Meine Filiale

Planet Wüste

Ausgezeichnet mit dem ITB BuchAward in der Kategorie Sonderpreis Management der ITB Berlin 2016

Michael Martin

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
49,95
49,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Erde ist ein Wüstenplanet. Nahezu die Hälfte der Landoberfläche wird von heißen und kalten Wüsten eingenommen. Einzigartige Landschaften und verblüffende Anpassungsleistungen von Pflanzen, Tieren und Menschen machen die große Faszination dieser Extremzonen aus. Fünf Jahre war Michael Martin weltweit unterwegs, um die Landschaften und Lebensräume der Wüsten und Polarregionen unserer Erde zu erkunden. Auf 40 Reisen und Expeditionen durchquerte er für dieses Projekt Eis- und Trockenwüsten – mit dem Motorrad, mit Hundeschlitten, auf Kamelen, mit dem Helikopter oder auf Skiern. Er erlebte Hitze und Trockenheit, klirrende Kälte und monatelange Dunkelheit. Dieses bildgewaltige Buch wirft einen topaktuellen globalen Blick auf das Phänomen Wüste und widmet sich einem umfassenden Vergleich heißer und kalter Wüsten – einzigartig und fantastisch!

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 446
Erscheinungsdatum 17.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86873-709-7
Verlag Knesebeck
Maße (L/B/H) 35,5/29,9/4,8 cm
Gewicht 4479 g
Abbildungen mit 400 farbigen Fotos und 30 zweifarb. Karten
Auflage 2. Auflage
Illustrator Claudius Diemer
Verkaufsrang 129684

Buchhändler-Empfehlungen

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Ein einzigartiger Bildband mit emotionalen und bemerkenswerten Bildern. Zeigt, dass die Wüste viel lebendiger ist als gedacht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

"Vielmehr fühlte ich mich eins mit der grandiosen, unberührten Natur..."
von Dr. M. am 08.08.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieser Satz stammt aus dem Vorwort des Autors, und er erklärt, warum Michael Martin ein solch grandioses Buch zustande bringen konnte. Seine Begeisterung für die Wüsten dieser Welt entstand schon sehr früh. Aber erst ab 2009 trieb es ihn sechs Jahre lang auf 40 Reisen durch seine Sehnsuchtsgebiete, um an einem Projekt zu arbeite... Dieser Satz stammt aus dem Vorwort des Autors, und er erklärt, warum Michael Martin ein solch grandioses Buch zustande bringen konnte. Seine Begeisterung für die Wüsten dieser Welt entstand schon sehr früh. Aber erst ab 2009 trieb es ihn sechs Jahre lang auf 40 Reisen durch seine Sehnsuchtsgebiete, um an einem Projekt zu arbeiten, dessen Resultat dieser gewaltige Bildband ist. Wir Mitteleuropäer kennen in unserer Gegend keine Wüsten. Wie Martin tangieren wir vielleicht einmal bei einem Urlaub in Nordafrika die Sahara, um dann bei einem Ausflug ähnlich wie der Autor einst in seiner Jugend diese beeindruckenden Sandlandschaften zu bestaunen. Die Tatsache, dass fast die Hälfte der Landfläche der Erde von Wüsten bedeckt ist, scheint in unserer Vorstellung von der Welt noch nicht angekommen zu sein. Vielleicht liegt das auch daran, dass wir uns immer nur Sandwüsten vorstellen, wenn es um den Begriff Wüste geht. Doch Martin versteht unter Wüsten vegetationslose Gebiete, was selbstverständlich sinnvoll ist. Dann aber zählen die Kältezonen um die Erdpole natürlich auch zu den Wüstengebieten. Und wenn man sich damit erst einmal angefreundet hat und den Blick über die Erde hinaus auf unser Sonnensystem richtet, dann bestehen einige Planeten und deren Monde in diesem Sinne ausschließlich aus Wüsten. Deshalb verwundert es nicht, wenn dieses Buch mit einem kurzen Streifzug durch diese Planeten beginnt und ein großes Bild des Merkur an den Anfang stellt. Nach wenigen Seiten ist diese Exkursion allerdings schnell beendet, und Martin widmet sich dann der Erde. Zunächst erklärt er kurz die zonale Gliederung der Erde und die verschiedenen Wüstentypen, um sich anschließend nach dieser Gliederung mit den einzelnen Zonen und deren Wüsten zu befassen. Er geht dabei von Norden nach Süden vor - von der Arktis über die Wüsten der Nord- und Südhalbkugel bis zur Antarktis. Nach Martins Definition existieren selbst auf Island Wüsten, ebenso wie im Pamirgebirge und im Himalaya. Vielleicht empfindet man diese Geröll- und Gesteinswüsten nicht als Wüsten, weil wir immer Sand vor uns sehen, wenn wir den Begriff Wüste hören. Die großen Sandwüsten Asiens, Südamerikas und Afrikas kennt man vielleicht vom Nahmen her. In diesem Buch findet man neben kurzen Beschreibungen vor allem viele unglaublich schöne Fotografien, die nicht nur die Landschaften, sondern auch die Menschen zeigen, die in diesen Gebieten leben. Es ist immer wieder faszinierend, wie anpassungsfähig nicht nur die lebende Natur, sondern eben auch der Mensch als Teil von ihr ist. Am Ende des Buches findet man dann ungefähr 60 Seiten Texte, die von verschiedenen Autoren stammen und die wissenschaftlichen Hintergründe zum Thema Wüsten von verschiedenen Gesichtspunkten aus beleuchten. Die Mühen und der Aufwand, den Michael Martin und seine Mitstreiter für dieses Buch auf sich nahmen, haben sich ohne jeden Zweifel gelohnt. Entstanden ist ein faszinierendes und umfassendes Bild der Wüsten unseres Planeten, das nicht nur informativ und lehrreich, sondern vor allen Dingen auch ein ästhetischer Genuss ist.

Umwerfend
von cornflake112 am 13.11.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Beim Anblick der Dicke des Buches war ich im ersten Moment doch eher erstaunt, da ich nicht mit so einem gewaltigem Buchband gerechnet habe. Es ist schwer vorstellbar, wie lange der Autor wohl an diesem Werk gearbeitet hat. Was jedoch dabei heraus gekommen ist, ist etwas ganz wundervolles, ein sehr begeisterungsfähiges Werk. Der... Beim Anblick der Dicke des Buches war ich im ersten Moment doch eher erstaunt, da ich nicht mit so einem gewaltigem Buchband gerechnet habe. Es ist schwer vorstellbar, wie lange der Autor wohl an diesem Werk gearbeitet hat. Was jedoch dabei heraus gekommen ist, ist etwas ganz wundervolles, ein sehr begeisterungsfähiges Werk. Der Autor zeigt, noch unberührte Natur im vollem Ausmaß an. Der Leser bekommt hier eine Reihe von ganz toller und qualitativ hochwertiger Fotografie geboten. Man fühlt sich auf eine Reise um die ganze Welt mitgenommen und ist fasziniert, wie echt die Bilder doch das wahre wiedergeben. Die beiliegende DVD unterstreicht die Informationen des Buches noch einmal genauer. Hier werden dem Leser auch noch einmal ganz tolle Aufnahmen der ganzen Welt gezeigt. Nach dem Lesen des Buches wird einem bewusst, wie viel es ausmacht sich am umweltbewusstem Verhalten zu beteiligen, denn diese Naturschönheiten sollen möglichst lange erhalten bleiben. Ich kann dieses Meisterwerk sehr empfehlen!

Toller Bildband mit kleinen Schwächen
von einer Kundin/einem Kunden aus Oerlinghausen am 06.10.2015

Ein toller Bildband, der sehr gut und prägnant die Wüstengebiete der Erde beschreibt. Einige der fantastischen Bilder könnten jedoch meiner Meinung nach eine bessere "Schärfe" aufweisen.


  • Artikelbild-0