Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Treibsand - Stettner & Moretti

(3)
So hatte sich die Trickdiebin Sammy den Abend nicht vorgestellt. Mit einem Dutzend geklauter Kreditkarten in der Tasche beobachtet sie unfreiwillig einen Mord. Ihre clevere Idee, ihr Wissen in einen Haufen Geld zu verwandeln, erweist sich als tödlicher Bumerang. Oder soll sie der Polizei wirklich erzählen, dass der Chef der Mordkommission eine Leiche in einem alten Töpferbrennofen verschwinden ließ?
Sammy bleibt nur eine Chance: Sie muss den jungen Mordermittler Mario Moretti davon überzeugen, dass ihr ausgerechnet aus den Reihen der Polizei Gefahr droht. Moretti vertraut Sammy seinem ehemaligen Kollegen Jan Stettner an, der sich seine Brötchen inzwischen als Privatdetektiv verdient und mal wieder dringend Geld braucht.

Hals über Kopf schlittert Stettner in seinen ersten Fall …
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 436 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9789963527298
Verlag Bookshouse
Dateigröße 1393 KB
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Besser als erwartet
von einer Kundin/einem Kunden aus Moosbach am 06.01.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Warum auch immer, aber für dieses Buch habe ich länger gebraucht, als ich es vorhatte. So lag es ziemlich lang in den Untiefen meines Readers, bevor ich es zum Vorschein brachte. Der Anfang des Buches beginnt eigentlich schon ziemlich spannend. So lernen wir Sammy und einige andere Menschen kennen.... Meine Meinung: Warum auch immer, aber für dieses Buch habe ich länger gebraucht, als ich es vorhatte. So lag es ziemlich lang in den Untiefen meines Readers, bevor ich es zum Vorschein brachte. Der Anfang des Buches beginnt eigentlich schon ziemlich spannend. So lernen wir Sammy und einige andere Menschen kennen. Das hat mich wahrscheinlich ein bisschen abgeschreckt, denn die Namen sind schon einige an der Zahl und das ist dann ein Punkt, der mich ziemlich schnell überfordern kann. Wenige Namen, und vor allem auch nicht viele gleichklingende Namen (oder mit gleichem Anfangsbuchstaben, wie es hier der Fall ist) sind mir lieber, da komme ich mit meinem schlechten Namensgedächtnis nicht so gut klar. Nichtsdestotrotz habe ich es aber trotzdem gewagt, das Buch weiter zu lesen. Es war defintiv die richtige Entscheidung. Obwohl es nicht das kürzeste Buch ist, wird die Spannung konstant hoch gehalten. Auch wenn man zwischenzeitlich Zweifel hat, ob es wriklich die letzten 150 Seiten noch hoch her gehen kann... Ja... Der Autor hat es tatsächlich geschafft zu überraschen. Ein Ende war in Sicht und doch kommt alles ganz anders als erwartet. Dies zeigt auf jeden Fall von starkem schriftstellerischem Können. Denn nicht alle schaffen es den Leser hinters Licht zu führen. Hier ist es dem Autor definitiv gelungen. Der Schreibstil gefällt mir auch allgemein ganz gut, so dass man nach der kurzen steinigen Eingewöhnungsphase doch recht zügig und gut weiter kommt. Aufgrund des gelungenen Spannungsbogens, wird man immer gut unterhalten und fällt nicht in Langeweile. Alles in allem ein solider Krimi, der mir wahnsinnig gut gefallen hat. Hoffentlich habe ich bald die Möglichkeit noch mehr von diesem Autor zu lesen. Fazit: Sehr zu empfehlen.

Spannend
von mabuerele am 23.05.2015
Bewertet: Taschenbuch

„...Man muss den Gegner voraus sein, seine Züge studieren und daraus auf seinen Charakter schließen...“ Sammy ist eine Trickbetrügerin. Sie verfügt über die Gabe, durch geschickte Gespräche aus ihrem Gegenüber die Kreditkartennummer oder das Kennwort des Tresors zu erfahren. Leider ist die Russenmafia auch am Tresorinhalt interessiert. Sammy kann zwar... „...Man muss den Gegner voraus sein, seine Züge studieren und daraus auf seinen Charakter schließen...“ Sammy ist eine Trickbetrügerin. Sie verfügt über die Gabe, durch geschickte Gespräche aus ihrem Gegenüber die Kreditkartennummer oder das Kennwort des Tresors zu erfahren. Leider ist die Russenmafia auch am Tresorinhalt interessiert. Sammy kann zwar fliehen, die Kassette aber versinkt im Wasser. Der Fabrikant Billinger wird von einem seiner Angestellten bedroht. Tarp, Kommissar der Polizei von Bad Ems, will jedes Aufsehen vermeiden. Er schickt zwei Polizisten, Sawinsky und Stettner, zu den Erpresser. Der hat vorgesorgt. Sawinsky wird schwer verletzt, Stettner wird bezichtigt, einen Alleingang unternommen zu haben. Der Autor hat einen spannenden und lange Zeit undurchsichtigen Krimi geschrieben. Die Geschichte hat mich schnell in ihren Bann gezogen. Das lag auch an den ungewöhnlichen Protagonisten. Tarp ist ein korrupter Polizist, der die Wahrheit nach seinem Ermessen zurechtbiegt. Billinger hat ein ganzes Dorf in der Hand, denn seine Arbeitsplätze sind begehrt. Deshalb wird es auch zähneknirschend hingenommen, dass keine Frau vor ihm sicher ist. Sammy hatte sich nach ihrer Flucht bei einer Servicefirma beworben und war so in Billingers Haus gelangt. Was sie dort sieht, wird zur Bedrohung für ihre Leben. Stettner hat den Polizeidienst quittiert. Allerdings hält er Kontakt zu Moretti, einem jungen italienischen Polizist, der ebenfalls in Bad Ems angestellt ist. Der sorgt dafür, dass Stettner als Privatdetektiv für Sammy arbeitet. Der Schriftstil des Buches ist abwechslungsreich. Sammys Sarkasmus und Billingers Überheblichkeit sind nur zwei der sprachlichen Nuancen. Für Tarp sind die Menschen nur Figuren auf einem Schachbrett, wie obiges Zitat zeigt. Aussagekräftige Dialoge bringen nicht nur die Handlung voran, sie erlauben auch einen Einblick in die Psyche der Protagonisten. Gekonnt werden Rückblicke in die Vergangenheit in das Geschehen eingeblendet. Ein fast mythisches Moment sind die vielen Raben, die immer gegenwärtig sind. Unterschwellig klingt an verschiedenen Stellen eine harsche Gesellschaftskritik an. Die Beziehungen der Protagonisten untereinander sind nicht so klar, wie es im ersten Moment scheint. Dadurch wird der Spannungsbogen erhöht, denn das offene Miteinander kann ein verstecktes Gegeneinander sein. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Autor hat es auf spannende Weise verstanden, darzulegen, wie aus einer falschen Entscheidung eine Lawine wird, die man kaum stoppen kann. Gleichzeitig hat er ein interessantes Stück weit zurückliegender Historie mit eingearbeitet.

Rabensteine
von eskimo81 am 04.02.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sammy, Trickdiebin, hat sich ihren Abend sicherlich anders vorgestellt. Mit einem Dutzend geklauter Kreditkarten in der Tasche beobachtet sie unfreiwillig einen Mord. Ihre Idee, das Wissen für Geld zu verkaufen, erweist sich als tödlicher Bumerang. Wie soll sie der Polizei erklären, dass der Chef der Mordkommission eine Leiche verschwinden... Sammy, Trickdiebin, hat sich ihren Abend sicherlich anders vorgestellt. Mit einem Dutzend geklauter Kreditkarten in der Tasche beobachtet sie unfreiwillig einen Mord. Ihre Idee, das Wissen für Geld zu verkaufen, erweist sich als tödlicher Bumerang. Wie soll sie der Polizei erklären, dass der Chef der Mordkommission eine Leiche verschwinden liess? Sie muss den jungen Mordermittler Mario Moretti überzeugen, dass die Gefahr in der Reihe der Polizei zu suchen ist... Ein sehr spannender und unvorhersehbarer Krimi der unter die Haut geht. Man sitzt empört vor dem Buch und möchte am liebsten direkt ins Buch schlüpfen und Stettler helfen. Fazit: Ein solider, sehr guter und spannender Krimi der sich zu lesen lohnt. Ich freue mich schon auf weitere Ermittlungen mit dem aussergewöhnlichen Team.