Meine Filiale

Ich und die Menschen

Matt Haig

(31)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

10,95 €

Accordion öffnen
  • Ich und die Menschen

    dtv

    Sofort lieferbar

    10,95 €

    dtv

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Ich und die Menschen

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch (MP3-CD)

9,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

„In diesem Hörbuch geht es um dich“In einer regnerischen Nacht wird Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, aufgegriffen, als er nackt eine Autobahn entlangwandert. Professor Martin ist nicht mehr er selbst. Ein Wesen mit überlegener Intelligenz und von einem weit entfernten Stern hat von ihm Besitz ergriffen. Und es ist nicht begeistert von seiner neuen Existenz. Es hat eine denkbar negative Meinung von den Menschen, jeder weiß schließlich, dass sie zu Egoismus, übermäßigem Ehrgeiz und Gewalttätigkeit neigen. Doch andererseits: Kann eine Lebensform, die Dinge wie Weißwein und Erdnussbutter erfunden hat, wirklich grundschlecht und böse sein? Und was sind das für seltsame Gefühle, die es überkommen, wenn es Debussy hört oder seiner vermeintlichen Frau Isobel in die Augen blickt?(Laufzeit: ca. 8h 29)

"Christoph Maria Herbst ist für die Hörbuch-Fassung ein wahrer Glücksgriff."

Produktdetails

Verkaufsrang 4270
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Christoph Maria Herbst
Spieldauer 509 Minuten
Erscheinungsdatum 31.03.2014
Verlag Der Hörverlag
Format & Qualität MP3, 509 Minuten
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Sophie Zeitz-Ventura
Sprache Deutsch
EAN 9783844514865

Buchhändler-Empfehlungen

Lieblingsbuch

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Professor Andrew Martin lebt mit Frau und pubertierenden Sohn in Cambridge. Eines Tages gelingt ihm die Entschlüsselung einer bahnbrechenden Mathematikformel, das ruft Außerirdische auf den Plan. Die wollen sofort verhindern, dass die Menschheit Wind davon bekommt und schicken einen von ihnen auf die Erde - in Andrews Fußstapfen, in sein Leben. Das Original wird beseitigt. Dieses vor Jahren gelesene Lieblingsbuch von Matt Haig habe ich jetzt wiederentdeckt. Der Blick eines Außerirdischen auf die Spezies Mensch war beim zweiten Mal noch besser. Vergnüglich, warmherzig und weise.

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Unglaublich: sich selbst zu sehen durch die Augen eines Aliens - mal witzig, mal brutal ehrlich, mal ernüchternd, mal beschämend und doch klingt durch allem die Schönheit der Welt und ein heller Schimmer legt sich auf uns liebende Menschhen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
21
9
1
0
0

Eine inspirierende Liebeserklärung an das Leben
von Yonania aus Berlin am 06.11.2020

Eines Tages wird der Mathematikprofessor Andrew Martin nackt auf dem Campus der Corpus Christi Universität gefunden. Dieser Mann verhält sich äußerst merkwürdig: Nicht nur das er vollkommen nackt ist und es ihn nicht mal zu stören scheint. Nein, er läuft auch über die Straße, egal ob da Autos fahren. Er bespuckt sogar andere Men... Eines Tages wird der Mathematikprofessor Andrew Martin nackt auf dem Campus der Corpus Christi Universität gefunden. Dieser Mann verhält sich äußerst merkwürdig: Nicht nur das er vollkommen nackt ist und es ihn nicht mal zu stören scheint. Nein, er läuft auch über die Straße, egal ob da Autos fahren. Er bespuckt sogar andere Menschen! Was ist bloß los mit ihm? Na ganz einfach: Er ist ein Außerirdischer. Er ist gekommen, um die Entdeckung des eigentlichen Andrew Martin ungeschehen zu machen. Doch während seiner Mission lernt er, was es bedeutet ein Mensch zu sein und wirklich zu fühlen und zu leben. Diese Geschichte ist wirklich einmalig! Zuerst einmal muss ich ein dickes Lob an den Synchronsprecher Christoph Maria Herbst aussprechen: wundervoll erzählt! Ich habe mich in der Geschichte verloren. Ich habe gelacht und war emotional sehr berührt. Diese Geschichte ist wirklich inspirierend und lädt zum Mitdenken der „Was-wäre-wenn“-Szenarios ein. Was sich Matt Haig hier ausgedacht hat, war wirklich fantastisch. Wie ein Alien lernt, sich wie ein Mensch zu verhalten, zu denken und zu fühlen. Ich fand es toll, mitzuerleben, wie sich das Bild der Menschen mit dem Lauf der Geschichte veränderte. Außerdem fand ich auch die Gesellschaftskritik gut verpackt. Hier waren so viele Elemente zusammen gekommen und schön miteinander verwoben worden, dass ich gar nicht anders konnte als diese Geschichte zu lieben. Ich finde, jeder sollte diese Geschichte gelesen oder besser noch gehört haben! Es ist mal etwas ganz anderes mit so vielen tollen Inhalten wie Lebensweisheiten, Gesellschaftskritiken und einer für mich ganz neuen Art und Weise menschliches Verhalten zu interpretieren.

Ein Blick von oben auf die Menschheit und die Welt auf der wir leben
von einer Kundin/einem Kunden am 29.09.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Was wäre, wenn ein Außerirdischer die Erde besuchen würde, was würde er über uns Menschen wohl denken? Nachdem Professor Andrew Martin den Beweis für die letzte mathematische Hypothese gefunden hat, eine bahnbrechende Entdeckung für die Menschheit, muss aus Sicht der außerirdischen Lebensform der Vonnadorianer unbedingt die Verö... Was wäre, wenn ein Außerirdischer die Erde besuchen würde, was würde er über uns Menschen wohl denken? Nachdem Professor Andrew Martin den Beweis für die letzte mathematische Hypothese gefunden hat, eine bahnbrechende Entdeckung für die Menschheit, muss aus Sicht der außerirdischen Lebensform der Vonnadorianer unbedingt die Veröffentlichung und Verbreitung verhindert werden, um Schlimmeres zu verhindern. Der Professor wird eliminiert, und ein Entsandter des Planeten soll in dessen Haut schlüpfen und sowohl alle existierenden Dokumente löschen, als auch alle Personen, denen der Professor von seiner Entdeckung erzählt hat, töten. Die Gestalt des Professors anzunehmen gelingt vorzüglich, aber Kleider, eine Schutzhülle mit der sich das menschliche Wesen seltsamerweise umhüllt, wurden vergessen. So wird der neue Andrew bei seiner Ankunft auf unserer Erde direkt wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses festgenommen. Trotzdem gelingt es ihm die Ärzte zu überzeugen, dass er nicht in die geschlossene Psychatrie gehört, sondern einen Schwächeanfall erlitten hat und man entlässt ihn in seine Familie, wo er seinen Auftrag fortsetzen möchte. Herrlich, zuweilen phylosophisch, waren die vielen Beobachtungen der Menschen und ihrer Verhaltensweisen, die in der Tat für eine fremde Spezie recht befremdlich erscheinen müssen. "Parks sind verhinderte Wälder, so wie Hunde verhinderte Wölfe waren. Die Menschen liebten beides, vielleicht , weil die Menschen auch irgendwie verhindert waren." "Die Erde war ein Planet der verpackten Dinge, Nahrung in Folie, Körper in Kleidung, Verachtung in Lächeln." Ich habe dieses Buch mit seinem feinen Humor und seinen treffenden, tiefsinnigen Aussagen sehr genossen, wobei ich den Anfang stärker fand, als das Ende. Da wurde es teilweise leider ein bisschen langatmig. Dies ist das 2. Buch, dass ich von Matt Haig lese, und sein Schreibstil gefällt mir wirklich sehr. Ich bin eigentlich gar kein großer Freund von Science Fiction. In diesem Fall wird das Surreale aber als Stilmittel eingesetzt, um philosophische Gedanken in den Roman einbinden zu können, und das finde ich ganz wunderbar.

Ich und die Menschen
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine herzerwärmende und unglaublich lustige Geschichte darüber, was es heißt ein Mensch zu sein. Matt Haig erschafft einen intelligenten und spannenden Blick über den Tellerrand hinaus, der einem zum Nachdenken anregt. Das Buch ist einer dieser Schätze, den man all seinen Freunden mit einer kleinen Masche oben drauf schenken möc... Eine herzerwärmende und unglaublich lustige Geschichte darüber, was es heißt ein Mensch zu sein. Matt Haig erschafft einen intelligenten und spannenden Blick über den Tellerrand hinaus, der einem zum Nachdenken anregt. Das Buch ist einer dieser Schätze, den man all seinen Freunden mit einer kleinen Masche oben drauf schenken möchte. 5 Sterne


  • Artikelbild-0
  • Ich und die Menschen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Ich und die Menschen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Ich und die Menschen
    1. Ich und die Menschen