Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Oh (weia) Kanada

Mein Abenteuer vom Auswandern

1997 erfüllte sich Katerina Jacob ihren Kindheitstraum, ausgelöst von den Romanen Jack Londons, und reiste in das Land der Bisons, Bären und Indianer. Dort fand sie nicht nur die Liebe ihres Lebens, sondern verliebte sich auch so sehr in dieses großartige Land, dass sie beschloss, das Abenteuer einer Auswanderung auf sich zu nehmen. Sie lässt uns teilhaben an ihrem Neustart in diesem wilden, weiten Land und zeigt uns mit gut beobachteten, witzigen, ungewöhnlichen und manchmal auch sehr berührenden Geschichten ein völlig neues Kanada. Sie erzählt von Indianern, Einheimischen, die ihr Leben in der einsamen Wildnis fristen, und Auswanderern aller Herren Länder, die den Absprung mal mehr, mal weniger erfolgreich geschafft haben, ebenso wie von ihren ganz privaten Abenteuern, ob im Boot, auf dem Pferderücken oder im Flugzeug.
Lassen Sie sich von Katerina Jacob in dieses großartige Land entführen und machen Sie sich bereit für eine Reise, die garantiert Lust auf mehr weckt.
Portrait
Katerina Jacob wuchs als Tochter der bekannten Schauspielerin Ellen Schwiers und des Regisseurs Peter Jacob auf. Sie absolvierte u.a. ein Studium am weltbekannten Lee Strasberg Institute in New York und wurde bekannt mit unzähligen Rollen im deutschen TV, u.a. in Traumschiff, Der Bulle von Tölz u.v.m. Sie lebt einen Großteil des Jahres in Kanada und den Rest der Zeit am Starnberger See.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 09.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86882-559-6
Verlag Mvg
Maße (L/B/H) 21,6/14,4/2,5 cm
Gewicht 406 g
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
1
0

Sehr empfehlenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Zirl am 30.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, genau das was ich mir unter einer Auswanderergeschichte vorstelle. Es ist kurzweilig, lustig, mit netten Anekdoten untermalt. Kanada fand ich immer schon ein interessantes Land, besonders der Abschnitt über die Pazifikküste, um die es im zweiten Teil des Buches geht, hat mir sehr gut gefallen.... Mir hat das Buch sehr gut gefallen, genau das was ich mir unter einer Auswanderergeschichte vorstelle. Es ist kurzweilig, lustig, mit netten Anekdoten untermalt. Kanada fand ich immer schon ein interessantes Land, besonders der Abschnitt über die Pazifikküste, um die es im zweiten Teil des Buches geht, hat mir sehr gut gefallen. Obwohl ich noch nie in Kanada war, hat mir das Buch erlaubt, mich in Gedanken dorthin zu träumen und an den Abenteuern der Familie Jacob teilzunehmen.  

Inhalt ok Sprecherin nicht
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 02.11.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Hörbücher leben von ihren Sprechern. Ich liebe es einem/einer guten Sprecherin zuzuhören. Es kann einem aber auch der Hörgenuss vermiest werden, wenn die Sprecherin, wie in diesem Hörbuch aufgesetzt und übertrieben betont. Leider spricht Frau Jacob das meiste, denn wenn ihre Mutter oder der Onkel (diese werden zu Beginn vorgeste... Hörbücher leben von ihren Sprechern. Ich liebe es einem/einer guten Sprecherin zuzuhören. Es kann einem aber auch der Hörgenuss vermiest werden, wenn die Sprecherin, wie in diesem Hörbuch aufgesetzt und übertrieben betont. Leider spricht Frau Jacob das meiste, denn wenn ihre Mutter oder der Onkel (diese werden zu Beginn vorgestellt) sprechen, klingt das völlig ok. man sollte meinen, dass der Schreiber selbst das Buch auch am besten liest. Hier ist es nicht so! In diesem Fall hätte ich besser das Buch kaufen sollen.

Auswandern nach Kanada ??
von Literaturlounge eu aus Gießen am 18.08.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Oh (weia) Kanada Mein Abenteuer vom Auswandern von Katharina Jacob gelesen von der Autorin Die kleine Peinlichkeit vorneweg. Der Name der Autorin sagte mir gar nichts, als ich das Hörbuch aussuchte. Ich dachte einfach, ein Bericht über das Auswandern in dieses Land könnte interessant sein. Und er ist es! Bei den erste... Oh (weia) Kanada Mein Abenteuer vom Auswandern von Katharina Jacob gelesen von der Autorin Die kleine Peinlichkeit vorneweg. Der Name der Autorin sagte mir gar nichts, als ich das Hörbuch aussuchte. Ich dachte einfach, ein Bericht über das Auswandern in dieses Land könnte interessant sein. Und er ist es! Bei den ersten Sätzen dachte ich, die Stimme kenne ich doch. Ein kurzer Blick auf das Cover bestätigte meine Vermutung. Ich kannte sie in der Rolle einer Polizistin, die ich in der Serie bereits sehr spritzig fand. Man soll ja Rolle und Person nicht miteinander vergleichen, aber sie schreibt und liest genauso spritzig. Daher empfehle ich eher das Hörbuch, als die gedruckte Ausgabe. Die Sprache unterstreicht das geschriebene ungemein. Jetzt aber zurück zum Hörbuch. Bei autobiographischen Büchern finde ich es besonders gut, wenn der Autor selbst liest. Es wirkt einfach echter. In diesem Fall auch ein echter Gewinn! Frau Jacob erzählt mit viel Witz und auch Selbstironie von ihren Erlebnissen in Kanada. Da ich Berufspendler bin und somit Hörbücher meist im Auto höre, muss es auf die anderen Fahrer heute im Stau sehr befremdlich gewirkt haben, wie ich mich schallend lachend über dem Lenkrad krümmte. Seien es die Stech-Attacken kanadischer Moskitos, oder die besonderen Verhältnisse der dortigen Otter zu norddeutschen Strandkörben, die Bilder waren einfach greifbar und zum Brüllen komisch. Auch die Beschreibung der Landschaft kommt natürlich nicht zu kurz. Ich hatte das Gefühl, die Weite zu spüren. Erlebnisse mit anderen Menschen haben mich auch gefesselt. Insbesondere eine Begebenheit hat mich tief bewegt – die Pannenhilfe des Truckers. Er hat große Umwege und Umstände auf sich genommen und mehr geholfen als man es erwarten würde. Als Dank bittet er nur darum ein anderes Mal jemandem so zu helfen, wie er geholfen hat. Das hat mich wirklich sprachlos gemacht. Im schnelllebigen Europa, wo jeder ständig auf dem Sprung ist, kann ich mir das nicht vorstellen. Sehr Schade eigentlich, aber man kann sein Verhalten ja glücklicherweise auch verändern. Von der Ruhe und Hilfsbereitschaft kann man sich eine dicke Scheibe abschneiden. Die Natur hat mich schon vorher fasziniert. Ich hatte den Eindruck, eine tolle und auch realistische Beschreibung von Kanada zu bekommen, und meine Neugier auf dieses Land ist noch mehr gewachsen. Somit ist einer der abschließenden Wünsche der Autorin erfüllt worden. Ich denke über einen Urlaub in der Weite Kanadas nach.