Warenkorb

Die Leihtochter

Familiendrama

Wenn das Glück nicht zu einem kommt, muss man es kaufen. Ein dramatischer Familienroman über einen unerfüllten Kinderwunsch ... mit unabsehbaren Folgen.

Was sind schon neun Monate gegen eine gesicherte Zukunft mit ihrem Verlobten Rolf? Katharina ist finanziell am Ende. Da kommt ihr eine ungewöhnliche Zeitungsanzeige gerade recht: Ein wohlhabender Industrieller aus Süddeutschland will ihr ein Vermögen zahlen, wenn sie sich als Leihmutter zur Verfügung stellt. Ohne dass ihr Verlobter davon erfährt, lässt sie sich in der noblen Suite eines Hotels auf den riskanten Deal ein. Neun Monate später bringt sie Zwillinge zur Welt, doch der Fremde will nur eine der beiden Töchter zu sich nehmen. Verzweifelt kämpft Katharina um ihr Ehe- und Familienglück - bis das Schicksal sie erneut mit seiner grausamen Laune straft ¿
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 219 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783733781262
Verlag Books2read
Dateigröße 1303 KB
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
2
0

Flache Themenbearbeitung
von maleur aus Berlin am 11.09.2015

Zur finanziellen Krisenbewältigung geht Katharina einen Vertrag zu einer unkonventionellen Leihmutterschaft ein. Die Geldsorgen sind zwar behoben, es treten aber neue Probleme auf. Der Schreibstil ist solide. Die Geschichte ist in zwei Zeitabschnitte und diese in Kapitel unterteilt. Dadurch lässt sich das Buch gut lesen. Das T... Zur finanziellen Krisenbewältigung geht Katharina einen Vertrag zu einer unkonventionellen Leihmutterschaft ein. Die Geldsorgen sind zwar behoben, es treten aber neue Probleme auf. Der Schreibstil ist solide. Die Geschichte ist in zwei Zeitabschnitte und diese in Kapitel unterteilt. Dadurch lässt sich das Buch gut lesen. Das Thema Leihmutterschaft ist oberflächlich behandelt, die Konflikte werden lediglich Bruchstückhaft beschrieben. Die Romanfiguren sind ohne Feingefühl charakterisiert. Mein Problem mit diesem Buch besteht in der Diskrepanz zwischen meiner Erwartung und dem tatsächlichen Roman. Dabei habe ich doch das Buch erst nach dem Lesen der Leseprobe gekauft. Am Anfang des ersten Teils ging ich ja auch noch davon aus, dass sich die Geschichte entsprechend entwickeln wird. Aber weit gefehlt. Spätestens der zweite Teil gestaltet sich als hanebüchener Unsinn. Da habe ich mich wohl im Genre vergriffen. Das will ich dann doch nicht komplett der Autorin anlasten. Mein Fazit: Wer Schicksalsromane mit entsprechender Herz-Schmerz-Dramatik mag, dem kann ich das Buch nur empfehlen. Für dieses Genre ist das Buch sicherlich fesselnd. Wer eine romanhafte realistische Problembehandlung einer Leihmutterschaft erwartet, dem rate ich ab.

lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Kleinen am 06.09.2015

Eine fesselnde Geschichte, bei der man mit der Hauptperson mitfühlt. Auch wenn man bestimmte Beziehungen nicht nachvollziehen kann, geschieht letztendlich alles aus Liebe.

Super
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankleben am 05.08.2015

Buch liest sich richtig schön und ist auch sehr spannend dargestellt. Man fühlt richtig mit der jungen Frau mit, spürt die Verzweiflung und kann sich gut reinversetzen. Es lohnt sich zu lesen :)