Tierische Profite

Commissario Brunettis einundzwanzigster Fall (ungekürzte Lesung)

Commissario Brunetti 21

(10)
Als im Morgengrauen eine aufgedunsene Leiche im Kanal gefunden wird, ist ein eleganter Lederschuh die einzige Spur, die Brunetti hat. Und eine persönliche Erinnerung: Obwohl die Augen des Toten geschlossen sind, glaubt Brunetti deren Farbe von irgendwoher zu kennen. Aber woher? Seinen Stiernacken verdankt der Tote einer seltenen Krankheit. Doch so erschreckend sein Aussehen, so sanft seine Seele, wie Vianello und Brunetti bei ihren Nachforschungen entdecken. Ein Fall, der bis in den Bauch von Venedig, nach Mestre, führt. Familienleben, Spaziergänge und Einkehren in Bars und Caffès - Brunetti braucht dies mehr denn je in seinem neuesten Fall, der ihm regelrecht auf den Magen schlägt.
Portrait
In Montclair, New Jersey wurde sie am 28.September 1942 geboren. Die Kriminalromanautorin Donna Leon studierte in ihrer Heimat Englisch und Englische Literatur, bevor sie 1965 im Alter von 23 Jahren das Land auf Dauer verließ. Sie setzte ihr Studium in Siena und Perugia fort und arbeitete später erst als Reisebegleiterin in Rom, dann als Werbetexterin in London und schließlich unterrichtete sie an amerikanischen Schulen in der Schweiz, im Iran, in China und Saudi-Arabien. Zurzeit lehrt Donna Leon Englische Literatur in Vicenza, an einer Außenstelle der Universität Maryland in einem US-Luftwaffenstützpunkt in der Nähe von Venedig. Seit 1981 ist Venedig auch zu ihrem Hauptwohnsitz geworden.
Für ihren Debütroman "Venezianisches Finale" (1992) ließ sie sich inspirieren durch das venezianische Opernhaus "La Fenice". Als sie mit einem Freund bei einer Probe anwesend war entstand die Idee, den Dirigenten in einem Roman umbringen zu lassen. Sofort kundschafteten sie das Haus aus, um Fluchtwege und genauere Details zum Ablauf zu bekommen. Das war der Ursprung und die Geburt der Reihe des Commissario Guido Brunetti. Seitdem brachte Donna Leon bisher jedes Jahr ein neues Abenteuer ihres erfolgreichen Commissario Brunetti. Die deutschen Bestsellerlisten hat Donna Leon erobert und gehört zum festen Bestandteil mit ihren jeweiligen neuen Kriminalromanen. Für ihren ersten Roman bereits erhielt sie Japans renommierten Suntory-Preis. Jedoch weigert sich die Autorin gegen die Veröffentlichung ihrer Romane in Italien, da Venedig zu ihrer Wahlheimat wurde und dort auch der Schauplatz ihrer Romane ist. Außerdem kritisiert Donna Leon oft die politischen Verhältnisse des Landes und möchte als nicht gebürtige Italienerin keine Unruhe stiften. Trotz alledem genießt sie den Erfolg den sie als Schriftstellerin hat. Der Großteil ihrer Krimireihe wurde bereits verfilmt oder ist als Hörspiel zu erwerben. Wenn Donna Leon mal nicht gerade an einem neuen Härtefall für ihren Commissario tüftelt, besucht sie leidenschaftlich gern die Oper.

Meinung der Redaktion
Donna Leon ist eine exakte Beobachterin. Sie beschreibt nicht nur Taten, sie seziert die Menschen, die Gesellschaft. Und ihr Brunetti - für viele Krimiliebhaber kultisch wie ein Maigret - ist kein eiskalter, korrupter Verbrechensaufklärer. Den mag Mann - und Frau.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Jochen Striebeck
Erscheinungsdatum 01.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783257691535
Verlag Diogenes Verlag
Spieldauer 579 Minuten
Format & Qualität MP3, 579 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Commissario Brunetti mehr

  • Band 18

    41165750
    Schöner Schein
    von Donna Leon
    Hörbuch-Download
    8,95
  • Band 19

    41165748
    Auf Treu und Glauben
    von Donna Leon
    Hörbuch-Download
    8,95
  • Band 20

    41165749
    Reiches Erbe
    von Donna Leon
    Hörbuch-Download
    22,95
  • Band 21

    41328220
    Tierische Profite
    von Donna Leon
    Hörbuch-Download
    8,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 22

    41358282
    Das goldene Ei
    von Donna Leon
    Hörbuch-Download
    17,95
  • Band 23

    40896100
    Tod zwischen den Zeilen
    von Donna Leon
    Hörbuch
    22,99
  • Band 24

    44336063
    Endlich mein
    von Donna Leon
    Hörbuch-Download
    18,95

Buchhändler-Empfehlungen

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Spannender Venedigkrimi. Mit viel Venedig-Flair. Brunetti ermittelt auf seine gewohnte Art und Weise. Ein Lesevergnügen für Liebhaber klassischer unblutiger Krimis Spannender Venedigkrimi. Mit viel Venedig-Flair. Brunetti ermittelt auf seine gewohnte Art und Weise. Ein Lesevergnügen für Liebhaber klassischer unblutiger Krimis

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Signor Nava wird tot im Kanal gefunden. Er war Mitarbeiter an der tierärztlichen Fakultät. Wer hat ihn umgebracht? Brunetti nimmt die Ermittlungen auf. Solide. Signor Nava wird tot im Kanal gefunden. Er war Mitarbeiter an der tierärztlichen Fakultät. Wer hat ihn umgebracht? Brunetti nimmt die Ermittlungen auf. Solide.

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Spannender Venedig-Krimi !! Spannender Venedig-Krimi !!

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Gerade im schönen Venedig stinkt es mal wieder und Brunetti hat seine Nase hineingesteckt. Gewohnt leicht und spannend erzählt, aber wie immer auch ein ernster Hintergrund. Gerade im schönen Venedig stinkt es mal wieder und Brunetti hat seine Nase hineingesteckt. Gewohnt leicht und spannend erzählt, aber wie immer auch ein ernster Hintergrund.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
5
1
0
0

von Mareike Kollenbrandt am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wie kann jemand von niemandem vermisst werden? Brunetti ist gleichsam geschockt wie abgestoßen. Dennoch stürzt er sich mit gewohntem Elan in die Ermittlungen.

Brunetti und die Fleischmafia
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 14.07.2013
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Brunetti hat es nicht leicht.Ein toter Mann,der nicht vermisst wird und ein Dickicht,daß er lösen muss.Auch wenn er eigentlich müde wird,die ganzen Mauscheleien in der Questura nicht mehr sehen kann,ermittelt er dann doch.Und gerät unvermittelt in die Welt der Fleischmafia.Was sich im dort bietet,lääst ihn das Blut in den... Brunetti hat es nicht leicht.Ein toter Mann,der nicht vermisst wird und ein Dickicht,daß er lösen muss.Auch wenn er eigentlich müde wird,die ganzen Mauscheleien in der Questura nicht mehr sehen kann,ermittelt er dann doch.Und gerät unvermittelt in die Welt der Fleischmafia.Was sich im dort bietet,lääst ihn das Blut in den Adern gefrieren.Er machte sich vorher immer ein wenig lustig über Signorina Elletra und Vianello,die scharf gegen Fleischindustrie und Massentierhaltung protestieren.Nun erschlägt ihn die Wirklichkeit beinahe.Und auch in dieser Szene geht es um Macht,Geld,Verbindungen.Der tote Mann ist ein Tierarzt,der in so einer Fleischfabrik gearbeitet hat und mit den Bedingungen nicht klar kam.Ein aufrührender,packender Krimi,der mal wieder die grossen Stärken der Donna Leon zeigt.Diese Geschichte wird von Jochen Striebeck hervorragend gelesen,er hat die ideale Stimme um Stimmungen auszudrücken.

Brunetti zum 21. Mal
von Karthause aus Duisburg am 27.06.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Zum einundzwanzigsten Mal hatte Commissario Brunetti in den Kanälen und Gassen Venedigs einen Fall zu lösen, zum einundzwanzigsten Mal fieberte ich mit ihm. War ich von den ersten Krimis aus der Feder von Donna Leon wirklich begeistert, ließ dieses Empfinden bei mir bereits seit einigen Fällen nach. Umso gespannter... Zum einundzwanzigsten Mal hatte Commissario Brunetti in den Kanälen und Gassen Venedigs einen Fall zu lösen, zum einundzwanzigsten Mal fieberte ich mit ihm. War ich von den ersten Krimis aus der Feder von Donna Leon wirklich begeistert, ließ dieses Empfinden bei mir bereits seit einigen Fällen nach. Umso gespannter wartete ich nun auf den neuen Brunetti. Wie in den vorhergehenden Fällen konstruiert die Autorin ihren Kriminalfall um ein gesellschaftlich ebenso brisantes wie auch aktuelles Thema. In ihrem neuesten Krimi widmet sie sich den Zuständen in der Fleischindustrie. Die Beschreibungen sind ungeschönt und sie verschont weder Commissario Brunetti noch den Leser mit unappetitlichen Details. Die Krimihandlung weist keine großen Längen auf und ist von Beginn an spannend. Das Buch liest sich sehr flüssig, was zum einen der routinierten Schreibweise der Autorin zum anderen der gelungenen Übersetzung von Werner Schmitz zu verdanken ist. Ganz besonders sind mir jedoch seit dem ersten Teil die Spaziergänge durch Brunettis Venedig ans Herz gewachsen. Wer Venedig kennt, wird sicher beim Lesen auch das Gefühl haben, die Stadt riechen und hören zu können. Donna Leon schaffte es aber auch bei den Szenen im Schlachthof das Kopfkino bei mir in Gang zu setzen. Bei dem Zusammenspiel von den Ermittlungen um die aufgefundene Leiche und die Machenschaften im Schlachthof hat die Autorin genau das richtige Maß gefunden. Sie weist deutlich auf Missstände hin ohne dadurch den Kriminalfall zu belasten. Was mich jedoch ein wenig stört, Brunetti ist immer noch der „Alte“, seit den ersten Fällen ist kaum eine persönliche Weiterentwicklung zu erkennen. Aber wenn ich es recht bedenke, will ich eigentlichen anderen Commissario? Mit diesem 21. Fall hat mich Donna Leon wieder überzeugt und über die etwas schwächeren Vorgänger hinweg getröstet. Fall. Wer ruhige Krimis und die Serenissima mag, wird auch dieses Buch mögen. Ich freue mich jetzt schon auf Brunettis 22 Einsatz.