Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Don't Cry Now

HarperCollins e-books

(1)

"You're in danger. You and Amanda."

The warning draws Bonnie Wheeler to a place she has never been:

To the brutally slain body of her husband's ex-wife . . .

To the shattering of her perfect world by a murdered woman's secrets . . .

To a place where every truth becomes a lie—and every loved one is a stranger . . .

To a gathering darkness that threatens her innocent child—and herself . . .

To a home where nothing is safe, and there's no one she can trust.

No one.

Portrait
Joy Fielding wurde am 18. März 1945 in Kanada geboren - was sie allerdings scherzhaft bezweifelt, weil sie sich noch nicht so alt fühlt, wie sie von der Jahreszahl her zu sein hätte. Schon seit Jahren zählt Joy Fielding zu den absoluten Spitzenautorinnen für Spannungsliteratur. Ihre Thriller und Psychothriller spielen immer wieder mit den Abgründen der Gesellschaft und der Gewalt, die sich in ihr wiederfindet. Die Hauptfiguren sind meist Frauen, die gut ausgebildet und in einer scheinbar perfekten Welt mit toller Beziehung in amerikanischen Großstädten leben. Scheinbar harmlose Ereignisse fördern dann alte Geheimnisse oder Sehnsüchte der Figuren ans Licht, die das vorher perfekte Leben komplett zerlegen.
Beruflich machte Joy Fielding ein paar Umwege, obwohl ihr schon früh klar war, dass sie Schriftstellerin werden wollte. Als Achtjährige begann sie, Entwürfe an Zeitschriften zu schicken, die aber abgelehnt wurden, genauso wie ihre Geschichten, die sie im Teenageralter schrieb. Einen leichten Hang zur blutigen Feder lässt sich allerdings schon zu dieser Zeit entdecken: Ein Drehbuch handelte von einem Mädchen, dass seine Eltern umbringt. Während ihres Literaturstudiums ab 1963 in Toronto spielte Joy Fielding in mehreren Studentenfilmen mit und verwarf den Plan, Schriftstellerin zu werden. Stattdessen wollte sie Schauspielerin werden und zog nach dem Studium nach L.A. Nach einigen kleinen Rollen, aber ohne großen Durchbruch, begann Joy Fielding wieder zu schreiben. Anfang der 1970er Jahre kehrte sie nach Toronto zurück, finanzierte sich durch das Mitspielen in TV- Spots und schrieb nebenher an ihren Romanen, bis sie damit genug zum Überleben verdiente. Der internationale Durchbruch gelang ihr 1991 mit dem Roman "Lauf, Jane, lauf", der 1,8 Mio. Mal verkauft wurde. Die Autorin Joy Fielding lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Toronto, Kanada und in Palm Beach, Florida.

Meinung der Redaktion
Einmal Joy Fielding - immer Joy Fielding! Ihre Romane sind fesselnd, spielen mit den Abgründen der Gesellschaft und zeigen, dass jeder zwei Seiten hat. Pointiert und manchmal brutal schildert Fielding, wie sich Menschen ändern können und wie sie sich in Ausnahmesituationen verhalten. Einfach nur spannend und eine Lesedroge.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.06.2009
Sprache Englisch
EAN 9780061952111
Verlag HarperCollins
eBook
5,09
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Überzeugende Darstellung
von einer Kundin/einem Kunden aus Stolberg (Rhld.) am 08.08.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bonnie erhält einen Anfruf der Ex-Frau Joan ihres Ehemanns. Diese warnt sie, dass Bonnies Leben und das ihrer Tochter in Gefahr ist. Einen Tag später ist Joan tot, erschossen. Bonnie gerät unter Verdacht und begibt sich auf die Suche nach dem Mörder. Joy Fieldings Buch "Don't cry now" gefiel mir... Bonnie erhält einen Anfruf der Ex-Frau Joan ihres Ehemanns. Diese warnt sie, dass Bonnies Leben und das ihrer Tochter in Gefahr ist. Einen Tag später ist Joan tot, erschossen. Bonnie gerät unter Verdacht und begibt sich auf die Suche nach dem Mörder. Joy Fieldings Buch "Don't cry now" gefiel mir sehr gut. Nein, es ist nicht die Spannung des Buches, die mich so gefesselt hat. Es ist die Menschlichkeit Bonnies, die überzeugend von der Autorin dargestellt wurde. Der Leser versteht Bonnies Verhalten und hat nicht den Eindruck einer "Über-Frau", die jeder Situation gewachsen zu sein scheint. Bonnie kann die "Frau von Nebenan" sein, die unverschuldet in diese lebensgefährliche Situation geraten ist. Joy Fielding schrieb viele gute Werke. "Don't cry now" gehört dazu.