Meine Filiale

Enter

Thriller

Karl Olsberg

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Stromausfall in ganz Berlin ist Auftakt einer Anschlagserie - eine unbekannte Aktivistengruppe namens NTR kämpt gegen die zunehmende Versklavung des Menschen durch Technik. Hauptkommissar Eisenberg und seine Sonderermittlungsgruppe Internet sollen das Landeskriminalamt unterstützen, doch der zuständige Fahndungsleiter hält wenig von der SEGI und ihren ungewöhnlichen Methoden. Als dann ein führender Computerwissenschaftler ermordet wird, verbittet er sich jede Einmischung. Und während weitere Anschläge geschehen und die Hintergründe des Mordes immer mysteriöser werden, fällt ein dunkler Schatten auf das SEGI-Team … Internetterror, künstliche Intelligenz und die illegale Überwachung durch Geheimdienste sind die hochaktuellen Themen, die Olsberg in seinem neuen Thriller einmal mehr zur packenden Story verwebt.

"Dieser neue spannende Thriller von Karl Olsberg und Fortsetzung von 'Delete' gehört zu einer neuen Generation von Kriminalgeschichten, die von der unsichtbaren Bedrohung durch Datenklau, Überwachung im Internet und organisierten Hackerbanden erzählt.", Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Jeanne Andresen, 21.01.2016

Karl Olsberg, geboren 1960, promovierte über Anwendungen Künstlicher Intelligenz, war Marketingdirektor eines TV-Senders, Geschäftsführer und erfolgreicher Gründer zweier Unternehmen in der »New Economy«. Er wurde unter anderem mit dem »eConomy Award« der Wirtschaftswoche für das beste Start Up 2000 ausgezeichnet. Heute arbeitet er als Unternehmensberater und lebt mit seiner Familie in Hamburg. Er veröffentlichte bereits zahlreiche Bücher, darunter seine Thriller »Enter« und »Delete«.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 13.04.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8333-1005-8
Verlag Berlin Verlag Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/4 cm
Gewicht 300 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 39388

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Cyberterror in Berlin
von Daniela P. am 08.08.2017

In ganz Berlin fällt ein Wochenende lang der Strom aus. Die Aktivistengruppe NTR bekennt sich zu dem Anschlag auf das Stromnetz. Die Gruppe will die Bevölkerung vor der zunehmenden technischen Abhängigkeit und Übermacht warnen. Weitere Aktionen folgen. Um die Aktivisten zu stoppen, wird sogar die LKA-Sondergruppe SEGI (Sondererm... In ganz Berlin fällt ein Wochenende lang der Strom aus. Die Aktivistengruppe NTR bekennt sich zu dem Anschlag auf das Stromnetz. Die Gruppe will die Bevölkerung vor der zunehmenden technischen Abhängigkeit und Übermacht warnen. Weitere Aktionen folgen. Um die Aktivisten zu stoppen, wird sogar die LKA-Sondergruppe SEGI (Sonderermittlungsgruppe Internet), von der man innerhalb des LKA nur wenig hält, eingeschaltet. Als jedoch ein ranghoher Mitarbeiter eines technischen Instituts ermordet wird, hält man die SEGI immer mehr aus den Ermittlungen raus. Und schließlich gerät auch nch ein Teammitglied unter Verdacht... Karls Olsberg (bekannt geworden durch "Das System") ist ein spannender Thriller über Cyberterror und sein Spezialgebiet künstliche Intelligenz gelungen, der einem vor Augen führt wie abhängig wir mittlerweile vom Internet sind. Ein solider Krimi, der mich aber nicht von Anfang an gepackt hat, sondern nur langsam an Fahrt aufgenommen hat. Da hätte man mehr daraus machen können.

Ein hochspannender Thriller mit einem brisanten, sehr aktuellen Thema.
von hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 12.05.2015

In seinem neuen IT-Thriller “Enter” beschäftigt sich Karl Olsberg, der selbst lange in dieser Branche tätig war, mit hochaktuellen Themen: Künstliche Intelligenz, die manische, scheinbar von jeder legalen Kontrolle befreite Überwachungswut der Geheimdienste und das kreative Engagement von Internetaktivisten, die unermüdlich auf ... In seinem neuen IT-Thriller “Enter” beschäftigt sich Karl Olsberg, der selbst lange in dieser Branche tätig war, mit hochaktuellen Themen: Künstliche Intelligenz, die manische, scheinbar von jeder legalen Kontrolle befreite Überwachungswut der Geheimdienste und das kreative Engagement von Internetaktivisten, die unermüdlich auf die damit verbundenen Gefahren hinweisen. In seinem Thriller hat er sich dafür einige fantasievolle Aktionen überlegt. Und er hat jedem Mitglied seiner zusammengewürfelten Sonderermittlungsgruppe SEGI einen besonderen Spleen mitgegeben: der intelligenten Profilerin Claudia Morani, dem Draufgänger Jaap Klausen, dem vorlauten Hacker Ben Vernholt und natürlich dem Autisten Sim Wissmann, der zwar auf seinem Fachgebiet ein Genie ist, aber mit Menschen nicht besonders gut klarkommt. Geleitet wird die kleine Abteilung von Adam Eisenberg, der bei seiner letzten Arbeitsstelle in Hamburg in Ungnade gefallen ist und nach Berlin strafversetzt wurde. Olsberg achtet dabei sehr charmant darauf, dass seine Charaktere nicht immer gut miteinander klarkommen, jedoch im entscheidenen Moment perfekt zusammenarbeiten. So ist “Enter” ein hochspannender Thriller mit einem brisanten, sehr aktuellen Thema: Wer überwacht die, die uns überwachen dürfen und welchen Preis zahlen wir für ein Leben in der bald anstehenden digitalen Vollausstattung?


  • Artikelbild-0