Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Scharfrichter: Historischer Roman

(2)

Birkenfeld im Jahre 1370. Scharfrichter Abraham Nagel kommt während der Hinrichtung eines Wegelagerers unter rätselhaften Umständen ums Leben. Sein zehnjähriger Sohn Rudolf wird noch in der gleichen Nacht nach Kastellaun zum dortigen Scharfrichter gebracht.
Zwölf Jahre später. Rudolf ist sehr unglücklich, einziger Lichtblick in seinem tristen Dasein ist Anne-Marie, die Tochter des Lindenwirtes, mit der er heimlich eine Liebschaft begonnen hat. Doch Anne-Maries Vater würde einer Verbindung nie zustimmen, denn als Henkersknecht ist Rudolf ehrlos. Nun überschlagen sich die Ereignisse. Zähneknirschend muss Rudolf zusehen, wie sich sein Ziehvater mit einer Räuberbande einlässt und seine große Liebe Anne-Marie einen anderen heiratet. Als er dann noch erfährt, dass sein Vater keines natürlichen Todes gestorben ist, beschließt er, Kastellaun für immer zu verlassen. Rudolfs Weg führt zurück in seine Heimatstadt Birkenfeld, wo er die genauen Umstände, die zum Tod seines Vaters führten, aufklären will. Auf dem großen Jahrmarkt lernt er den Spielmann Daniel kennen, der mehr über das Schicksal seiner vermissten Eltern zu erfahren hofft. Gemeinsam mit Daniel gelingt es Rudolf schließlich, die Schuldigen am Tod seines Vaters zu stellen. Er erfährt die ganze entsetzliche Wahrheit.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 376 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783869114965
Verlag Pandion Verlag
Dateigröße 568 KB
Verkaufsrang 56.571
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ausgezeichneter historischer Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 18.02.2017

Werner Uebel ist mit diesem Buch ein hervorragender historischer Roman, eigentlich ein historischer Krimi, gelungen. Das Buch spielt im 14. Jahrhundert, die historischen Umstände sind exzellent ausgearbeitet und dargestellt. Das Buch ist spannend und unterhaltsam zugleich, ich kann es auf jeden Fall empfehlen. Für Liebhaber historischer Romane und Krimis... Werner Uebel ist mit diesem Buch ein hervorragender historischer Roman, eigentlich ein historischer Krimi, gelungen. Das Buch spielt im 14. Jahrhundert, die historischen Umstände sind exzellent ausgearbeitet und dargestellt. Das Buch ist spannend und unterhaltsam zugleich, ich kann es auf jeden Fall empfehlen. Für Liebhaber historischer Romane und Krimis ein absolutes Muss.

Richtig gut!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 29.04.2015

Mein erster historischer Krimi und das war wirklich gut! Man konnte sich richtig in die Zeit hinein versetzen, auch wenn man sich einen Henker heute natürlich nicht mehr so richtig vorstellen kann! Angenehm flüssig geschrieben, gute Spannung und somit viel Vergnügen.