Meine Filiale

Asterix 29

Asterix und Maestria (fixed layout)

Asterix Band 29

René Goscinny

(4)
eBook
eBook
6,49
6,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Erstmals sind in dem uns wohlbekannten Dorf die Frauen los, demonstrieren Selbstbewusstsein und üben sich in Emanzipation: Kurzum, sie haben die Hosen an!Ihre Agitatorin heißt Maestria, ist Erzieherin und kommt aus Lutetia in die mal mehr, mal weniger heile gallische Welt.Als die Frauen sich zusammenschließen, schaffen sie das, was Julius Cäsar all die Jahre versagt blieb: Sie vertreiben die Männer aus dem Dorf... Dieser Titel wird im sog. Fixed-Layout-Format angeboten und ist daher nur auf Geräten und Leseprogrammen nutzbar, die die Darstellung von Fixed-Layout-eBooks im epub- oder mobi/KF8-Format unterstützen. Wir empfehlen in jedem Fall die Darstellung auf Tablets und anderen Geräten mit Farbbildschirm

René Goscinny, am 14. August 1926 als Sohn polnisch-ukrainischer Eltern in Paris geboren, wuchs in Buenos Aires auf. 1945 wanderte er nach New York aus, mit dem Plan, für Walt Disney zu zeichnen. Dieser Traum blieb ihm verwehrt, zudem musste er erkennen, dass sein großes Talent weniger im Zeichnen als im Schreiben von Geschichten lag. Goscinny kehrte nach Europa zurück und machte sich durch das Schreiben zahlreicher Lucky-Luke- und Der-kleine-Nick-Episoden einen Namen. Doch den größten Erfolg bescherten ihm ab 1959 die Abenteuer des unbeugsamen Galliers Asterix, den er gemeinsam mit dem Zeichner Albert Uderzo erfand. Asterix wurde zum Millionenerfolg und die fruchtbare Zusammenarbeit der Freunde Goscinny und Uderzo endete erst 1977 dem plötzlichen Tod Goscinnys. Goscinnys Freund und Kompagnon Albert Uderzo erblickte am 25. April 1927 in Fismes (Frankreich) das Licht der Welt. Schon in jungen Jahren stellte sich der Sohn italienischer Einwanderer - ebenfalls inspiriert von Walt Disney - als talentierter Zeichner heraus. Nachdem er sich das Comic-Zeichnen autodidaktisch beibrachte, veröffentlichte er 1948 seine ersten Zeichnungen. Nur drei Jahre später trifft er auf René Goscinny, mit dem er eine der ruhmreichsten Partnerschaften der Comicgeschichte eingeht. Seit dem Tod Goscinnys produzierte Uderzo Asterix alleine. Im Jahr 2012 stellte er seine Nachfolger vor und kündigte an, dass Asterix auch ohne ihn eine glorreiche Zukunft bevorsteht.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 48 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783841390295
Verlag Egmont Comic Collection
Dateigröße 66176 KB
Illustrator Albert Uderzo
Übersetzer Gudrun Penndorf

Weitere Bände von Asterix

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Frauen an die Macht! Urkomisch! Hätte Cäsar gewusst, dass es so einfach ist, die Gallier aus ihrem Dorf zu vertreiben, ihm wäre eine Menge Ärger erspart geblieben! Superwitzig!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Immer wieder toll
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagendorn am 29.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Gut gemacht und einfach gute Texte. Top aktuell auch in der heutigen Zeit

von Anna Erhardt aus Münster am 16.09.2016
Bewertet: anderes Format

Asterix trifft den Feminismus und der trifft das ganze Dorf. Auf jeden Fall einer der besten Comics!

Band 29
von Blacky am 26.04.2014
Bewertet: gebundene Ausgabe

Inhalt: Erstmals sind in dem uns wohlbekannten Dorf die Frauen los, demonstrieren Selbstbewusstsein und üben sich in Emanzipation: Kurzum, sie haben die Hosen an! Ihre Agitatorin heißt Maestria, ist Erzieherin und kommt aus Lutetia in die mal mehr, mal weniger heile gallische Welt. Als die Frauen sich zusammenschließen, schaffe... Inhalt: Erstmals sind in dem uns wohlbekannten Dorf die Frauen los, demonstrieren Selbstbewusstsein und üben sich in Emanzipation: Kurzum, sie haben die Hosen an! Ihre Agitatorin heißt Maestria, ist Erzieherin und kommt aus Lutetia in die mal mehr, mal weniger heile gallische Welt. Als die Frauen sich zusammenschließen, schaffen sie das, was Julius Cäsar all die Jahre versagt blieb: Sie vertreiben die Männer aus dem Dorf… Eine tolle Geschichte mit emanzipatorischen Ansätzen. Was anfangs noch so verlockend erscheint, wird dann -den Römern sei Dank- doch sehr gefährlich. Die Art und Weise, wie Asterix mit den Frauen fertig wird fand ich einfach klasse. Chronologische Reihenfolge der "Asterix & Obelix" Bände. 1. Asterix der Gallier 2. Die goldene Sichel 3. Asterix und die Goten 4. Asterix als Gladiator 5. Tour de France 6. Asterix und Kleopatra 7. Der Kampf der Häuptlinge 8. Asterix bei den Briten 9. Asterix und die Normannen 10. Asterix als Legionär 11. Asterix und der Arvernerschild 12. Asterix bei den Olympischen Spielen 13. Asterix und der Kupferkessel 14. Asterix in Spanien 15. Streit um Asterix 16. Asterix bei den Schweizern 17. Die Trabantenstadt 18. Die Lorbeeren des Cäsar 19. Der Seher 20. Asterix auf Korsika 21. Das Geschenk Cäsars 22. Die große Überfahrt 23. Obelix GmbH & Co. KG 24. Asterix bei den Belgiern 25. Der große Graben 26. Die Odyssee 27. Der Sohn des Asterix 28. Asterix im Morgenland 29. Asterix und Maestria 30. Obelix auf Kreuzfahrt 31. Asterix und Latraviata 32. Asterix plaudert aus der Schule 33. Gallien in Gefahr 34. Asterix & Obelix feiern Geburtstag 35. Asterix bei den Pikten


  • Artikelbild-0