Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wer wird denn gleich von Liebe sprechen?!

Tangled 1

(6)
Der Bestseller aus den USA! Drew Evans ist sexy und erfolgreich - ein Gewinnertyp. Millionendeals verhandelt er, ohne mit der Wimper zu zucken, und Frauen verführt er mit einem Lächeln allein. An die Liebe hat Drew noch nie einen Gedanken verschwendet; sich zu binden ist für ihn eine absolute Horrorvorstellung! Doch das alles ändert sich schlagartig, als Kate Brooks in seiner Firma eingestellt wird. Sie ist die erste Frau, die sich nicht so einfach von ihm um den Finger wickeln lässt. Dabei ist Drew es doch gewohnt, immer zu bekommen, was er will ... "Heiß und unglaublich komisch. Eine Liebesgeschichte, die so schön ist, dass man sich wünscht, sie möge nie zu Ende gehen." (Bookish Temptations)
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 15.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783802596605
Verlag LYX.digital
Dateigröße 978 KB
Übersetzer Heide Franck
Verkaufsrang 4.387
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Tangled

  • Band 1

    41044252
    Wer wird denn gleich von Liebe sprechen?!
    von Emma Chase
    eBook
    6,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    40669613
    Nichts als Ärger mit der Liebe
    von Emma Chase
    eBook
    6,99
  • Band 3

    42623757
    Liebe nur in Ausnahmefällen
    von Emma Chase
    eBook
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

Daniela Götz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Drew erzählt auf unfassbar charmante Weise seine Geschichte und berichtet über einen Liebeskummer, den er eigentlich nicht hat. Eine romantische Komödie zum Mitlachen! Drew erzählt auf unfassbar charmante Weise seine Geschichte und berichtet über einen Liebeskummer, den er eigentlich nicht hat. Eine romantische Komödie zum Mitlachen!

Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Süßer Wochenend-Schmöker! Süßer Wochenend-Schmöker!

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Wenn ein Womanizer sich verliebt und denkt, dass er die Grippe hat. Eine aberwitzige Geschichte aus der Sicht eines Mannes, der von einem Fettnäpfchen ins nächste fällt. Wenn ein Womanizer sich verliebt und denkt, dass er die Grippe hat. Eine aberwitzige Geschichte aus der Sicht eines Mannes, der von einem Fettnäpfchen ins nächste fällt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

absolut spitze
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüneburg am 18.01.2016
Bewertet: Taschenbuch

Ich habe das Buch verschlungen. Besonders gut hat mir gefallen, dass es aus seiner Perspektive geschrieben war. Absolut empfehlenswert. Super zum Abschalten.

Wer wird den gleich von Liebe sprechen?!
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 07.06.2015
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt: ?Drew hat noch nie einen Gedanken an die Liebe verschwendet, eine feste Beziehung ist für ihn eine absolute Horrorvorstellung. Doch das ändert sich schlagartig, als Kate Brooks in derselben Investment-Banking-Firma eingestellt wird, für die auch Drew arbeitet. Kate ist intelligent, wunderschön, ehrgeizig, und sie fasziniert Drew, nicht nur weil... Inhalt: ?Drew hat noch nie einen Gedanken an die Liebe verschwendet, eine feste Beziehung ist für ihn eine absolute Horrorvorstellung. Doch das ändert sich schlagartig, als Kate Brooks in derselben Investment-Banking-Firma eingestellt wird, für die auch Drew arbeitet. Kate ist intelligent, wunderschön, ehrgeizig, und sie fasziniert Drew, nicht nur weil sie sich als ernsthafte Konkurrentin entpuppt. Kate geht Drew nicht mehr aus dem Kopf, und je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto heftiger beginnt es zwischen den beiden zu knistern.? "Wer wird den gleich von Liebe sprechen?!? von Emma Chase ist eine sehr amüsante Love-Story. Zu Beginn der Geschichte lernt man Drew kennen. Der junge Investmentbanker, der vor Selbstvertrauen nur so trotzt, hat die Grippe und leidet aus tiefster Seele. Den Leser/Zuhörer lässt Drew an seinem Elend teilhaben und recht schnell entpuppt sich die vermeintliche Grippe als ausgewachsener Liebeskummer. Um den bemitleidenswerten Zustand von Drew zu verstehen, muss man vier Monate in seinem Leben zurückgehen und das tut er in Begleitung des geneigten Lesers/Zuhörers. Drew präsentiert sich als selbstbewusster Kerl, der sich vor lauter weiblicher Aufmerksamkeit nicht retten kann. Er arbeitet hart, ist sehr ehrgeizig und lässt es sich von seinem verdienten Geld gut gehen. An einem seiner üblichen Samstagstouren durch den aktuell angesagten Club der Stadt begegnet ihm Kate. Sofort ist Drew Feuer und Flamme und will diese Frau haben. Kate scheint nicht abgeneigt, lässt sich aber auf nichts ein. Am Montagmorgen begegnet Drew in seiner Firma der neuen Mitarbeiterin?es ist Kate! Und sie ist verlobt! Die gesamte Geschichte wird aus Drews Sicht bzw. von ihm selbst erzählt. Dieser Umstand sorgt für viele amüsante Stellen, die schmunzeln oder lauthals lachen lassen. Drew spart auch nicht mit guten Ratschlägen, weder an die Herren der Schöpfung noch an die Damen. Dabei lässt er fast kein Klischee aus ;-) Mir hat der männliche Blickwinkel gut gefallen, wenn auch für mein Empfinden an manchen Stellen zu viele Klischees bemüht wurden. Drew war für mich auch nicht zu 100 % glaubwürdig, da er sich einerseits als Frauenheld par excellence präsentiert, Frauen überwiegend nur benutzt und bei dem bloßen Gedanken an eine Beziehung den Rückwärtsgang antritt, aber auf der anderen Seite einer Familie mit glücklich verheirateten Eltern entstammt, eine enge Beziehung zu seiner Schwester hat und seine kleine Nichte förmlich vergöttert. Einen bindungsunfähigen Mistkerl stelle ich mir ein wenig anders vor ;-) Aber trotz dieser für mich etwas konstruierten Details hat mir die amüsante Geschichte gefallen und ich hatte damit bei der Hausarbeit meinen Spaß =)

Selbst den überzeugtesten Junggesellen kann es eiskalt erwischen
von Bücherwürmchen aus Stuttgart am 17.01.2015
Bewertet: Taschenbuch

Was unterscheidet diesen Roman von den ganzen anderen Liebesromanen? Nun, die Liebesromane, die ich bisher gelesen hatte, werden entweder nur aus ihrer Sicht erzählt, oder aus beider. Hier erzählt Drew die Geschichte, nämlich seine. Und auch die Erzählweise ist anders, wie ich es bisher kannte. Drew erzählt, redet dann aber... Was unterscheidet diesen Roman von den ganzen anderen Liebesromanen? Nun, die Liebesromane, die ich bisher gelesen hatte, werden entweder nur aus ihrer Sicht erzählt, oder aus beider. Hier erzählt Drew die Geschichte, nämlich seine. Und auch die Erzählweise ist anders, wie ich es bisher kannte. Drew erzählt, redet dann aber auch mit den Lesern. Er zwingt sie zum Teil dazu, sich Gesichtsausdrücke oder Reaktionen genau anzusehen, indem er sagt, ob man dies oder das gesehen hätte oder dass man auf etwas besonderes achten solle. Diese Erzählweise fand ich erfrischend. Es war mal was anderes. Nur auf die Dauer könnte ich mich wahrscheinlich nicht daran gewöhnen. Ich mochte Drew zu gleichen Teilen wie ich ihn nicht mochte, aber schlussendlich war er auf seine Art dann doch sympathisch. Kate hingegen mochte ich sofort, obwohl man sie nur durch Drews Augen beobachten konnte. Aber das absolute Goldstück ist Mackenzie, Drews vierjährige Nichte. Ihre Auftritte waren einfach nur herrlich. Gefallen hat mir hier auch der Humor, welcher mich doch immer wieder zum schmunzeln brachte. Jedoch musste ich auch das ein oder andere Mal den Kopf schütteln. Was mir besonders gut gefallen hat ist das Cocktailglas auf Seite 119 und die Antwort darauf auf der folgenden Seite. Dieses Frage/Antwort-Bild sagt mehr als alle Worte … Auch wenn mir das Buch gefallen hat, fehlt für mich trotzdem irgendwas. Ich weiß auch nicht, wie das genau ausdrücken soll. Manchmal hätte ich mir auch gewünscht, in Kates Kopf zu schauen. Im Gesamten würde ich gute 4 Sterne vergeben.