Meine Filiale

Die Schriften von Accra

(ungekürzte Lesung)

detebe Band 24282

Paulo Coelho

(17)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

9,90 €

Accordion öffnen
  • Die Schriften von Accra

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    9,90 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

21,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

14. Juli 1099. Vor den Toren Jerusalems steht das Heer der Kreuzritter, die im Morgengrauen angreifen werden. Es wird wahrscheinlich die letzte Nacht sein, die die bisher friedlich zusammenlebenden Muslime, Juden und Christen in ihrer Stadt verleben werden. Die meisten schärfen ihre Waffen. Doch ein kleines Grüppchen alter und junger Männer und Frauen versammelt sich um einen Fremden, der einst in Athen aufgebrochen war, die Welt zu erobern, und in Jerusalem einen Schatz fand, den ihm keiner mehr rauben kann: die Antworten auf die großen Fragen der Menschheit.

Paulo Coelho wurde 1947 in Rio de Janeiro geboren. Sein Leben - voller Unterbrüche und Neuorientierungen - liest sich wie eines seiner Bücher: Von seinen Eltern wurde Coelho als Teenager dreimal in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Das Jurastudium brach er ab, um zwei Jahre lang Südamerika, Europa und Nordafrika zu bereisen. Zurück in Brasilien, schrieb er Theaterstücke und verfaßte provokative Songtexte. Die in den 70er Jahren herrschende Militärdiktatur steckte ihn dafür dreimal ins Gefängnis. Coelho war Herausgeber einer Untergrundzeitschrift, eines Musikmagazins und Direktor von Polygram und cbs Brasilien. 1980 wurde er entlassen, es war der Wendepunkt in Coelhos Leben. Er studierte fünf Jahre lang in einem alten spanischen Orden und legte den Pilgerweg nach Santiago de Compostela zu Fuß zurück. Dort hatte er die Idee zu seinem Buch Der Alchimist und schrieb es in zehn Tagen. Seither sagt Coelho: »Ich glaube an Wunder«. Seine gleichnishaften Erzählungen über die spirituelle Suche nach dem Lebenssinn schrieb er vor allem für sich selbst - und erreichte damit Millionen. Coelhos Bücher wurden in 34 Sprachen übersetzt und sind in 69 Ländern in einer Auflage von über 12 Millionen erschienen: »Ein weltweites Verlagsphänomen« (The New York Times). Zu seinen Fans gehören Politiker wie Bill Clinton und Berühmtheiten wie Madonna und der Fußballer Ronaldo. Regelmäßig wird er als Redner zum Weltwirtschaftsforum in Davos eingeladen, und die Unesco ernannte ihn zum Sonderberater ihres Programms für interkulturellen Dialog. Trotz des Erfolgs - Paulo Coelho hat nicht aufgehört zu Träumen: »Die Kraft unserer Träume liegt darin, unsere Sicht der Dinge und damit auch der Welt zu verändern. Wenn genug Menschen einen bestimmten Traum haben, dann wird er am Ende Realität werden.«

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Sven Görtz
Spieldauer 166 Minuten
Erscheinungsdatum 01.12.2014
Verlag Diogenes Verlag
Format & Qualität MP3, 166 Minuten
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783257690798

Weitere Bände von detebe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
4
9
1
0
3

Die Schriften von Accra
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 26.11.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In der Nacht bevor die Kreuzritter im Jahre 1099 Jerusalem überfallen trifft sich eine Gruppe Menschen verschiedenster Religionen und befragt den Kopten wie es weiter gehen soll. Jeder hat andere Probleme und Fragen und doch sind es die existenziellen Fragen der Menschheit über alle Religionen hinweg. Fragen nach Liebe, Angst, H... In der Nacht bevor die Kreuzritter im Jahre 1099 Jerusalem überfallen trifft sich eine Gruppe Menschen verschiedenster Religionen und befragt den Kopten wie es weiter gehen soll. Jeder hat andere Probleme und Fragen und doch sind es die existenziellen Fragen der Menschheit über alle Religionen hinweg. Fragen nach Liebe, Angst, Hoffnung, Verlust. Lebensweisheiten, die die meisten von uns kennen und doch ist es wichtig, sich diese nochmals bewusst zu machen. Daher und auch durch die interessante Schreibweise Coelhos ist es ein Buch, dass man immer wieder zu Hand nehmen kann. Besonders in schwierigen Lebenslagen, bei Krankheit oder wenn man um einen geliebten Menschen trauert ist es eine hilfreiche Lektüre.

Die Schriften von Accra
von raschke64 aus Dresden am 25.09.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das neue Buch von Paulo Coelho spielt vordergründig im Jerusalem des Jahres 1099 kurz vor dem Angriff der Kreuzritter. Die verschiedenen Menschen, die in der Stadt verblieben sind, stellen einem Fremden – einem Kopten – sie bewegende Fragen. Die Menschen sind total unterschiedlich, vom Alter, von Beruf, von der Religion. Und gen... Das neue Buch von Paulo Coelho spielt vordergründig im Jerusalem des Jahres 1099 kurz vor dem Angriff der Kreuzritter. Die verschiedenen Menschen, die in der Stadt verblieben sind, stellen einem Fremden – einem Kopten – sie bewegende Fragen. Die Menschen sind total unterschiedlich, vom Alter, von Beruf, von der Religion. Und genauso unterschiedlich sind die Fragen – zur Familie, zum Sex, zum Krieg, zur Religion usw. Was in erster Linie aussieht wie eine Frage-Antwort-Spiel kurz vor dem Beginn eines Krieges, entpuppt sich beim Lesen eher als eine sehr philosophische Abhandlung über die Fragen des Alltags auch in der heutigen Zeit – oder besser gesagt, über zeitlose immerwährende Fragen in jeder Generation. Die Antworten erfolgen ein wenig im Stil der Bibel, aber Coelho erweist sich hier wieder als einer der bedeutendsten Schriftsteller unserer Zeit, der religionsübergreifend eine Antwort findet, die auf der einen Seiten doch allgemeingültig ist, auf der anderen Seite aber jedem Individuum und damit auch jedem Leser die Möglichkeit lässt, Coelhos Antworten zu akzeptieren, gleichzeitig aber eigene Antworten zu finden, Anregungen für das eigene Leben. Große wie kleine Fragen des Alltags und der Allgemeinheit werden gestellt, beantwortet, aber nicht dogmatisch, sondern mit vielen klugen Gedanken und Ideen. Und was die Religionen angeht – das Buch ist erschreckend aktuell auch bezogen auf die jetzige Situation im Nahen Osten.

Die Schriften von Accra
von einer Kundin/einem Kunden am 20.11.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Coelho hat immer einen ganz besonderen, nachhallenden Ton. Seine Schreibart an sich zieht den Leser bereits schnell in den Bann. Man verfängt sich darin und liess mit einer inneren Zufriedenheit zu Ende. Es geht nicht um Spannung und grosser Liebelei. Umso faszinierender ist es, wie er es trotzdem vermag, den Lesenden zu fesseln... Coelho hat immer einen ganz besonderen, nachhallenden Ton. Seine Schreibart an sich zieht den Leser bereits schnell in den Bann. Man verfängt sich darin und liess mit einer inneren Zufriedenheit zu Ende. Es geht nicht um Spannung und grosser Liebelei. Umso faszinierender ist es, wie er es trotzdem vermag, den Lesenden zu fesseln. In seinen Büchern geht es immer um grosse Lebensweisheiten. Auch hier dient die Handlung fast nur als Rahmen. Das Buch an sich geht tiefer und lässt in seiner Thematik nicht so schnell los. Obwohl das Buch recht dünn erscheint, ist es ja gerade dadurch beeeindruckend, wie viel Inhalt hineinpasst. Dem Leser gibt Coelho wie immer und so auch hier viel Gelassenheit, Nachsinnen und vor allem Kraft mit. Das ist ein Werk, das stark macht. Das hilft. Und immer wieder gelesen werden kann. Jeder sollte mal einen Coelho in der Hand gehabt haben.

  • Artikelbild-0
  • Die Schriften von Accra

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Die Schriften von Accra

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Schriften von Accra
    1. Die Schriften von Accra