Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

So weiß wie Schnee

Lumikki-Trilogie (2)

Lumikki Trilogie 2

(1)
In brütender Hitze stapft Lumikki durch Prag auf ihrer Backpacking-Tour. Als sie von einem Mädchen angesprochen wird, das behauptet ihrer Halbschwester zu sein, scheint ihr Welt kopf zu stehen. Das Mädchen überredet Lumikki, sich ihrem religiösen Kult anzuschließen. Doch das Oberhaupt des Kultes plant einen grausamen Massensuizid und Lumikki muss wieder einmal um ihr Leben rennen. Der Ritus ist nicht ganz sauber und die Unschuld der Kultanhänger alles andere als weiß wie Schnee.

Der zweite unwiderstehlich spannende Band der Lumikki-Trilogie von Star-Autorin Salla Simukka.
Portrait
Salla Simukka, Jahrgang 1981, ist eine junge Autorin, die sich mit preisgekrönten Jugendbüchern in Finnland einen Namen gemacht hat. Sie arbeitet außerdem als literarische Übersetzerin sowie Rezensentin und Redakteurin für verschiedene finnische Zeitungen. Ihre Trilogie um Lumikki hat sie zu internationalem Erfolg geführt. "So rot wie Blut"erscheint in mehr als 40 Ländern.

Foto © Karoliina Ek
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 10.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783401803951
Verlag Arena Verlag
Dateigröße 3121 KB
Übersetzer Elina Kritzokat
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Lumikki Trilogie

  • Band 1

    39498616
    So rot wie Blut
    von Salla Simukka
    (14)
    eBook
    11,99
  • Band 2

    41115665
    So weiß wie Schnee
    von Salla Simukka
    eBook
    11,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Schwester - Sekte - Sightseeing: Lumikki in Prag
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 13.04.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Buchinhalt: Lumikki reist nach den nervenaufreibenden Ereignissen zu Hause nach Prag, wo sie einen entspannten Urlaub verbringen will. Doch in Prag wird sie von einem Mädchen angesprochen, das behauptet, Lumikkis Schwester zu sein. Was das Mädchen sagt, hat Hand und Fuß – und Lumikki glaubt ihr. Immer wieder treffen sich... Buchinhalt: Lumikki reist nach den nervenaufreibenden Ereignissen zu Hause nach Prag, wo sie einen entspannten Urlaub verbringen will. Doch in Prag wird sie von einem Mädchen angesprochen, das behauptet, Lumikkis Schwester zu sein. Was das Mädchen sagt, hat Hand und Fuß – und Lumikki glaubt ihr. Immer wieder treffen sich die beiden, doch Lenka scheint einer seltsamen Gruppierung anzugehören. Und plötzlich steckt Lumikki auch in Prag wieder mitten in einem Komplott auf Leben und Tod…. Persönlicher Eindruck: „So weiß wie Schnee“ ist der zweite Band der „Lumikki“-Trilogie, kann aber jederzeit auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da die Handlung weitestgehend eigenständig verläuft. Lumikki ist also nach Prag gereist und auch hier scheint sie mysteriöse Situationen magisch anzuziehen. Ihre Verhaltensweisen sind größtenteils nachvollziehbar und schlüssig, wer sie schon aus dem ersten Band kennt, weiß, dass sie kein verhuschter Teenager sondern eine durchaus eigenständige junge Frau ist, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Was ich etwas überstürzt fand, ist ihr Vertrauen in Lenkas Schwesterngeschichte. Sie fragt zuerst nach, nimmt aber schnell alles für bare Münze – ich wäre da weitaus kritischer. Abr gut, jeder tisckt halt anders. Lenka und die „weiße Familie“, eine Sekte, zu der Lenka auch Lumikki mitnimmt, wirken mysteriös und nicht sehr vertrauenserweckend. Dennoch lässt sich Lumikki darauf ein. Im Gegensatz zu Band 1 erscheint sie mir daher naiv und gutgläubig. Als der Spannungsbogen Fahrt aufgenommen hat und Lumikki sich einem grausamen Plan gegenüber sieht, tritt eine männliche Figur auf die Bühne – Jiri Hasek, ein Journalist. Zusammen mit ihm macht sich Lumikki dann auf, den grausamen Plan zu vereiteln, ohne jedoch zu wissen, wem sie wirklich trauen kann und ohne Haseks Hintergrund zu kennen. Der Showdown ist packend und man mag das Buch kaum zur Seite legen. Auch der Erzählstil ist einnehmend und prima zu lesen. Ein Jugendthriller mit unwiderstehlicher Spannung, wenn auch nicht ganz so sehr, wie beim ersten Band.