Warenkorb
 

Die Phönizier

Geschichte einer rätselhaften Kultur

Die Phönizier waren ein semitisches Händler- und Seefahrervolk mit einer überaus reichhaltigen Kultur. Vom Libanon kommend gelangten sie über die Meerenge von Gibraltar hinaus bis in den Atlantik. Mit ihren zahlreichen Siedlungen garantierten sie über Jahrhunderte hinweg den kommerziellen und diplomatischen Austausch mit unterschiedlichsten Völkern und Mächten. Sie wurden als Kaufleute geschätzt und als Gegner gefürchtet. Zwangläufig gerieten sie mit den Griechen und mit dem aufstrebenden Römischen Reich in Konkurrenz, was in der Einnahme von Tyros durch Alexander den Großen 332 v. Chr. und der Zerstörung von Karthago im 3. Punischen Krieg 146 v. Chr. gipfelte und das Ende ihrer Geschichte bedeutete.
Bärbel Morstadt gibt eine differenzierte Einführung in die Geschichte, Kultur und Bedeutung dieses rätselhaften Volkes: Ihre Herkunft und ihr Verbleib sind ungewiss, ihre Expansion und Handelsaktivitäten faszinieren und laden zu unterschiedlichen Bewertungen ein – in der Antike wie heute.
Portrait

Bärbel Morstadt studierte Klassische Archäologie, Altorientalistik und Kunstgeschichte an der Universität Würzburg und wurde an der Universität Erlangen promoviert. Heute ist sie Juniorprofessorin für die Archäologie der phönizischen Diaspora an der Ruhr-Universität Bochum.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 175
Erscheinungsdatum April 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8053-4878-2
Verlag WBG Philipp von Zabern
Maße (L/B/H) 24,6/17,2/2,2 cm
Gewicht 485 g
Abbildungen 30 schwarz-weiße Abbildungen
Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.