Prinz der Ewigkeit

Roman

Dark Hunter Band 15

Sherrilyn Kenyon

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Vor elftausend Jahren wurde Acheron, der erste aller Dark Hunter, geboren. Laut Prophezeiung soll er das Ende der Götterwelt herbeiführen, weshalb seine Mutter ihn unerkannt als Menschenprinzen aufwachsen lässt. Doch seine silbrigen Augen verraten seine Herkunft. Von seinem Vater verstoßen, von seinem Onkel misshandelt, muss Acheron ein Leben lang Hass über sich ergehen lassen. Lediglich seine Schwester und seine Mutter bringen ihm Liebe entgegen - und eine weitere Frau: die griechische Göttin Artemis. Doch kann ihre vermeintliche Liebe ihn vor seinem Schicksal bewahren?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641161392
Verlag Random House ebook
Originaltitel Acheron (Dark Hunter 15) 1/2
Dateigröße 2180 KB
Übersetzer Larissa Rabe
Verkaufsrang 26121

Weitere Bände von Dark Hunter

Buchhändler-Empfehlungen

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Eine absolut spannende und ergreifende Fantasy-Welt findet hier ihren Anfang. Acheron ist ein Held mit dunkler und trauriger Vergangenheit, doch seine Zukunft wird hell.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
0
1
0
0

Ash Teil 1
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 20.01.2021

Vor elftausend Jahren wurde Acheron geboren. Der erste aller Dark Hunter und laut einer Prophezeiung soll er das Ende der Götterwelt herbeiführen. Deshalb wächst er unerkannt in der Menschenwelt auf und das war keine glückliche Kindheit.  Es ist ein komplett anderes Dark Hunter Buch. Es ist eher ein historischer Fantasy Gesch... Vor elftausend Jahren wurde Acheron geboren. Der erste aller Dark Hunter und laut einer Prophezeiung soll er das Ende der Götterwelt herbeiführen. Deshalb wächst er unerkannt in der Menschenwelt auf und das war keine glückliche Kindheit.  Es ist ein komplett anderes Dark Hunter Buch. Es ist eher ein historischer Fantasy Geschichte. Hier erfährt man endlich die komplette Vorgeschichte von Ash. Ab seiner Geburt, nein, eigentlich sogar davor bis zu dem Zeitpunkt als er zu einem Dark Hunter wurde. Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Ash hat wirklich einiges durchgemacht. Man hat in den anderen Bändern, ja, ab und zu Andeutungen bekommen. Ich konnte mich in die Zeit hineinfühlen und hatte auch die Landschaft und Gebäude vor meinen Augen, die waren toll beschrieben. Man darf die Entwicklung von Ash erleben und der hat wirklich sehr viele durchlebt. Der einzige Lichtblick in diesem Buch ist seine Schwester Ryssa, die immer für ihn da ist. Doch dieses Ausmaß habe ich nicht erwartet. Gleichzeitig merkt man, dass wir, als Menschen, wirklich so sind. Sobald jemand anderes ist, lassen wir es ihn spüren. Gerade weil es anders war, ist es spannend wie sich die Puzzleteile langsam zusammensetzten und ich bin gespannt ob er ein Happy End bekommt. 

Ash´s Vergangenheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 08.06.2016

Ich liebe diese Serie. Dennoch, muss ich gestehen, war es mal was anderes zu lesen wie es Ash damals ergangen ist (Traurig). Konnte das Buch kaum weg legen.

Deutsche Übersetzung kommt leider nicht an das englische Original heran
von einer Kundin/einem Kunden aus Gars am Kamp am 06.06.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe dieses Buch auf Englisch unter dem Originaltitel "Acheron" gelesen und sehr auf die deutsche Übersetzung gewartet. Leider muss ich sagen, dass die Übersetzung nicht halb so gut ist wie das englische Orignal. Vieles ist zu undifferenziert ausgedrückt, wodurch die Story irgendwie flach und vorhersagbar erscheint. Das ist ... Ich habe dieses Buch auf Englisch unter dem Originaltitel "Acheron" gelesen und sehr auf die deutsche Übersetzung gewartet. Leider muss ich sagen, dass die Übersetzung nicht halb so gut ist wie das englische Orignal. Vieles ist zu undifferenziert ausgedrückt, wodurch die Story irgendwie flach und vorhersagbar erscheint. Das ist sehr schade, weil vor allem der 1. Teil des Buches (Acherons Lebens- und Leidensgeschichte) ansonsten sehr gut ist - zumindest, wenn man "tortured-hero-storys" mag. Der 2. Teil des Buches (die Vampir- und Acherons Beziehungsgeschichte) sagt mir persönlich nicht so zu (auch auf Englisch nicht), da mir das Vampirgenre generell nicht liegt. Wer aber über einen Helden lesen möchte, der wirklich, wilrklich leidet, wird mit diesem Buch seine Freude haben.


  • Artikelbild-0