Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Bächle, Gässle, Künstlerpech

Journalistin Katharina Müller

(1)
Eine junge Frau fällt nach einer Zumba-Stunde ins Koma; offenbar wurde sie vergiftet. Auf der Suche nach dem Täter stolpert die Freiburger Journalistin Katharina Müller immer wieder über denselben Namen: Diego Sanchez, Star der internationalen Kunstszene. Doch nicht nur ihre Nachforschungen halten Katharina auf Trab - denn da gibt es noch diesen gut aussehenden Spanier mit den unwiderstehlich braunen Augen . . .
Ironisch, witzig, unterhaltsam - nicht nur für Freiburger lesenswert!
Portrait
Ute Wehrle ist gebürtige Freiburgerin und studierte Touristik-Betriebswirtschaft in Heilbronn. Sie arbeitet als Redakteurin bei einer badischen Tageszeitung und nebenberuflich als Dozentin für Marketing und Werbung.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.05.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783863588137
Verlag Emons Verlag
Dateigröße 3938 KB
Verkaufsrang 39.874
eBook
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Bächle, Gässle, Künstlerpech

Bächle, Gässle, Künstlerpech

von Ute Wehrle
eBook
8,49
+
=
Bächle, Gässle, Puppentod

Bächle, Gässle, Puppentod

von Ute Wehrle
eBook
8,49
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Ein ziemlich ruhiger Krimi
von peedee am 11.01.2017
Bewertet: Taschenbuch

Katharina Müller & Jürgen Weber, Band 2: Die Journalistin Katharina Müller muss aus Recherchegründen für einen Artikel eine Zumba-Stunde besuchen. Nach der Stunde fällt eine Teilnehmerin ins Koma, sie wurde offenbar vergiftet! Die Fahndung nach dem Täter läuft. Dann hat die Stadt Freiburg ein Werk des berühmten Malers Diego... Katharina Müller & Jürgen Weber, Band 2: Die Journalistin Katharina Müller muss aus Recherchegründen für einen Artikel eine Zumba-Stunde besuchen. Nach der Stunde fällt eine Teilnehmerin ins Koma, sie wurde offenbar vergiftet! Die Fahndung nach dem Täter läuft. Dann hat die Stadt Freiburg ein Werk des berühmten Malers Diego Sanchez gekauft und bei dessen Präsentation wird das Bild verunstaltet. Turbulente Zeiten für Katharina Müller und Hauptkommissar Jürgen Weber… Erster Eindruck: Ein sehr schönes, stimmungsvolles Cover; auf dem Klappentext steht „Fitness mit Todesfolge“ – sagte nicht schon Churchill „Sport ist Mord“? Ich bin gespannt. Für mich ist es das dritte Buch dieser Reihe, da ich nämlich mit Band 3 begonnen habe und erst danach „ordentlich“ die Bände 1 und 2 gelesen habe. Mir gefällt an den Regionalkrimis das lokale Flair, die Beschreibung von Land und Leuten. So kenne ich Freiburg i.Br. und Überlingen, war ich doch schon mehrfach in den Ferien dort. Weiter gefällt mir an mehrbändigen Geschichten, dass man die Hauptpersonen immer besser kennenlernt – sei es ihre Schokoladenseite oder auch ihre Marotten. „Für Katharina hingegen verfügte jedes rote Ampelmännchen über mehr Ausstrahlungskraft.“ Da musste ich wirklich lachen – sie hat es offenbar nicht so ganz mit der Kunst. Ich muss zugeben, ich bin keine grosse Kunstkennerin und kann meist auch nur sagen, ob es mir gefällt, oder eben nicht. Welcher Stil, welche Epoche, welcher Künstler? Keine Ahnung. Eine Teilnehmerin aus dem Zumba-Kurs im Koma, eine Farbattacke auf das Meisterwerk von Sanchez, ein Todesfall, eine Entführung, eine Erpressung… viele Schauplätze – haben sie überhaupt etwas miteinander zu tun? Die Geschichte hat mir gut gefallen, sie liess sich flüssig lesen, aber sie war – trotz der verschiedenen Ereignisse – ziemlich ruhig. Von mir gibt’s dafür 3 Sterne.