Der historische Jesus

Alle historischen Religionen enthalten - wie der Dalai Lama erkannt hat - Überlieferungen, die zu Kriegen geführt haben. Daher bedürfen sie alle dringend der weiteren Aufklärung im Sinne Kants. Geht man diesen Weg kritisch und selbstkritisch konsequent voran, dann arbeitet man auf eine Welteinheitsreligion hin, die auf dem Liebesgebot beruht und alle Menschen spirituell verbinden kann. Nur so kommt man dem Religionsfrieden näher, ohne den der Weltfrieden eine Utopie bleibt. Im vorliegenden Essay wird der Versuch gemacht, das traditionelle Jesusbild historisch-kritisch zu hinterfragen und herauszuarbeiten, welche Bedeutung Jesus auch im Rahmen einer aufgeklärten Welteinheitsreligion noch haben kann.
Portrait
Manfred Schläfcke:
Manfred Schläfcke, Studium der Germanistik, ev. Theologie und Philosophie, danach Gymnasiallehrer und Autor.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 60
Erscheinungsdatum 28.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7347-4230-9
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,3/15,4/0,7 cm
Gewicht 100 g
Auflage 2
Buch (Taschenbuch)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.