Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Winteraugen (North & Rae 1)

North & Rae 1

(15)

**Zum Dahinschmelzen, selbst an eisigen Wintertagen**
Blumen aus Eis, Wasser, das in der Luft gefriert, und blattlose Bäume – viele Geschichten ranken sich um das ferne Winter, doch die 16-jährige Rae hat es noch nie zu Gesicht bekommen. Wo sie herkommt, sind die Wiesen immer grün, die Ernten immer reich und das Leben sorgenfrei. Erst als Juni, die Sommerprinzessin, spurlos verschwindet und der Verdacht auf ihren Zwillingsbruder Luca fällt, scheint die Kälte sich auch in ihr Leben zu schleichen. Um ihm zu helfen, begibt sich Rae auf die lange Reise in das Königreich von Frost und Kälte und trifft unterwegs auf North, den Jungen mit Augen so kalt wie der Winter selbst. North versteht zwischen den Jahreszeiten zu wandeln wie kein anderer, aber sein Vertrauen zu gewinnen, ist alles andere als einfach…

//Textauszug:
Ihre straffen Schultern entspannten sich ein wenig und sie lehnte ihren Rücken gegen seine Brust. Seine Körperwärme und das Adrenalin hatten die Kälte aus ihren Gliedern vertrieben. Sie zählte nicht länger seine Herzschläge, aber ihre Finger lagen noch immer um Norths Handgelenk. Fasziniert strich sie seine Handinnenseite hinauf. »Du bist ganz warm«, sagte Rae verwundert. »Was hast du erwartet?« Sie konnte sein Lächeln nicht sehen, aber sie spürte es hinter seinen Worten. »Wintermänner sind nicht aus Eis.«//

//Alle Bände der märchenhaften Reihe:
-- Winteraugen (North & Rae 1)
-- Sommerkälte (North & Rae 2)//
Die »North & Rae«-Reihe ist abgeschlossen.

Portrait
Rebecca Wild wurde am 21. Juni 1991 in Salzburg geboren, verbrachte jedoch einen Teil ihrer Kindheit in München. Schon früh zeigte sich ihre kreative Seite. So hat sie sich dem Zeichnen und dem Schreiben zugewandt und den Kern der Mathematik nie ganz verstanden. Heute lebt sie wieder in Salzburg, hat dort ihr Studium MultiMediaArt abgeschlossen und widmet sich dem Niederschreiben und Ausformulieren ihrer Tagträume.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 237 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 08.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783646600889
Verlag Carlsen
Dateigröße 1687 KB
Verkaufsrang 8.921
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von North & Rae

  • Band 1

    41090714
    Winteraugen (North & Rae 1)
    von Rebecca Wild
    (15)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    43608058
    Sommerkälte (North & Rae 2)
    von Rebecca Wild
    (5)
    eBook
    3,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Sommer gegen Winter“

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Die Sommerprinzessin ist verschwunden und Raes Bruder soll dafür verantwortlich sein. Um ihn zu retten, begibt sie sich auf die Reise ins Land Winter und erhält ausgerechnet von North Hilfe. Einem Magier aus dem Winterreich, der sie mitnimmt auf die Reise durch den Herbstwald und viele Gefahren.
Doch kann sie ihm wirklich trauen, oder spielt er sein ganz eigenes Spiel mit ihr.
"Winteraugen" ist eine wundervoll magische Geschichte über Vertrauen, Freundschaft und Liebe.
Die Sommerprinzessin ist verschwunden und Raes Bruder soll dafür verantwortlich sein. Um ihn zu retten, begibt sie sich auf die Reise ins Land Winter und erhält ausgerechnet von North Hilfe. Einem Magier aus dem Winterreich, der sie mitnimmt auf die Reise durch den Herbstwald und viele Gefahren.
Doch kann sie ihm wirklich trauen, oder spielt er sein ganz eigenes Spiel mit ihr.
"Winteraugen" ist eine wundervoll magische Geschichte über Vertrauen, Freundschaft und Liebe.

Katrin Weber, Thalia-Buchhandlung Siegburg

"Winteraugen" ist der 1. Band einer dreiteiligen gefühlvollen Fantasyreihe. Die Geschichte um Rae und North ist fesselnd geschrieben, so dass man wissen möchte, wie es weitergeht. "Winteraugen" ist der 1. Band einer dreiteiligen gefühlvollen Fantasyreihe. Die Geschichte um Rae und North ist fesselnd geschrieben, so dass man wissen möchte, wie es weitergeht.

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Leichte Fantasygeschichte,die einem den Winter versüßt.Auch wenn Rae sehr impulsiv ist und selten über ihre Handlungen nachdenkt,ist sie ein liebenswerter Charakter. Leichte Fantasygeschichte,die einem den Winter versüßt.Auch wenn Rae sehr impulsiv ist und selten über ihre Handlungen nachdenkt,ist sie ein liebenswerter Charakter.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
10
5
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 26.02.2017
Bewertet: anderes Format

Ein schöner romantischer Fantasy-Roman, der mich ein wenig an "Der Winter erwacht" von C.L. Wilson erinnert

Eine ganz besondere Geschichte...
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 06.01.2016

Zu Beginn dieses Buches ist mir aufgefallen, dass ich die Schreibweise von Rebecca Wild unheimlich gerne mag. Sie konnte mich vom ersten Moment an in den Bann ziehen und hat mich an das Buch gefesselt, auch wenn es eigentlich nicht wirklich „spannend“ begann. Es startet eigentlich ganz ruhig und... Zu Beginn dieses Buches ist mir aufgefallen, dass ich die Schreibweise von Rebecca Wild unheimlich gerne mag. Sie konnte mich vom ersten Moment an in den Bann ziehen und hat mich an das Buch gefesselt, auch wenn es eigentlich nicht wirklich „spannend“ begann. Es startet eigentlich ganz ruhig und dennoch war ich gefangen und habe mich einfach unheimlich auf die Geschichte gefreut. Erzählt wird die Geschichte aus den Sichtweisen von Rae und North. Die Schreibweise ist locker, leicht und unglaublich fesselnd. Man kann die Gefühle beider Charaktere unglaublich gut nachvollziehen und sich ein gutes Bild von allem machen. Durch die tollen Beschreibungen kann man sich die Protagonisten, aber auch Sommer, Winter und den Frühlings- bzw. Herbstwald sehr gut vorstellen. Ich habe mich gefühlt als wäre ich stets an der Seite dieser beiden supersüßen Protagonisten. Rae ist eine aufgeweckte, freundliche, fröhliche und starke Persönlichkeit auch wenn man ihr das nicht immer ansieht. Sie kämpft für ihre Familie und begibt sich aus diesem Grund auch auf einen gefährlichen Weg. Innerhalb der Geschichte ist sie des öfteren naiv, aber trotzdem mochte ich sie sehr gerne. Sie ist ein ungeschliffener Diamant, der dennoch strahlt und begeistert und ich bin gespannt wie er sich noch im zweiten Band entwickelt. Zum Schluss des ersten bemerkt man erstmal richtig, dass sie für fast alles bereit ist wenn sie damit glücklich werden und anderen helfen kann. North ist ein sehr verschlossener, hilfsbereiter und manchmal recht grummeliger Zeitgenosse. Trotz allem hat er mein Herz im Sturm erobert und ich war so gespannt, wie er zu der Person geworden ist die er ist oder doch nicht ist? Er ist geheimnisvoll, etwas ungeschickt im Umgang mit Menschen und gleichzeitig so unglaublich warmherzig dass ich ihn einfach nur knuddeln wollte. Er ist ein ganz besonderer Charakter, der mir von Beginn an unheimlich gut gefallen hat. Die Geschichte finde ich sehr schön durchdacht. Unsere Jahreszeiten also mal als Welten, die im Grunde nicht viel miteinander zutun haben außer dem Handel und selbst dieser wird weniger. Doch kann eine Jahreszeit ohne die andere überhaupt überleben. In diesem ersten Band hat man vorwiegend unsere beiden Hauptprotagonisten kennen gelernt, als auch den Grund der Reisen dieser beiden. Jeder hat eine andere Aufgabe bzw. Drang ins Winterland zu kommen, aber letzten Endes haben sie fast das gleiche Ziel auch wenn das nicht von Anfang klar ist. Die Umsetzung ist wirklich gelungen, zu keinem Zeitpunkt langweilig und stets liebevoll und detailgetreu beschrieben. Man rutscht mit Rae und North in ein Abenteuer was seine Höhen und Tiefen hat, was aber auch einen Ausgang bringen kann denn man so nicht von Anfang an hatte sehen kommen. Die eingebaute Liebesgeschichte ist sehr süß gehalten und die Gefühle entwickeln sich nach und nach. Ich finde schön, dass es nicht so einfach passiert auch wenn man natürlich die kleinen Schmetterlinge schon sehr schnell fliegen hört. Die Ereignisse im Buch konnten mich immer wieder überraschen und mitziehen, stets war ich mitten in der Geschichte und habe gefiebert wie es wohl enden wird. Der Schluss der Geschichte hat einen freudigen, sowie einen traurigen Anlass welcher aber gleichzeitig ein ganz warmes Gefühl hinterlässt. Eigentlich könnte man die Geschichte hier auch stehen lassen und ich würde mich dennoch gut mit abfinden können. Aber auf der anderen Seite können wir nun noch eine weitere Reise antreten und so viel mehr sehen und kennenlernen. Mein Gesamtfazit: Eine ganz besondere Geschichte, die mit liebevollen Charakteren, einer gut durchdachten Umsetzung, detailgetreuen Welten und viel Gefühl mehr als überzeugen kann. Ich freue mich schon jetzt unheimlich auf den zweiten Teil und das wiedersehen mit Rae und vor allem mit North. *verliebt*

Die Kälte in den Augen, die Wärme im Herz...
von Klaudia Szabo am 08.10.2015

Inhalt Seit Sommerkönig Augustus den Handel mit dem Wintervolk verboten hat, liegen die Königreiche Sommer und Winter im Clinch miteinander. Die junge Rae hat ihr ganzes Leben in einem kleinen Dorf in Sommer verbracht, und noch nie einen Winterling gesehen, erst Recht keinen, der die von Augustus gefürchtete Magie beherrscht.... Inhalt Seit Sommerkönig Augustus den Handel mit dem Wintervolk verboten hat, liegen die Königreiche Sommer und Winter im Clinch miteinander. Die junge Rae hat ihr ganzes Leben in einem kleinen Dorf in Sommer verbracht, und noch nie einen Winterling gesehen, erst Recht keinen, der die von Augustus gefürchtete Magie beherrscht. Doch als die Sommerprinzessin Juni verschwindet und Raes Bruder Luca verdächtigt wird, sie mit Magie entführt zu haben, droht ihm die Hinrichtung, was Rae auf keinen Fall zulassen will. So macht sie sich auf, um den Winterling zu finden, den man tatsächlich erst vor Kurzem in Sommer gesichtet hat. Doch dazu muss sie einige gefährliche Hindernisse überstehen, allen voran den magischen Herbstwald der Feen ? glücklicherweise hat sie den Waldführer North und sein kleines Lamm. Aber der seltsame Winterling verbirgt auch ein Geheimnis, das Rae helfen könnte, wenn er es nur Preis gäbe? Meine Bewertung Winteraugen war so ein typischer Kauf, den ich getätigt habe, weil mich das Cover so sehr angezogen hat. Auch der Klappentext hat mich ziemlich angesprochen, und da habe ich es mir recht spontan zugelegt. Da jetzt meine Bücher in Kartons umziehen und dort bleiben, bis mein neues Zimmer eingerichtet ist, habe ich wieder auf den eReader zurückgegriffen, und mich an diese schöne Geschichte aus dem Impress-Verlag rangemacht. Und wie ich es so von diesem Verlag kenne ? ich wurde nicht enttäuscht. Fangen wir bei den Protagonisten an. Die Sicht wechselt zwischen North und Rae, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Das Sommermädchen ist entschlossen, abenteuerlustig, sagt stets ihre Meinung und handelt schneller, als sie wirklich alles durchdenkt. Der Winterling hingegen beherrscht Magie, die er sehr gezielt und überlegt einsetzt, spricht sehr wenig und hält sich normalerweise von den Menschen fern. Seine Hintergrundgeschichte erfährt der Leser sehr spät, doch sie ist ebenso tragisch wie rührend, und erklärt auch seinen Charakter sehr gut. Trotz allem kann man aber nicht sagen, dass er mit seiner wortkargen Art unsympathisch ist, denn auch, wenn ihm Rae anfangs auf die Nerven geht, hilft er ihr und tut seine Pflicht. Ich fand es sehr positiv, dass er zwar dieser kleine Einzelgänger ist, aber trotzdem nicht so unfreundlich, wie man es von anderen Männern in solchen Geschichten kennt, die ähnliche Charakterzüge tragen. Allerdings muss ich sagen, dass sich die Charaktere kaum verändert oder weiterentwickelt haben, was bei den rasanten Ereignissen aber auch nicht ganz so einfach war. Ich hätte es aber auch schön gefunden, wenn weitere Nebencharaktere etwas mehr Zeit bekommen hätten, zum Beispiel um zu erklären, wie North eigentlich genau zu der Gastfamilie in Winter steht, die ihn aufnimmt, und um seine Familiendynamik mit seinem Bruder etwas auszubauen. Auch Prinzessin Junis Zeit kam ein wenig zu kurz. Die Geschichte ging wirklich schnell voran, es gab eigentlich durchgehend Action, und man kam trotzdem ziemlich gut hinterher, da die Ereignisse logisch waren und man die Handlungen der Charaktere, insbesondere die Missverständnisse zwischen North und Rae gut nachvollziehen konnte. Dementsprechend fiel es mir nicht schwer, dieses Buch rasant durchzulesen. Und dazu trägt auch Rebecca Wilds, einfacher, prägnanter Schreibstil einen großen Teil bei. An manchen Stellen hätte sie zum Beispiel auch ausführen können, inwiefern die Königreiche früher zusammengearbeitet haben und wieso sie kurz vor einem Krieg stehen, denn die bloße Furcht König Augustus? vor der Wintermagie erscheint mir da doch recht lasch, aber das ist wohl Ansichtssache ? für meinen Geschmack hätten es noch etwas mehr Infos sein können, da ich schließlich auch total gestutzt habe, als dann von Sommermagie die Rede war, die bis zum Schluss niemals auch nur erwähnt wurde. Im Gegenteil, man hatte den Eindruck, dass nur das Wintervolk und die Feen Magie beherrschen. In diesem Sinn hätte ich mir auch mehr Erklärungen gewünscht ? woher kommt die Magie, wovon hängt es ab, wer sie beherrscht? Insgesamt war ich mit der Geschichte sehr zufrieden, und ich freue mich schon auf den nächsten Teil, der sich mehr auf den Winterprinzen und die Sommerprinzessin fokussieren soll. Der Plot Twist am Ende war eigentlich auch ganz nett, und weist darauf hin, dass wir auch noch mehr von North und Rae lesen werden ? schließlich sind noch so einige Fragen offen geblieben.