Meine Filiale

Das Ende der Megamaschine

Geschichte einer scheiternden Zivilisation

Fabian Scheidler

(5)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

19,90 €

Accordion öffnen
  • Das Ende der Megamaschine

    Promedia

    Sofort lieferbar

    19,90 €

    Promedia

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wer verstehen will, warum wir menschheitsgeschichtlich in eine Sackgasse geraten sind und wie wir aus ihr wieder herauskommen können, der kommt an Fabian Scheidlers „Das Ende der Megamaschine“ nicht vorbei. Es ist ein Buch, das in seiner Klarheit betroffen und wütend macht – und genau deshalb zum Handeln einlädt, denn es eröffnet Möglichkeiten, gemeinsam einen Ausgang aus der gefühlten Ohnmacht zu finden.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 20.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85371-384-6
Verlag Promedia
Maße (L/B/H) 21,2/14,9/2,7 cm
Gewicht 359 g
Auflage 2017
Verkaufsrang 30814

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Eines der besten kapitalismuskritischen Bücher
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2018

Scheider verwendet bewusst nicht das Wort "Kapitalismus", sondern "Megamaschine", weil ideologisches Schwarz-Weiss-Denken fehl am Platz ist, wenn analysiert werden soll, wie die heutige Gesellschaft funktioniert, wie die Politik abhängig von der Wirtschaft ist, und alles dem Wachstum untergeordnet wird, welches aber aus rein aus... Scheider verwendet bewusst nicht das Wort "Kapitalismus", sondern "Megamaschine", weil ideologisches Schwarz-Weiss-Denken fehl am Platz ist, wenn analysiert werden soll, wie die heutige Gesellschaft funktioniert, wie die Politik abhängig von der Wirtschaft ist, und alles dem Wachstum untergeordnet wird, welches aber aus rein aus mathematisch-naturwissenschaftlichen Gründen nicht ewig weiterdauern kann.

Geschichte wird nicht nur von Siegern geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Wels am 09.07.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Fabian Scheidler beschreibt die Geschichte der westlichen Zivilisation als eine konsequente Ausweitung von Macht der Wenigen über die Vielen. Die Entwicklung verschiedener Machtinstrumente wird anhand historischer Beispiele erläutert und so die voranschreitende Vertiefung und Ausbreitung der titelgebenden "Megamaschine" dargeleg... Fabian Scheidler beschreibt die Geschichte der westlichen Zivilisation als eine konsequente Ausweitung von Macht der Wenigen über die Vielen. Die Entwicklung verschiedener Machtinstrumente wird anhand historischer Beispiele erläutert und so die voranschreitende Vertiefung und Ausbreitung der titelgebenden "Megamaschine" dargelegt. Der Author hinterfragt gängige Vortellungen von Fortschritt und stellt die moralische Überlegenheit des Westens infrage. Er zeigt, dass der gängige Konflikt zwischen "freiem" Markt und Staat eine Nebelgranate ist, die die Verflechtung dieser beiden Bereiche im Sinne des Machtausbaus verschleiert. Das letzte Kapitel deutet Möglichkeiten zur Überwindung dieses sich im Niedergang befindenden Systems an. Nicht ein weiterer zentralistischer Masterplan "von oben", sondern das gemeinschaftliche Engagement der Menschen soll die Logik der Maschine überwinden. Uneingeschränkte Leseempfehlung.

Das Ende der Megamaschine
von einer Kundin/einem Kunden aus Lilienfeld am 13.02.2017

Das Buch ist sehr interessant und informiert über globale Zusammenhänge, welche nicht auf den ersten Blick erkennbar sind.

  • Artikelbild-0