Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Strandperlen

(17)
Tschüß, St. Peter-Ording - Tante Lilo, nicht mehr ganz frische 70, muss aus Gesundheitsgründen in wärmere Gefilde ziehen. Aber was wird nun aus ihrer geliebten Strandperle? Entschlossen vermacht sie das Unternehmen ihren zwei Nichten Insa und Stephanie. Zwei gestandene Frauen, die sich nur vom Hörensagen kennen … Für Insa ist der Nordseeort eine willkommene Abwechslung zum Schnellimbiss in Gelsenkirchen, für Stephanie die perfekte Fluchtmöglichkeit von ihrem betrügerischen Ehemann in Düsseldorf. Doch kaum erreichen sie ihr Erbe, knirscht der Sand im Getriebe ihrer Hoffnung! Denn statt einer schnuckligen Strandpension hat ihnen Tante Lilo einen heruntergewirtschafteten Campingplatz vermacht. Watt für ein Sommer am Meer …
Portrait
Tanja Janz wollte schon als Kind Bücher schreiben und malte ihre ersten Geschichten auf ein Blatt Papier. Heute ist sie Schriftstellerin und lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen im Ruhrgebiet. Neben der Schreiberei und der Liebe zum heimischen Fußballverein schwärmt sie für St. Peter-Ording, dem einzigartigen Ort an der Nordseeküste.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.05.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783956494369
Verlag MIRA Taschenbuch
Dateigröße 3005 KB
Verkaufsrang 10.759
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Das Buch ist eine tolle, leichte Lektüre besonders für Sommertage und lässt Urlaubsgefühle aufkommen.
Mir hat es wahnsinnig viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen!
Das Buch ist eine tolle, leichte Lektüre besonders für Sommertage und lässt Urlaubsgefühle aufkommen.
Mir hat es wahnsinnig viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
6
3
7
1
0

Schietwetterbuch
von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nette Story, nix spannendes. Kann man leicht und locker an einem verregneten Urlaubstag weglesen. Der Schluss ist zwar sehr hopplahopp und seltsam, aber darüber kann man hinweg sehen.

Strandperlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 27.04.2016
Bewertet: Taschenbuch

Die Cousinen Insa und Steph erhalten von Ihrer Tanti Lotti den Pachtvertrag für die Strandperle als Schenkung, da Tante Lotti aus gesundheitlichen Gründen von St. Peter Ording nach Ibiza ziehen muß. Da sich beide Schwestern in Lebenssituationen befinden, welche eine Veränderung erfordert, glauben sie mit dieser Schenkung das große... Die Cousinen Insa und Steph erhalten von Ihrer Tanti Lotti den Pachtvertrag für die Strandperle als Schenkung, da Tante Lotti aus gesundheitlichen Gründen von St. Peter Ording nach Ibiza ziehen muß. Da sich beide Schwestern in Lebenssituationen befinden, welche eine Veränderung erfordert, glauben sie mit dieser Schenkung das große Los gezogen zu haben, da sie meinen, bei der Strandperle handelt es sich um ein Strandhotel und nicht um einen in die Jahre gekommenen Campingplatz. Als sie die Lage erkennen, treten nach und nach der Maler Joris, welcher als Dauercamper auf dem Platz lebt und dafür nach dem Rechten sieht, Jogi, Tigges und Bjarne in das Leben der Cousinen und bringen sowohl das Liebesleben der beiden auf Trab wie auch den Campingplatz auf Vordermann. Nach der Leseprobe hatte ich mich sehr auf den vollständigen Roman gefreut, leider mußte ich beim Lesen feststellen, daß die Handlung nicht so locker weiterging, wie ich vermutet hatte. Mit der Abreise von Lotti ist das Original aus der Handlung verschwunden, und die Geschichte um Insa und Steph und die Männer könnte überall spielen, es fehlt mir der nötige Bezug zu St. Peter Ording, um den Roman als Küstenroman durchgehen zu lassen. Einem Vergleich mit Dora Heldt, wie in der Leseprobe beworben, hält dieser Roman für mich nicht stand. Lediglich das Cover kann diesem Vergleich statthalten. Daher eine durchschnittliche Bewertung für solides, wenngleich nicht originelles Lesevergnügen.

Strandperlen
von Herbert Mangl aus Wien am 22.01.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Lilo Almpütte lebt seit über 30 Jahren in St. Peter Ording und hatte eigentlich auch vor, den Rest ihres Lebens dort zu verbringen. Doch das raue feuchte Klima bekommt ihren Gelenken nicht und so muss sie sich mit dem Gedanken anfreunden, in wärmere Gefilde zu übersiedeln. An sich kein... Lilo Almpütte lebt seit über 30 Jahren in St. Peter Ording und hatte eigentlich auch vor, den Rest ihres Lebens dort zu verbringen. Doch das raue feuchte Klima bekommt ihren Gelenken nicht und so muss sie sich mit dem Gedanken anfreunden, in wärmere Gefilde zu übersiedeln. An sich kein Problem, sie kann bei Freunden unterkommen, doch was macht sie mit ihrem Campingplatz, der Strandperle, die sie über alles liebt? Kurzerhand schenkt sie die Anlage ihren beiden Nichten, Insa und Stephanie – die sie im Übrigen nicht persönlich kennt, da sie den Kontakt zu ihren Schwestern vor Jahrzehnten abgerochen hat. Den beiden kommt das Geschenk ganz gelegen, Insa sucht dringend Arbeit und Stephanie hat gerade ihren Mann in flagranti mit seiner Sekretärin erwischt. Sie ist also ganz froh, von zu Hause weg zu kommen. Die beiden reisen nach St. Peter Ording in Erwartung eines gutgehenden Unternehmens und fallen aus allen Wolken als sie einen heruntergekommenen Campingplatz vorfinden, der kurz darauf auch noch wegen grober Mängel behördlich geschlossen wird. Doch mit Hilfe eines älteren Dauergastes nehmen die beiden Frauen die Herausforderung an und bringen die Anlage so weit in Schuss, dass sie einige Zeit später wieder betrieben werden kann, obwohl Stephanies Ehemann, ein Anwalt gewaltig quertreibt. Es ist wieder eines von jeden Büchern, wo am Anfang ein wenig Chaos herrscht, und am Ende sich alle Knoten entwirren und glücklich und zufrieden sind. Fast könnte man neidisch werden, weils im wirklichen Leben niemals so glatt aufgeht. Aber es ist ganz nett, einmal für kurze Zeit in so eine Scheinwelt abzutauchen. Obwohls schon sehr seicht ist.