Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Küste der Lügen

Auf einem abgelegenen Parkplatz steigt ein Paar mit einem kleinen Jungen aus dem Wagen und verschwindet im angrenzenden Wald. Wenig später kommen die beiden zurück - ohne das Kind. Tim Baltus ist der einzige Zeuge dieses Vorfalls. Ausgerechnet er, der noch immer an den Folgen des Todes seines Sohns leidet, den er in betrunkenem Zustand überfahren hat. Er beschließt, nach dem Jungen zu suchen - und begeht damit einen folgenschweren Fehler …
Portrait
Jobst Schlennstedt, 1976 in Herford geboren und dort aufgewachsen, studierte Geografie an der Universität Bayreuth. Seit Anfang 2004 lebt er in Lübeck. 2006 erschien sein erster Kriminalroman. Hauptberuflich ist er als Projektleiter in einem Lübecker Beratungsunternehmen tätig.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783863587949
Verlag Emons Verlag
Dateigröße 3625 KB
eBook
eBook
8,49
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Netz aus Lügen “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Jobst Schlennstedt einmal ganz anders – diesmal kein Krimi mit dem bekannten Ermittlern Birger Andresen, sondern ein Psychothriller aus Lübeck. Der Thriller beginnt zunächst recht harmlos mit einer Beobachtung: Tim Baltus wird Zeuge, wie ein Paar mit einem kleinen Kind in den Wald geht, jedoch ohne Kind zurückkommt. Diese Beobachtung konfrontiert ihn brutal mit der Vergangenheit. Er selbst war Schuld am Tod seines Sohnes. Seither ist er ein gebrochener Mann, die Schuldgefühle erdrücken ihn – verständlicherweise. Um sich nicht von der Vergangenheit überrollen zu lassen, beschließt er, diesem merkwürdigen Vorfall nachzuspüren. Und schon ist er inmitten der „Küste der Lügen“. Ein solider, psychologisch dichter und glaubwürdiger Plot, spannend bis zur letzten Seite. Gänsehautfeeling inklusive! Jobst Schlennstedt einmal ganz anders – diesmal kein Krimi mit dem bekannten Ermittlern Birger Andresen, sondern ein Psychothriller aus Lübeck. Der Thriller beginnt zunächst recht harmlos mit einer Beobachtung: Tim Baltus wird Zeuge, wie ein Paar mit einem kleinen Kind in den Wald geht, jedoch ohne Kind zurückkommt. Diese Beobachtung konfrontiert ihn brutal mit der Vergangenheit. Er selbst war Schuld am Tod seines Sohnes. Seither ist er ein gebrochener Mann, die Schuldgefühle erdrücken ihn – verständlicherweise. Um sich nicht von der Vergangenheit überrollen zu lassen, beschließt er, diesem merkwürdigen Vorfall nachzuspüren. Und schon ist er inmitten der „Küste der Lügen“. Ein solider, psychologisch dichter und glaubwürdiger Plot, spannend bis zur letzten Seite. Gänsehautfeeling inklusive!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0