Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Nacht der gestohlenen Küsse

(11)
Herzüberkopf, das ist Charlottes Sache nicht. Dank ihren drei älteren Brüdern und ihrem Vater, bei dem sie aufwächst, ist sie alles andere als ein typisches Mädchen. Als sie aus Geldnot einen Job in einer Modeboutique annimmt, wird Charlies Leben plötzlich von Makeup, Freundinnen und Dates bevölkert. Von ihrem verwirrenden neuen Leben als Mädchen erzählt sie des Nachts ihrem Nachbarn Braden, Sandkastenfreund und quasi vierter Bruder. Und als wäre das nicht alles schon kompliziert genug, verliebt sich Charlie - ausgerechnet in Braden. Muss sie ihre Freundschaft riskieren, um die große Liebe zu finden?
Portrait
Kasie West lebt mit ihrer Familie in Kalifornien, wo sie die meiste Zeit des Sommers damit verbringt, der dortigen Hitze auf Wasserskis zu entkommen. Wenn sie nicht gerade auf dem Wasser läuft, arbeitet Kasie West leidenschaftlich gerne als Schriftstellerin.

Foto © Stephanie Ryan
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 03.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783401804637
Verlag Arena Verlag
Dateigröße 4571 KB
Übersetzer Anne Markus
Verkaufsrang 7.275
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Charlie ist kein typisches Mädchen u. muss aus Geldnot einen Job in der Modeboutique annehmen. Plötzlich wird ihr Leben von Makeup u. Dates beherrscht u. sie verliebt sich... Charlie ist kein typisches Mädchen u. muss aus Geldnot einen Job in der Modeboutique annehmen. Plötzlich wird ihr Leben von Makeup u. Dates beherrscht u. sie verliebt sich...

M. Brauße, Thalia-Buchhandlung Leuna OT Günthersdorf

Eine faszinierende, lebensnahe und fesselnde Geschichte über ein Mädchen, welches nur unter Jungs aufwächst und sich so neu entdeckt...
Genauso wie den Nachbarsjungen (;
Sweet!!!
Eine faszinierende, lebensnahe und fesselnde Geschichte über ein Mädchen, welches nur unter Jungs aufwächst und sich so neu entdeckt...
Genauso wie den Nachbarsjungen (;
Sweet!!!

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Der Titel hat mich etwas in die Irre geführt.Ich erwartete etwas kitschiges und wurde positiv überrascht.Die Story um Charlie ist unheimlich lesenswert und macht gute Laune. Der Titel hat mich etwas in die Irre geführt.Ich erwartete etwas kitschiges und wurde positiv überrascht.Die Story um Charlie ist unheimlich lesenswert und macht gute Laune.

„Not one of the boys“

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Charlie ist kein typisches Mädchen - aufgewachsen ohne Mutter und mit drei älteren Brüdern kann sie locker bei allen Mutproben und sportlichen Aktivitäten mithalten. Nur von Sachen, die für Mädchen in ihrem Alter eigentlich ganz typisch sind, hat sie nicht so viel Ahnung.
Blöd nur, dass sie um ihren Strafzettel zu bezahlen, nun ausgerechnet in einer Boutique anfängt zu arbeiten. Dabei hat sie doch von Make-up und Klamotten gar keine Ahnung und erst Recht kein Interesse... oder etwa doch? Und dann gibt es da ja noch Braden - ein guter Freund der Familie, bei dem Charlies Herz in letzter Zeit doch verräterisch schneller klopft als sonst.

"Die Nacht der gestohlenen Küsse" von Kasie West ist ein wirklich bezauberndes Buch, was besonders mit seinen sympathischen Charakteren vollkommen überzeugen kann. Das Buch ist eine bunte Mischung aus Liebe, Witz und manchmal auch Melancholie, gerade wenn Charlie an ihre verstorbene Mutter denkt. Man merkt gar nicht wie schnell die Zeit vergeht, wenn man liest unter welchen Schwierigkeiten Charlie versucht ihre neue weibliche Seite vor ihren Brüdern und der damit verbundenen Häme zu verstecken.
Würde ich jederzeit weiterempfehlen!
Ab 12 Jahren
Charlie ist kein typisches Mädchen - aufgewachsen ohne Mutter und mit drei älteren Brüdern kann sie locker bei allen Mutproben und sportlichen Aktivitäten mithalten. Nur von Sachen, die für Mädchen in ihrem Alter eigentlich ganz typisch sind, hat sie nicht so viel Ahnung.
Blöd nur, dass sie um ihren Strafzettel zu bezahlen, nun ausgerechnet in einer Boutique anfängt zu arbeiten. Dabei hat sie doch von Make-up und Klamotten gar keine Ahnung und erst Recht kein Interesse... oder etwa doch? Und dann gibt es da ja noch Braden - ein guter Freund der Familie, bei dem Charlies Herz in letzter Zeit doch verräterisch schneller klopft als sonst.

"Die Nacht der gestohlenen Küsse" von Kasie West ist ein wirklich bezauberndes Buch, was besonders mit seinen sympathischen Charakteren vollkommen überzeugen kann. Das Buch ist eine bunte Mischung aus Liebe, Witz und manchmal auch Melancholie, gerade wenn Charlie an ihre verstorbene Mutter denkt. Man merkt gar nicht wie schnell die Zeit vergeht, wenn man liest unter welchen Schwierigkeiten Charlie versucht ihre neue weibliche Seite vor ihren Brüdern und der damit verbundenen Häme zu verstecken.
Würde ich jederzeit weiterempfehlen!
Ab 12 Jahren

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
9
2
0
0
0

Humorvolles und herzerwärmendes Jugendbuch perfekte Lektüre für den Sommer
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 08.08.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Im Moment habe ich voll Lust auf Contemporary Bücher und bin ich beim Stöbern über dieses Buch hier gestolpert. Von der Autorin habe ich schon ihre Urban- Fantay- Dilogie gelesen und mochte sie ganz gerne. Umso neugieriger war ich, ob sie mich auch in diesem Genre... Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Im Moment habe ich voll Lust auf Contemporary Bücher und bin ich beim Stöbern über dieses Buch hier gestolpert. Von der Autorin habe ich schon ihre Urban- Fantay- Dilogie gelesen und mochte sie ganz gerne. Umso neugieriger war ich, ob sie mich auch in diesem Genre überzeugen würde.... Der Schreibstil ist total locker, leicht und flüssig zu lesen, kratzt aber nicht nur an der Oberfläche sondern geht in einem angenehmen Mass durchaus auch in die Tiefe. Erzählt wird das Ganze aus der Ich- Perspektive von Charlie was mir gut gefallen hat. Schon auf den ersten Seiten habe ich sie in mein Herz geschlossen und ich persönlich mochte ihre oft ruppige, sarkastische und spröde Art gerne. Ich fand ihr Verhalten sehr nachvollziehbar und kann mir gut vorstellen, dass man als einziges Mädchen mit drei Brüdern und ohne Mutter sich wahrscheinlich irgendwie unbewusst " anpasst". Es war schön ihre Entwicklung mitzuverfolgen und die dezente Liebesgeschichte war einfach süss ohne kitschig zu wirken. Auch ihre Brüder und Braden waren mir vollumfänglich sympathisch. Ich mochte die ganze Familie und liebte einfach ihren humorvollen Umgang miteinander. Am liebsten hätte ich meinen Koffer gepackt und wäre umgezogen ;) Wie oben schon erwähnt hat die Geschichte auch ernstere Momente, jedoch werden diese dezent und überhaupt nicht übertrieben dramatisch dargestellt. Für mich ein wirklich schönes, unterhaltsames, amüsantes Jugendbuch mit wunderbaren Charakteren die mein Herz erwärmen konnten. Ich vergebe gerne volle fünf Sterne

Emotional, süß, kitschig, dramatisch, toll - eben Kasie West ?
von Lielan am 09.08.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kasie Wests "Die Nacht der gestohlenen Küsse" ist ein gelungener Contemporary Young Adult Einzelband. Nachdem ich letztes Jahr vollkommen verliebt in ihr Jugendbuch "The distance between us" (deutsch: Blaubeertage) war, musste ich definitiv mehr von dieser Autorin lesen und da hat sich ihre Neuerscheinung diesen Jahres perfekt angeboten.... Kasie Wests "Die Nacht der gestohlenen Küsse" ist ein gelungener Contemporary Young Adult Einzelband. Nachdem ich letztes Jahr vollkommen verliebt in ihr Jugendbuch "The distance between us" (deutsch: Blaubeertage) war, musste ich definitiv mehr von dieser Autorin lesen und da hat sich ihre Neuerscheinung diesen Jahres perfekt angeboten. Wenn man während des Lesens genau aufgepasst hat begegnet sogar kurz der Protagonistin aus "Blaubeertage", richtig süß gemacht von Kasie West ihrer Protagonstin Caymen eine kleine Gastrolle zu verschwaffen. Kasie Wests Schreibstil gefällt mir nach wie vor wahnsinnig gut. Zuckersüß, emotional und mitreißend beschreibt sie die Geschichte der Protagonistin Charlotte. Anders als "Blaubeertage" ist ihr Stil allerdings schon. Es gibt in "Die Nacht der gestohlenen Küsse" weniger lustige, prickelnde, sarkastische Szenen und dafür mehr Emotionalität und Drama. Eigentlich schade, denn ein bisschen mehr Humor habe ich mir gewünscht. Dennoch konnte mich auch dieses Jugendbuch aus Kasie Wests Feder begeistern und packen. "Die Nacht der gestohlenen Küsse" ist der perfekte Mix aus romantischem, verträumtem, gefühlsgeladenem Feuerwerk und realistischer, emotionaler Alltagstragik, die zum Nachdenken anregt. Ein wundervoll, gelungenes Jugendbuch für Zwischendurch. Die Geschichte der Protagonistin Charlotte, Charlie, hat wirklich Alles was man sich als Leser eines Contemporary YA Buches wünscht. Charlie ist alles andere als eine typische weibliche Protagonistin. Sie ist mit drei älteren Brüdern bei ihrem Vater aufgewachsen. Ihre größte Leidenschaft ist der Sport und hier ist es ihr egal welche Art von Sport, hauptsache Sport. Auf der einen Seite liebt Charlie ihr Leben, ihre Brüder und ihren Vater, auf der anderen Seite leidet sie ziemlich darunter, dass sie von Jungs nicht wirklich als Mädchen angesehen wird und außerdem keine einzige weibliche Freundin besitzt. Da kommt ihr der neue, aufgezwungene Job gerade richtig. Auch wenn sie sich erst sträubt, verliebt sie sich schließlich doch in den kleinen Klamottenladen und dessen Besitzerin. Aus Charlie wird immer mehr ein Mädchen, dass sich für Jungs, Mode und Make-up interessiert, allerdings ist da auch noch die andere Charlie, die dennoch liebend gerne mit ihren Brüdern im Matsch wälzt und Football Matches gewinnt. Und dann gibt es da noch Braden, der ihr Leben und ihren Alltag urplötzlich Kopf stehen lässt. Braden ist Charlies Sandkastenfreund, ihr Nachbar, Seelsorger, bester Freund ihrer Brüder und im Grunde vierter Bruder. Und dennoch ist da mehr, Charlie merkt plötzlich, dass Braden alles andere ist als einer ihrer Brüder. Eine prickelnde, dramatische, hoch emotionale Geschichte eines Teenagers hätte Kasie West kaum besser zaubern können.

Schmökerspass garantiert
von Favola am 19.05.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Charlotte trägt am liebsten Schlabberklamotten, spielt Football oder wetteifert mit ihren Brüdern. Mit Mode oder gar Make-up hat sie so gar nichts am Hut. Eigentlich sogar verständlich, wenn man bedenkt, dass Charlie nach dem frühen Tod ihrer Mutter in einem reinen Männerhaushalt aufgewachsen ist. Nicht nur, dass sie drei... Charlotte trägt am liebsten Schlabberklamotten, spielt Football oder wetteifert mit ihren Brüdern. Mit Mode oder gar Make-up hat sie so gar nichts am Hut. Eigentlich sogar verständlich, wenn man bedenkt, dass Charlie nach dem frühen Tod ihrer Mutter in einem reinen Männerhaushalt aufgewachsen ist. Nicht nur, dass sie drei Brüder hat, nein, der Nachbarsjunge Braden sitzt auch noch meistens bei ihnen mit im Wohnzimmer. Dieser 'burschikose', wilde Mädchentyp, der plötzlich seine Weiblichkeit entdeckt, ist zwar nichts Neues, doch die ganze Familiensituation hat mir hier richtig gut gefallen. Einige Tischszenen mit Vater habe ich sogar bildlich vor mir gesehen. Richtig toll fand ich die drei Brüder. Zwar sind sie sehr unterschiedlich und doch haben sie alle ihren Platz in Charlies Herz und würden im Gegenzug alles für ihre Schwester tun. Bei der Lektüre hat man richtig gespürt, dass diese Familie wegen einem Schicksalsschlag zusammenstehen musste. "Die Nacht der gestohlenen Küsse" ist aus der ich-Perspektive von Charlie geschildert. Auf der einen Seite ist sie eine offene Persönlichkeit, mit der man Pferde stehlen kann (zumindest Braden und ihre Brüder), auf der anderen Seite fehlt ihr jedoch ab und zu ein bisschen das nötige Feingefühl und benimmt sich wie ein Elefant im Porzellanladen. Da merkt man sicher, dass sie alleine unter Männer aufgewachsen ist. So gibt es dann einige sehr witzige Szenen, als sie mit ihrem Job in einer Modeboutique beginnt. Von dem ganzen Mädchenkram hat sie nämlich noch nichts gehört, geschweige denn ausprobiert. Es beginnt damit, dass sie für ihren Job andere Kleider braucht und 'endet' damit, dass sie nicht mit zum Kaffee will, weil sie gar nicht weiss, worüber sie sich unterhalten sollte. Doch lange kann sie sich den Mädchen natürlich nicht entziehen ... Nachdem die Geschichte sehr locker und unterhaltsam gestartet ist, rückt dann die Mutter und deren Tod etwas mehr in den Mittelpunkt. Charlie hat dieses schlimme Ereignis nämlich nicht richtig verarbeitet. Nacht für Nacht erwacht sie aus einem Albtraum, in dem ihre Mutter stirbt. Und so beginnen die nächtlichen Zaungespräche mit ihrem Sandkastenfreund Braden und die Handlung gewinnt an Tiefe. Obwohl ich bei "Die Nacht der gestohlenen Küsse" Kleinigkeiten zu bemängeln habe, konnte mich Kasie West auch mit ihrem neusten Werk kurzweilig unterhalten. Ihr Schreibstil ist auch dieses Mal sehr flüssig zu lesen und so macht die Lektüre einfach gute Laune. Und so hoffe ich, dass der Arena Verlag auch Kasie Wests neustes Werk "The Fill-In Boyfriend" übersetzen wird. Fazit: Kasie West ist für mich schon ein Garant für gute Unterhaltung, die sich wegschmökern lässt wie nichts. Ihre Stärke ist es sicher, Charaktere durch einige wesentliche Merkmale auf den Punkt zu bringen, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen und dem Leser eine lockere Geschichte mit etwas Tiefe zu bieten. Da sieht man dann auch gerne über den einen oder anderen kleineren Kritikpunkt hinweg.