Warenkorb
 

Ernährungspraxis Onkologie

Behandlungsalgorithmen, Interventions-Checklisten, Beratungsempfehlungen

Die optimale, individualisierte Ernährungstherapie für jeden Ihrer Patienten finden ...
Kachexie, Erbrechen, Fatigue ... - was tun, um Therapienebenwirkungen bei onkologischen Patienten zu lindern oder zu vermeiden?
Ein guter Ernährungszustand ist entscheidend für den positiven Therapieverlauf und die weitere Prognose von Krebserkrankungen, ein gezieltes, individualisiertes Ernährungsmanagement unabdingbar für eine möglichst hohe Lebensqualität Ihrer Patienten.
Mit der Ernährungspraxis Onkologie sind Sie nah am Patienten, treffen eine optimale, evidenzbasierte Ernährungsentscheidung für ganz unterschiedliche, individuelle Befundkonstellationen.
- Detaillierte "Steckbriefe": Definition, Klassifikation, Ätiologie, Symptome der häufigsten durch die Therapie verursachten Ernährungsprobleme
- Anamnese und Befunddokumentation: Wie müssen Sie vorgehen? Was ist zu beachten?
- Ernährungsdiagnose am konkreten Beispiel: Wie können Sie interdisziplinär Ernährungsinterventionen klar und unmissverständlich kommunizieren?
- Behandlungsalgorithmen: Schrittweise das optimale ernährungstherapeutische Vorgehen planen
- Interventions-Checklisten: Ernährungsziele festlegen, Ernährungsmanagement anpassen, Lebensstil- und medizinische Interventionen abstimmen
Mit der Ernährungspraxis Onkologie haben Sie das notwendige Wissen griffbereit zur Hand - für Ernährungstherapeuten, Onkologen, Diätassistenten und alle in die Ernährungstherapie von onkologischen Patienten involvierten Fachkräfte.

Keywords: Ernährungstherapie, Ernährungsmanagement, Ernährungsdiagnose, Tumorerkrankung, Krebs, Ernährungszustand, Ernährungssituation, Therapienebenwirkungen, Fatigue, Kachexie, Erbrechen, Dumping-Syndrom, Krebsdiät, Behandlungsalgorithmen, Interventions-Checkliste
Portrait
Nicole Erickson M.Sc, RD,
Masters of Science in Human Nutrition and Dietetics, staatl. anerkannte Diätassistentin (zert. VDD), Registered Dietitian; wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Prävention, Ernährung und Sportmedizin, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München, Mitautorin onkologischer Leitlinien (VDD).
Nina Schaller, Diplom-Ökotrophologin; wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Prävention, Ernährung und Sportmedizin, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München.
Martin Halle, Univ.-Prof. Dr. med, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Sportmedizin; Leitender Ärztlicher Direktor am Zentrum für Prävention, Ernährung und Sportmedizin, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München.
Hartmut Bertz, Prof. Dr. med., Oberarzt der Abteilung Hämatologie und Onkologie, Leiter der Sektion Ernährung und Diätetik am Universitätsklinikum Freiburg, Mitautor onkologischer Leitlinien zur Ernährung (DGEM, DGHO); klinische Schwerpunkte: Tumormangelernährung, supportive Therapie onkologischer/hämatologischer Patienten, allogene hämatopoetische Zelltransplantation, klinische Infektiologie, Palliativmedizin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 14.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7945-3074-8
Reihe griffbereit
Verlag Schattauer
Maße (L/B/H) 18,5/12,1/2,1 cm
Gewicht 327 g
Abbildungen 13 Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
29,99
29,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.