Meine Filiale

Auschwitz

Die Geschichte des Vernichtungslagers

Susanne Willems

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,99
29,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Unter den mehr als 2000 im Katalog der Deutschen Nationalbibliografie angezeigten Büchern zum Thema Auschwitz gibt es nicht eines, das sich mit der Geschichte des Lagers beschäftigt. Das überrascht. Die Historikerin Willems, die jahrelang in der Gedenkstätte arbeitete, beschreibt Planung, Ausführung und schließlich Entwicklung des Konzentrations- und Vernichtungslagers und greift dabei auf bislang unveröffentlichte Dokumente zurück. Damit wird eine Lücke geschlossen.
Neu an dieser Publikation ist auch der optische Zugang zum Thema. Ein Großteil der Fotografien in dem überwiegend farbigen Bild-Text-Band stammen vom 26-jährigen Fritz Schumann, der im November 2014 in Frankfurt am Main mit dem Nachwuchspreis der Nachrichtenagentur dpa ausgezeichnet wurde.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 17.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-360-01866-3
Reihe edition ost
Verlag Das Neue Berlin
Maße (L/B/H) 28,7/21,5/2,5 cm
Gewicht 1227 g
Abbildungen mit farbigen Abbildungen
Auflage 2. Auflage (2., korrigiert, ergänzt)
Fotografen Frank Schumann, Fritz Schumann
Verkaufsrang 84195

Buchhändler-Empfehlungen

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Ein sehr beeindruckendendes Buch dem ich viele Leser wünsche!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Geht unter die Haut und klingt lange nach
von katikatharinenhof am 16.05.2020

Vor ein paar Tage war der 75. Jahrestag zum Ende des Zweiten Weltkrieges und dieses Buch ist Mahnmal und Erinnerung an die Opfer zu gleichen Teilen. Ich habe schon viele Bücher über Auschwitz gelesen, aber noch nie ist mir mit solchen detailreichen Schilderungen das Ausmaß der Todesmaschinerie so deutlich vor Augen geführt wor... Vor ein paar Tage war der 75. Jahrestag zum Ende des Zweiten Weltkrieges und dieses Buch ist Mahnmal und Erinnerung an die Opfer zu gleichen Teilen. Ich habe schon viele Bücher über Auschwitz gelesen, aber noch nie ist mir mit solchen detailreichen Schilderungen das Ausmaß der Todesmaschinerie so deutlich vor Augen geführt worden. Endlich hat sich jemand ein Herz gefasst und hat noch genauer beleuchtet, mit welcher Akribie hier das Morden vorangetrieben wurde. Ablichtungen von Originalzeichnungen, Schriftverkehr, Dokumenten - all das legt Zeugnis ab über die Geschichte eines Ortes, der mit aller Gewalt aus seinem unschuldigen Dasein gerissen wurde und für alle Zeit mit dem Inbegriff des Grauens verbunden ist. All meine Worte können nicht das ausdrücken, was ich während des Lesens empfunden habe - Wut, Trauer, Fassungslosigkeit. Das Bildmaterial ist beeindruckend und zeigt dem Leser das ungeschönte Grauen. Dieses Buch geht unter die Haut und klingt lange nach- ein Buch gegen das Vergessen !

Eines der dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 15.02.2020

Vor 75 Jahren befreite die Rote Armee das Vernichtungslager Auschwitz. Heute ist der 27. Januar der internationale Tag des Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus … »Auschwitz. Die Geschichte des Vernichtungslagers« ist für mich das Buch der Wahl zu diesem bitteren Thema, da es mich sehr beeindruckt hat. Das Buch führt äu... Vor 75 Jahren befreite die Rote Armee das Vernichtungslager Auschwitz. Heute ist der 27. Januar der internationale Tag des Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus … »Auschwitz. Die Geschichte des Vernichtungslagers« ist für mich das Buch der Wahl zu diesem bitteren Thema, da es mich sehr beeindruckt hat. Das Buch führt äußerst detailreich durch eines der dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte: Planung, Ausführung und Entwicklung des Konzentrations- und Vernichtungslagers. Dabei greift die Autorin auf bislang unveröffentlichte Dokumente zurück. Alle Text-Informationen werden durch die gefühlvollen neuen und ungeschönten historischen Bilder verstärkt.

Definitiv DAS Standardwerk zu Auschwitz
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 29.01.2020

Für mich ist »Auschwitz: Die Geschichte des Vernichtungslagers« definitiv das informativ beste Buch zu diesem traurigen Thema. Bücher rund um Auschwitz gibt es ja wirklich wie Sand am Meer, dieser ergreifende Text-/Bildband ragt hervor. Er ist einzigartig und sollte zum Standardwerk werden! Für mich die Entdeckung zum 75. Jahre... Für mich ist »Auschwitz: Die Geschichte des Vernichtungslagers« definitiv das informativ beste Buch zu diesem traurigen Thema. Bücher rund um Auschwitz gibt es ja wirklich wie Sand am Meer, dieser ergreifende Text-/Bildband ragt hervor. Er ist einzigartig und sollte zum Standardwerk werden! Für mich die Entdeckung zum 75. Jahrestag der Befreiung des Lagers und die beste Ergänzung zu einem Besuch dort. Zum Glück bin ich auf dieses Buch jetzt endlich aufmerksam geworden, ich habe gehört, die Auschwitz-Gedenkstätte würde es verkaufen. Dabei ist mir die Autorin Susanne Willems als Expertin schon ein Begriff gewesen. Die Neuauflage von ihrem Buch »Der entsiegelte Jude: Albert Speers Wohnungsmarktpolitik für den Berliner Hauptstadtbau« hat mich bereits schwer beeindruckt.

  • Artikelbild-0