Warenkorb
 

Der Tote im Eisfach

Ungekürzte Lesung

(7)

Der fünfte LAOS-KRIMI mit dem außergewöhnlichen Dr. Siri

Viel lieber würde Dr. Siri Paiboun wie gewöhnlich Leichen untersuchen, doch ist er zu einer politischen Konferenz im Norden von Laos geschickt worden. Da fällt einer der Genossen tot vom Stuhl, Dr. Siris Diagnose: Langeweile. Währenddessen schlägt sich seine Assistentin Dtui in der Hauptstadt mit einer Leiche herum, die sich als höchst explosiv erweist. In ihrem Bauch findet sich eine Handgranate, die wohl für Dr. Siri gedacht war. Und plötzlich bekommt Dr. Siri es mit einem Fall zu tun, der die Langeweile rasch verfliegen lässt. Mit Cotterill-typischem Witz und der unschlagbaren Ironie, ohne die dessen Krimis nicht mehr denkbar wären, beschwört Jan Josef Liefers den charmant chaotischen Dr. Siri und dessen mysteriöse Fälle herauf.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 7h 45)

Portrait
Jan Josef Liefers wurde 1964 in Dresden geboren. Er ist Schauspieler, Synchronsprecher, Regisseur und Musiker. Als Autor hat er sich mit "Soundtrack meiner Kindheit" einen Namen gemacht. Bundesweit bekannt wurde er 1997 mit dem Kinohit "Knockin’ on Heaven’s Door". Schon kurz darauf folgte seine Rolle als Bodo Kriegnitz in "Rossini", für die Jan Josef Liefers den Bayerischen Filmpreis als bester Nachwuchsschauspieler erhielt. Den Bayerischen Fernsehpreis bekam er für seine Leistung als Hauptdarsteller in seinem Film "Jack’s Baby" (2000), bei dem er auch erstmals Regie führte und die Musik komponierte. Seit 2002 steht Jan Josef Liefers regelmäßig an der Seite von Axel Prahl als Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne im Münsteraner "Tatort" vor der Kamera, wofür die beiden bereits u. a. mit der Goldenen Kamera und dem Jupiter ausgezeichnet worden sind. Mehrfach prämiert wurde Jan Josef Liefers auch für seine Rolle in "Das Wunder von Lengede" (Adolf-Grimme-Preis, Bambi, Goldene Kamera u. a.). Als RAF-Gründungsmitglied Peter Homann wirkte er im Oscar-nominierten Kinoerfolg "Der Baader Meinhof Komplex" (2008) mit. Außerdem war er 2012 in der Literaturverfilmung "Der Turm" (Regie: Christian Schwochow) zu sehen. Für den Hörverlag las Jan Josef Liefers u. a. T.C. Boyles "Wenn das Schlachten vorbei ist" und "San Miguel", Colin Cotterills "Der Tote im Eisfach" und "Der fröhliche Frauenhasser" sowie Frank Schätzings "Ein Zeichen der Liebe".
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Jan J. Liefers
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 19.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783844518627
Reihe Die Dr. Siri-Romane
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 465 Minuten
Übersetzer Thomas Mohr
Verkaufsrang 5.731
Hörbuch (MP3-CD)
7,99
bisher 9,99

Sie sparen: 20 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

17% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 17LASTMINUTE18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Alle Dr. Siri- Bücher sind spannend und etwas schlitzohrig. Ich liebe diese Serie und hoffe sehnsüchtig auf weitere Bände! Unbedingt lesen! Alle Dr. Siri- Bücher sind spannend und etwas schlitzohrig. Ich liebe diese Serie und hoffe sehnsüchtig auf weitere Bände! Unbedingt lesen!

Eine herrlich schräge Mischung aus Krimi und Komödie machen die Lektüre der Dr. Siri Romane unverwechselbar. Auch sehr zu empfehlen, die Hörbücher von Jan J. Liefers gelesen. TOLL! Eine herrlich schräge Mischung aus Krimi und Komödie machen die Lektüre der Dr. Siri Romane unverwechselbar. Auch sehr zu empfehlen, die Hörbücher von Jan J. Liefers gelesen. TOLL!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Schräg!!
von Doris Lesebegeistert am 24.01.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein Krimi in Laos. Dein neuer Fall für den schrägen Dr. Siri. Dieser ist Pathologe in Laos. In diesem Buch geht es drunter und drüber. Dr. Siri wird sogar entführt!! Witzig und sehr schräg!!!!

Super Kombination aus Spannung und Geschichtsstunde
von einer Kundin/einem Kunden aus Meckenheim am 12.03.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wie alle Dr. Siri Krimis vereint auch der "Tote im Eisfach" wieder eine spannende Krimihandlung mit Einblicken in das sozialistische Laos der Anfangsjahre und die so gut wie vergessene Geschichte der Indochina-Kriege. Gewürzt mit Siris unfreiwilligen Ausflügen in die Geisterwelt kommt dabei ein toller Mix heraus. Besonders gefallen mir... Wie alle Dr. Siri Krimis vereint auch der "Tote im Eisfach" wieder eine spannende Krimihandlung mit Einblicken in das sozialistische Laos der Anfangsjahre und die so gut wie vergessene Geschichte der Indochina-Kriege. Gewürzt mit Siris unfreiwilligen Ausflügen in die Geisterwelt kommt dabei ein toller Mix heraus. Besonders gefallen mir die von Coterill angelegten Figuren in ihrer Interaktion. Keine Sekunde Langeweile und nicht nur für Laos-Affine !

Ein entzückend humorvoller und überaus informativer Krimi
von Silke Schröder aus Hannover am 28.05.2012
Bewertet: Hörbuch (CD)

"Der Tote im Eisfach", der fünfte Dr. Siri-Krimi von Colin Cotterill, spielt wieder im kommunistischen Laos in der 70er Jahre. In zwei parallelen Handlungssträngen entrollt der Autor seine Story. Dr. Siri, der 73 Jahre alte und vom laotischen Staat als Pathologe zwangsrekrutierte Arzt, muss sich diesmal nicht nur gegen... "Der Tote im Eisfach", der fünfte Dr. Siri-Krimi von Colin Cotterill, spielt wieder im kommunistischen Laos in der 70er Jahre. In zwei parallelen Handlungssträngen entrollt der Autor seine Story. Dr. Siri, der 73 Jahre alte und vom laotischen Staat als Pathologe zwangsrekrutierte Arzt, muss sich diesmal nicht nur gegen ganz reale Widrigkeiten, sondern auch gegen gemeine Geister behaupten. Während dessen ermittelt seine sympathische Assistentin Dtui geschickt im Fall eines tiefgefrosteten Soldaten. Im Mittelpunkt der Geschichte steht das Schicksal der Hmong, ein Bergvolk, das während der verschiedenen Kriege im Land immer wieder zwischen die Fronten geraten ist. Im Vietnamkrieg kooperierte ein Teil von ihnen mit den Amerikanern, was ihre Lage nach dem Sieg des Kommunismus in Laos nicht besser machte. Viele von ihnen flohen ins benachbarte Thailand, wo sie heute noch leben. Colin Cotterill, der selbst in Thailand wohnt, gilt mittlerweile als Spezialist für jene Phase der laotischen Geschichte, als das asiatische Land völlig von der westlichen Welt abgeschnitten war und kaum Informationen nach draußen drangen. So ist “Der Tote im Eisschrank” erneut ein entzückend humorvoller und überaus informativer Krimi des weit gereisten Engländers Colin Cotterill - wieder ganz wunderbar gelesen von dem Schauspieler Jan-Josef Liefers.