Warenkorb

Endlich ohne Alkohol!

Der einfache Weg mit Allen Carrs Erfolgsmethode (ungekürzte Lesung)

Einfach und endgültig zu einem genussvollen Leben
ohne Alkohol.

Hier ein Gläschen im Büro, da ein Gläschen auf der Party – die Grenze zwischen geselligem Genuss und zerstörerischer Abhängigkeit ist fließend. Allen Carr, der mit seiner sensationellen Methode schon Millionen Menschen geholfen hat, schafft hier Abhilfe. Schritt für Schritt weist er einen einfachen Weg, sich nicht vom Alkohol verführen zu lassen: Sofort, dauerhaft und ohne Entzugserscheinungen oder übermenschliche Willensanstrengung.
Portrait
Allen Carr war ursprünglich Wirtschaftsprüfer. Seit er sich selbst und Millionen anderer Raucher von der Nikotinabhängigkeit befreit hat, beschäftigt er sich hauptberuflich damit, Menschen auf sanfte, aber effektive Weise zu helfen, Suchtfallen und zwanghaften Verhaltensweisen zu entkommen, sei es nun Rauchen, Übergewicht, Alkohol oder Flugangst. Durch den riesigen, nachweislichen Erfolg seiner Selbsthilfe-Methode erlangte Carr internationales Ansehen. Seine Vorgehensweise wird weltweit von Ärzten unterstützt und es gibt in vielen Ländern Carr-Standorte mit speziell ausgebildeten Trainern.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Endlich ohne Alkohol!

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Endlich ohne Alkohol!

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Endlich ohne Alkohol!
    1. Endlich ohne Alkohol!
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Bert Cöll
Erscheinungsdatum 21.04.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783837126150
Verlag Random House Audio
Spieldauer 507 Minuten
Format & Qualität MP3, 506 Minuten
Übersetzer Gabriele Zelisko
Verkaufsrang 1934
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Im 1. Monat gratis testen
Im 1. Monat gratis testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein Bier geht noch!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.01.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

"Ich trinke nur wenn ich ausgehe, nur am Wochenende, nur in Gesellschaft, nur zum Essen ein Gläschen, nur zum Einschlafen, nur zu guter Musik,..." Jeder, der hin und wieder Alkohol trinkt, wird mit einem oder mehreren der oben genannten Punkte übereinstimmen. Natürlich haben wir alle auch kein Alkoholproblem, schließlich wurden ... "Ich trinke nur wenn ich ausgehe, nur am Wochenende, nur in Gesellschaft, nur zum Essen ein Gläschen, nur zum Einschlafen, nur zu guter Musik,..." Jeder, der hin und wieder Alkohol trinkt, wird mit einem oder mehreren der oben genannten Punkte übereinstimmen. Natürlich haben wir alle auch kein Alkoholproblem, schließlich wurden wir von klein auf so konditioniert, dass hier ein Bier mit Freunden oder dort ein Gläschen Wein zum guten Essen einfach dazugehören. Selbst wenn ich mir nur am Wochenende einen hinter die Binde kippe kann man doch nicht von einem Problem, oder gar von einer Sucht reden? Oder? Unter Sucht verstehen wir alle etwas anderes. Und außerdem kann ich ja, wenn ich will, eh jederzeit aufhören oder darauf verzichten. Warum wollen aber nur so wenige Menschen auf ihre Gewohnheitsdrinks verzichten? Allen Carr geht der Frage nach und regt auf alle Fälle zum Nachdenken an. Ich hab das Buch verschlungen wie sonst vielleicht nur ein kühles Bier. Und es hat etwas in mir bewirkt. Ich hab zum Nachdenken begonnen. Und dieses Nachdenken kann oft der Auslöser in eine bessere Zukunft sein. Das Buch kann ich jedem empfehlen, der Alkohol trinkt. Es ist dabei völlig egal, ob man sich als Gewohnheits-, Genuss-, Gelegenheitstrinker oder gar als Alkoholiker sehen mag - dieses Buch hat meine Sichtweise auf die Droge Alkohol auf jeden Fall verändert. Mit Allen Carrs Methode muss auf Nichts verzichtet werden, ganz im Gegenteil, man soll dazugewinnen. Was auch immer man aus dem Gelernten macht, bleibt jedem selbst überlassen. Fakt ist, dass ich das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann!