Middlesex

Ausgezeichnet mit dem Pulitzer Preis 2003 und dem WELT-Literaturpreis 2003

(28)
In einem griechischen Bergdorf am Hang des kleinasiatischen Olymp fing alles an. Ein junger Mann und eine junge Frau, die Geschwister Eleutherios und Desdemona Stephanides, fliehen vor den Türken nach Smyrna und, als die Stadt brennt, weiter nach Amerika. Es ist das Jahr 1922. Auf dem Schiff, weit weg von allem, erschaffen sie sich als einander Unbekannte neu: Sie heiraten, verbringen ihre erste gemeinsame Nacht in einem Rettungsboot. Die Achterbahnfahrt eines mutierten Gens, Generationen vorher unter Ziegengemecker und Olivengetrommel begonnen, ist nicht mehr aufzuhalten. In Detroit, der Stadt der Autos, Hotdogs und Rassenunruhen, läßt es sich nieder - federleicht erst in Milton, dem Sohn, und dann, mit aller Macht, in der Enkeltochter Calliope. Für Desdemona, die Großmutter, erfüllt sich, was sie als Antwort auf ihr Vergehen längst befürchtet hat: Etwas Unfaßliches geschieht. Das Mädchen Callie ist ein Junge und nennt sich Cal. Und eine neue Odyssee beginnt. Im Berlin-Schöneberg der neunziger Jahre erzählt Cal Stephanides, wieder ein Grieche unter Türken, von der mehr als siebzig Jahre umspannenden Lebens- und Liebesgeschichte seiner griechischen Einwandererfamilie. Er erzählt vom Sich-Durchschlagen-Müssen als Rumschmuggler und Inhaber einer unterirdischen Schummerkneipe, erzählt vom Aufstieg und Niedergang der amerikanischen Automobilindustrie und von einer Klarinette, die auf der Haut eines Mädchens schmachtende Töne erzeugt. Er erzählt vom heiligen Christopherus, der Miltons Leben rettet, und vom Liebesschmerz des Nebenbuhlers Father Mike. Vor allem aber erzählt er von dem, was sich die griechischen Götter nicht haben träumen lassen: von Vererbung und Genetik und der abenteuerlichen Reise eines Gens. Mit überbordender Phantasie erzählt Jeffrey Eugenides die Lebens- und Liebesgeschichten einer griechischen Einwandererfamilie, bündelt sie zu einer virtuosen Mischung aus modernem Gesellschafts- und Picaroroman. "Ein zutiefst berührendes Porträt einer ins 20. Jahrhundert verstrickten Familie", schrieb die New York Times, "ein Roman von turmhoher Kraft."
Portrait

wurde 1960 in Detroit / Michigan geboren und lebt heute mit Frau und Tochter in Berlin, wohin ihn Stipendien des DAAD und der American Academy gelockt haben. Sein Debütroman "The Virgin Suicides" (dt. "Die Selbstmord-Schwestern") erregte weltweit Aufsehen und wurde im Jahr 2000 von Sofia Coppola verfilmt. Wie Jonathan Franzen rechneten ihn Kritiker in der Zeitschrift The New Yorker unter die "Twenty Writers for the 21st Century" und in der Zeitschrift Granta unter die "Best Young American Novelists". Eugenides und Franzen wurden von ihrem US-Verleger Jonathan Galassi miteinander bekannt gemacht; über Jahre diskutierten sie in einem griechischen Lokal in New York ihre jeweiligen Projekte. Die freundschaftliche Verbundenheit und der kreative Austausch zeitigten zwei sehr unterschiedliche, dennoch verwandte Romane:
fulminante, große Epen über den Zerfall der amerikanischen Familie und das Schicksal des Landes im 20. Jahrhundert.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 733
Erscheinungsdatum 07.05.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-01670-8
Verlag Rowohlt Verlag
Maße (L/B/H) 22,4/15,4/4,6 cm
Gewicht 868 g
Auflage 9. Auflage
Übersetzer Eike Schönfeld
Buch (gebundene Ausgabe)
28,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Middlesex

Middlesex

von Jeffrey Eugenides
Buch (gebundene Ausgabe)
28,00
+
=
Ein passender Mieter

Ein passender Mieter

von Lukas Hartmann
(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
+
=

für

52,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

2004 erschienen und immer wieder lesenswert. Ich glaube, ich habe dieses Buch mittlerweile 5mal gelesen. Muss ich mehr sagen? Lesen auch Sie diesen wunderbaren Roman! 2004 erschienen und immer wieder lesenswert. Ich glaube, ich habe dieses Buch mittlerweile 5mal gelesen. Muss ich mehr sagen? Lesen auch Sie diesen wunderbaren Roman!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Spannende Familiengeschichte, die sich über mehrere Jahrzehnte hin zieht. Viele lustige und traurige Episoden machen das Buch immer interessant. Spannende Familiengeschichte, die sich über mehrere Jahrzehnte hin zieht. Viele lustige und traurige Episoden machen das Buch immer interessant.

Matthias Schänzer, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Ein Roman von epischer Größe, eine Lebensgeschichte eines faszinierenden Menschens, für Fans von Irving und Franzen. Ein Roman von epischer Größe, eine Lebensgeschichte eines faszinierenden Menschens, für Fans von Irving und Franzen.

Thomas Neumann, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Eine imposante Geschichte des "Anders-Sein" und des "Sich-Anpassen". Starkes Portrait einer außergewöhnlichen Familie. Eine imposante Geschichte des "Anders-Sein" und des "Sich-Anpassen". Starkes Portrait einer außergewöhnlichen Familie.

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Das erste Buch über einen Hermaphroditen. Lustig und doch traurig, einfühlsam geschrieben. Ein wunderbarer Roman. Das erste Buch über einen Hermaphroditen. Lustig und doch traurig, einfühlsam geschrieben. Ein wunderbarer Roman.

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Von Griechenland in die USA-eine bewegende Einwanderergeschichte Von Griechenland in die USA-eine bewegende Einwanderergeschichte

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Großartige Einwanderergeschichte und großer amerikanischer Roman. Großartige Einwanderergeschichte und großer amerikanischer Roman.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Beeindruckende Familiengeschichte auf höchstem literarischen Niveau. Eine unbedingte Empfehlung für jeden, der in Sprache und Inhalt schwelgen möchte. Beeindruckende Familiengeschichte auf höchstem literarischen Niveau. Eine unbedingte Empfehlung für jeden, der in Sprache und Inhalt schwelgen möchte.

„Middlesex“

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Köln

Cal Stephanides, amerikanischer Diplomat, lässt uns an seiner ungewöhnlichen Lebensgeschichte teilhaben. Geboren wurde er als Hermaphrodit und aufgezogen als Mädchen Calliope, musste er lange kämpfen,bis er endlich einfach nur Cal sein durfte. Um sein Leben verstehen zu können, holt er weit aus und geht siebzig Jahre in die Zeit zurück auf einen anderen Kontinent, wo alles begann. Die Wurzeln seiner Familie liegen in Griechenland in einem kleinen Bergdorf und die Wurzeln seines Gendefekts in der inzestiösen Liebe seiner Großeltern. Eine unfassbare, schillernde Reise durch die Kulturen und Generationen beginnt...Eugenides beschreibt mit überbordender Fantasie, Witz und viel Einfühlungsvermögen die abenteuerliche Geschichte des Cal Stephanides. Das darf man nicht verpassen! Unbedingt lesen!

Cal Stephanides, amerikanischer Diplomat, lässt uns an seiner ungewöhnlichen Lebensgeschichte teilhaben. Geboren wurde er als Hermaphrodit und aufgezogen als Mädchen Calliope, musste er lange kämpfen,bis er endlich einfach nur Cal sein durfte. Um sein Leben verstehen zu können, holt er weit aus und geht siebzig Jahre in die Zeit zurück auf einen anderen Kontinent, wo alles begann. Die Wurzeln seiner Familie liegen in Griechenland in einem kleinen Bergdorf und die Wurzeln seines Gendefekts in der inzestiösen Liebe seiner Großeltern. Eine unfassbare, schillernde Reise durch die Kulturen und Generationen beginnt...Eugenides beschreibt mit überbordender Fantasie, Witz und viel Einfühlungsvermögen die abenteuerliche Geschichte des Cal Stephanides. Das darf man nicht verpassen! Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
23
4
1
0
0

Grossartig
von einer Kundin/einem Kunden aus Feuerthalen am 30.04.2017
Bewertet: Taschenbuch

Ein grossartiger Roman, sprachgewaltig, tiefgründig und mit einer schönen Prise Humor. Eine aussergewöhliche Geschichte, sowohl Familienepos wie auch Biografie. Spannend und unterhaltsam bis zur letzten Seite. Das muss man einfach gelesen haben.

von Victoria Richter aus Gotha am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Die Geschichte von Cal's Schicksal und dessen Familienbiographie ist unglaublich interessant. Ein sehr gutes Buch!

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein großartiger Roman über das Auswandern und die Suche nach einem neuen Leben in der Fremde und eine Geschichte vom Erwachsen werden und der Entscheidung, wie man leben möchte.