Ausgabe

Eigentlich ist die Absprache ganz klar. Gabriel darf unter Wissen der Staatskräfte mit seiner Frau in Rom leben und in seinem angestammten Beruf als Restaurator im Vatikan arbeiten. Aber wie das so ist, die Vergangenheit lässt einen doch nicht in Ruhe. Einerseits in Person seines Freundes, des Privatsekretärs des Papstes... Eigentlich ist die Absprache ganz klar. Gabriel darf unter Wissen der Staatskräfte mit seiner Frau in Rom leben und in seinem angestammten Beruf als Restaurator im Vatikan arbeiten. Aber wie das so ist, die Vergangenheit lässt einen doch nicht in Ruhe. Einerseits in Person seines Freundes, des Privatsekretärs des Papstes und andererseits im Rahmen seines „Dienstes“, der aus Israel immer wieder versucht, Gabriel doch noch zu einer glänzenden Zukunft dort zu bewegen. Das auch Priester eine Vergangenheit haben und nicht immer nur „heilig“ durchs Leben gehen, das weiß Allon durchaus. Muss sich aber nun für und mit seinem Freund in eine zunehmend gefährliche Bresche werfen. Denn all dies wird nun zusammenspielen, als eine junge Mitarbeiterin der Kunstabteilung des Vatikans scheinbar Selbstmord begeht. Eine Idee, die vor Gabriels Augen keinen Bestand hat. Ermordet wurde sie. Aber warum? Finden sich die Hintergründe in der Aufgabe der Frau, die Kunstschätze des Vatikans auf deren rechtmäßige Eigentümer hin zu untersuchen? Bald erlebt Gabriel, was es heißt, sich in die gut vernetzten Kreise der Kunstdiebe und des Kunst-Schwarzmarktes vorzuwagen. Vollends Tempo dann nimmt der Roman auf, als Gabriel sich mit seinem alten Agententeam der Frage zuwendet, wer eigentlich als Nutznießer all dieser „Kunst-Geschichten“ im Hintergrund die Fäden zieht und als klar wird, dass ein Attentat geplant ist, dass zumindest den Nahen Osten, wenn nicht gar die gesamte Welt in seinen Auswirkungen massiv betreffen wird. Ein Attentat nicht auf eine Person an sich, sondern auf die Stabilität einer ganzen Region. Fundierte Agententätigkeit, sorgfältige Überwachung, stringente Recherche, so arbeitet Gabriel Allon und so arbeitet auch Daniel Silva, der sich in der Welt der Agenten, der Terrorbekämpfung, der Spionage und der mafiösen Strukturen gut auskennt, wie auch dieser Thriller wieder zeigt. Ein wenig mangelt es auch diesem Neuen Fall für Gabriel Allon an spannungsreichen Momenten, in der Struktur ähneln die Geschichten um Allon herum ein stückweit soweit James Bind Romanen und Filmen, als dass die Gegner relativ schnell benannt sind, die ruchlosen Pläne sich Schritt für Schritt vor den Augen des Lesers zeigen und so wenig überraschende Momente im Sinn von Rätseln oder Fragen nach „dem Täter“ auftauchen. Dennoch, flüssig in der Sprache, das Tempo hochhaltend und überzeugend in den einfach beschriebenen Abläufen sorgt Silva, wie schon seit Jahren, auch mit diesem Thriller für gute Unterhaltung.