Warenkorb
 

1Q84 - Buch 3

Ungekürzt (ungekürzte Lesung)

Als Tengo seinen komatösen Vater im Krankenhaus besuchen will, findet er in dessen Krankenbett eine Puppe aus Luft vor, die ein Abbild Aomames als junges Mädchen in sich birgt. Er greift nach ihrer Hand, und eine unsichtbare Verbindung entsteht. Fortan wartet Tengo darauf, der Puppe nochmals zu begegnen, doch vergebens. War das Signal nicht stark genug, um die zwischen Leben und Tod schwankende Aomame zu retten? Unterdessen setzt die gefährliche Sekte alles daran, um den Mord an ihrem Leader aufzuklären. Aomames Spur wird von einem so unheimlichen wie unangenehmen Agenten aufgenommen. Er ermittelt mit tödlicher Präzision, doch schließlich bringt er mehr in Erfahrung, als gut für ihn ist.
Portrait
Haruki Murakami wurde 1949 in Kyoto, Japan geboren und wuchs in Kobe auf. Seine Eltern sind Lehrer für japanische Literatur. Nach abgeschlossenem Studium der Theaterwissenschaften und des Drehbuchschreibens verließ er 1975 die Waseda-Universität in Tokio und entdeckte sein aufkeimendes Interesse an amerikanischer Literatur und Musik. Im Jahr 1974 gründete er den Jazzclub "Peter Cat", den er sieben Jahre lang betrieb.
Sein erster Roman, "Hear the Wind sing" (1979), brachte ihm den Gunzou-Förderpreis ein. Zusammen mit "Pinball", 1973 (1980, beide wurden nur ins Englische übersetzt) und "Wilde Schafsjagd" (1982, dt. 1991), für den er mit dem Norma-Förderpreis ausgezeichnet wurde, bildet dieser Roman die sogenannte "Trilogie der Ratte".
Zu Murakamis weiteren Veröffentlichungen zählen "Hard-Boiled Wonderland und das Ende der Welt" (1984, dt. 1995), "Naokos Lächeln" (1987, dt. 2001), "Tanz mit dem Schafsmann" (1988, dt. 2002), "Gefährliche Geliebte" (1992, dt. 2000), "Der Elefant verschwindet" (1993, dt. 1995) und "Als ich eines Tages im April das 100%ige Mädchen sah" (dt. 1996).
In den 80er Jahren war er dauerhaft in Europa ansässig (u. a. in Frankreich, Italien und Griechenland), bevor er von 1991 an mit seiner Ehefrau vier Jahre lang in den USA lebte, wo er in Princeton lehrte und den Roman "Mister Aufziehvogel" verfasste (1994–95, dt. 1998), für den er den Yomiuri-Literaturpreis erhielt. Nach dem Erdbeben von Hanshin und dem Gas-Attentat auf die Tokioter U-Bahn von 1995 kehrte Murakami nach Japan zurück, wo er zunächst Opfer des Attentats und schließlich auch Mitglieder der Aum-Shinrikyo-Sekte interviewte. Die Interviews erschienen in Japan in zwei Bänden; der zweite, "The Place that was promised" (1998), wurde mit dem Preis der Kuwabara Takeo-Akademie ausgezeichnet. Eine Auswahl aus beiden Büchern wurde 2002 als deutschsprachige Ausgabe unter dem Titel "Untergrundkrieg" veröffentlicht.
Von Haruki Murakami erschienen seitdem "Sputnik Sweetheart" (1999, dt. 2002), "Nach dem Beben" (1997, dt. 2003), "Kafka am Strand" (2002, dt. 2004), die Kurzgeschichtensammlung "Blinde Weide, schlafende Frau" (dt. 2006), der Roman "Afterdark" (dt. 2005) und das Sachbuch "Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede" (dt. 2007). Zu den jüngsten Veröffentlichungen zählen "1Q84, Buch 1&2" (dt. 2010) und Buch 3 (dt. 2011) sowie die von Kat Menschik illustrierten Erzählungen "Schlaf" und "Die Bäckereiüberfälle". Die Neuübersetzung von Murakamis literarischem Durchbruch "Gefährliche Geliebte" (mit dem neuen Titel "Südlich der Grenze, westlich der Sonne") erschien 2013.
Zu den Preisen, die Murakami in jüngerer Zeit erhielt, gehören der Frank O’Connor Internationale Kurzgeschichtenpreis (Irland, 2006) der Franz-Kafka-Preis (Tschechien, 2006) und der Asahi-Preis (Japan, 2006).
Zudem hat Murakami Werke diverser amerikanischer Autoren ins Japanische übertragen, darunter Bücher von F. Scott Fitzgerald, Raymond Carver, John Irving und Raymond Chandler. Seine eigenen Werke wurden bislang in mehr als vierzig Sprachen übersetzt.

David Nathan, die deutsche Stimme von Christian Bale, Johnny Depp und Leonardo Di Caprio, gehört zu den besten Sprechern Deutschlands. Als Hörbuchsprecher ist er Spezialist für Horror und Spannung.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher David Nathan
Erscheinungsdatum 28.11.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783838770314
Verlag Lübbe Audio
Spieldauer 1037 Minuten
Format & Qualität MP3, 1036 Minuten
Verkaufsrang 1.957
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

Sichern Sie sich 18% Rabatt

Ihr Gutschein-Code: OSTEREI18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Wir kamen in diese Welt, um uns zu begegnen.“

Judith-Lea Mönch, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Endlich geht es weiter! Nachdem der zweite Band von Murakamis dystopischer Trilogie mit vielen Fragezeichen geendet hat, konnte es mir nicht schnell genug gehen, den dritten Band zur Hand zu nehmen. Fast noch rasanter habe ich dieses Finale verschlungen, das sich als ein abgefahrener Mix aus Thriller, Survival-Trip, Fantasy-Roman und Liebesgeschichte präsentiert. Ganz besonders habe ich mich an Murakamis überraschendem Erzählkniff erfreut: der Einführung einer weiteren Erzählerperspektive. Aus der Sicht von Tengo und Aomame sowie von nun an auch ihrem Verfolger Ushikawa nähert sich der Leser immer schneller und aufgeregter dem unweigerlichen „turning point“ der Parallelwelt 1Q84 an und erlebt das Schicksal der beiden Protagonisten hautnah mit.
Im Vergleich zu seinen anderen Romanen ist Murakamis Erzählstil dabei recht einfach gehalten, sodass sich das gesamte Werk trotz einer stolzen Länge von 1500 Seiten sehr flüssig und überraschend übersichtlich liest. Eine Lektüre, die meiner Meinung nach jeder einmal gelesen haben sollte und dies angesichts der ganz eigentümlichen Erzählkunst Murakamis nicht bereuen wird. Allerdings wird am Ende der Handlung im typischen Stile des Autors nicht jedes Rätsel gelöst und so Manches der eigenen Imagination des Lesers überantwortet - eine Herausforderung, die ich gerne angenommen habe. Und Sie?
Endlich geht es weiter! Nachdem der zweite Band von Murakamis dystopischer Trilogie mit vielen Fragezeichen geendet hat, konnte es mir nicht schnell genug gehen, den dritten Band zur Hand zu nehmen. Fast noch rasanter habe ich dieses Finale verschlungen, das sich als ein abgefahrener Mix aus Thriller, Survival-Trip, Fantasy-Roman und Liebesgeschichte präsentiert. Ganz besonders habe ich mich an Murakamis überraschendem Erzählkniff erfreut: der Einführung einer weiteren Erzählerperspektive. Aus der Sicht von Tengo und Aomame sowie von nun an auch ihrem Verfolger Ushikawa nähert sich der Leser immer schneller und aufgeregter dem unweigerlichen „turning point“ der Parallelwelt 1Q84 an und erlebt das Schicksal der beiden Protagonisten hautnah mit.
Im Vergleich zu seinen anderen Romanen ist Murakamis Erzählstil dabei recht einfach gehalten, sodass sich das gesamte Werk trotz einer stolzen Länge von 1500 Seiten sehr flüssig und überraschend übersichtlich liest. Eine Lektüre, die meiner Meinung nach jeder einmal gelesen haben sollte und dies angesichts der ganz eigentümlichen Erzählkunst Murakamis nicht bereuen wird. Allerdings wird am Ende der Handlung im typischen Stile des Autors nicht jedes Rätsel gelöst und so Manches der eigenen Imagination des Lesers überantwortet - eine Herausforderung, die ich gerne angenommen habe. Und Sie?

„Und wieder sind es zwei Monde am Himmel“

Laura Donauer, Thalia-Buchhandlung Landau

Endlich ist sie da, die lang erwartete Fortsetzung von Haruki Murakami's grandiosen Roman 1Q84.
Nach Band 1 und 2 folgt nun also Band 3, der die Geschichte von Tengo und Aomame, die in der Welt 1Q84 gefangen sind, weitererzählt.
Während die beiden den Vorreitern und ihren geheimen Machenschaften langsam auf die Spur kommen, zieht sich die Schlinge um ihren Hals Stück für Stück weiter zu. Denn auch die "Little People", eine geheime Macht in dem fremden Universum, stehen nicht still, sondern versuchen mit allen Mitteln zu ihrer früheren Stärke zurückzukehren.
Und auch die Wege von Tengo und Aomame nähern sich immer mehr an, bis einer Begegnung der beiden schließlich nichts mehr im Wege steht.
So aussichtslos die Lage auch scheinen mag, bis zuletzt versuchen beide einen Ausweg aus der Welt von 1Q84 zu finden, obwohl dies eigentlich unmöglich erscheint.

Band 3 der 1Q84 Reihe knüpft nahtlos an die erzählerische Brillanz der beiden Vorgänger an. Murakami treibt die Vorstellungskraft des Lesers Stück für Stück über dessen Grenzen hinaus. Dabei schreibt er so detailreich und fantastisch, dass dem Leser keine andere Möglichkeit hat, als einzutauchen in das Universum von 1Q84.
Dabei klärt Band 3 durchaus einige der offenen Fragen aus Band 1 und 2, aber wie gewohnt lässt Murakami auch hier wieder viel Spielraum für Interpretation.
Nichtsdestotrotz: eine würdige Fortsetzung! Ein großartiger Roman!
Endlich ist sie da, die lang erwartete Fortsetzung von Haruki Murakami's grandiosen Roman 1Q84.
Nach Band 1 und 2 folgt nun also Band 3, der die Geschichte von Tengo und Aomame, die in der Welt 1Q84 gefangen sind, weitererzählt.
Während die beiden den Vorreitern und ihren geheimen Machenschaften langsam auf die Spur kommen, zieht sich die Schlinge um ihren Hals Stück für Stück weiter zu. Denn auch die "Little People", eine geheime Macht in dem fremden Universum, stehen nicht still, sondern versuchen mit allen Mitteln zu ihrer früheren Stärke zurückzukehren.
Und auch die Wege von Tengo und Aomame nähern sich immer mehr an, bis einer Begegnung der beiden schließlich nichts mehr im Wege steht.
So aussichtslos die Lage auch scheinen mag, bis zuletzt versuchen beide einen Ausweg aus der Welt von 1Q84 zu finden, obwohl dies eigentlich unmöglich erscheint.

Band 3 der 1Q84 Reihe knüpft nahtlos an die erzählerische Brillanz der beiden Vorgänger an. Murakami treibt die Vorstellungskraft des Lesers Stück für Stück über dessen Grenzen hinaus. Dabei schreibt er so detailreich und fantastisch, dass dem Leser keine andere Möglichkeit hat, als einzutauchen in das Universum von 1Q84.
Dabei klärt Band 3 durchaus einige der offenen Fragen aus Band 1 und 2, aber wie gewohnt lässt Murakami auch hier wieder viel Spielraum für Interpretation.
Nichtsdestotrotz: eine würdige Fortsetzung! Ein großartiger Roman!

„Liebesgeschichte“

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Die modernste und herzzerreißendste Liebesgeschichte unserer Zeit. Tengo und Aomame finden sich in diesem 3. Teil des Romans. Große Erzählkunst und nach 1500 Seiten immer noch fesselnd, mit überraschenden Wendungen. Die modernste und herzzerreißendste Liebesgeschichte unserer Zeit. Tengo und Aomame finden sich in diesem 3. Teil des Romans. Große Erzählkunst und nach 1500 Seiten immer noch fesselnd, mit überraschenden Wendungen.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Das dritte Buch über die Parallelwelt fokussiert sich stärker als der Vorgänger auf die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten. Wunderbar erzählt und fantastisch gemacht. Das dritte Buch über die Parallelwelt fokussiert sich stärker als der Vorgänger auf die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten. Wunderbar erzählt und fantastisch gemacht.

Sabrina Küpper, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Die ersten zwei Teile müssen gelesen werden! Zusammen ist es eine der tollsten Geschichten von Haruki Murakami. Märchenhaft, wunderbar! Die ersten zwei Teile müssen gelesen werden! Zusammen ist es eine der tollsten Geschichten von Haruki Murakami. Märchenhaft, wunderbar!

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Dieser Teil steht dem ersten 1Q84 in nichts nach. Er ist genauso spannend und wunderbar geschrieben, sodass man gar nicht mehr aufhören will zu lesen. Dieser Teil steht dem ersten 1Q84 in nichts nach. Er ist genauso spannend und wunderbar geschrieben, sodass man gar nicht mehr aufhören will zu lesen.

Sonja Johanning, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Der beste zeitgenössische Schriftsteller überhaupt. Ein sprachliches Meisterwerk. Der beste zeitgenössische Schriftsteller überhaupt. Ein sprachliches Meisterwerk.

„Das große Finale.“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Mit seinem dritten Buch hat Haruki Murakami sein großes Werk 1Q84 grandios abgeschlossen. All die Fragen, welche in den ersten beiden Bänden noch offen waren, erklärt der Autor hier auf eine gelungene und einzigartige Weise. Wieder wird der Leser in eine faszinierende Parallelwelt mit zwei Monden gezogen und von der ersten bis zur letzten Seite verzaubert. Der Leser taucht von Neuem in die wunderschöne Geschichte von Aomane und Tengo ein und das Ende der Geschichte lässt den Leser mit seinen eigenen Gedanken zurück. Mit seinem dritten Buch hat Haruki Murakami sein großes Werk 1Q84 grandios abgeschlossen. All die Fragen, welche in den ersten beiden Bänden noch offen waren, erklärt der Autor hier auf eine gelungene und einzigartige Weise. Wieder wird der Leser in eine faszinierende Parallelwelt mit zwei Monden gezogen und von der ersten bis zur letzten Seite verzaubert. Der Leser taucht von Neuem in die wunderschöne Geschichte von Aomane und Tengo ein und das Ende der Geschichte lässt den Leser mit seinen eigenen Gedanken zurück.

„weiter gehts mit Tengo und Aomame“

Hendrikje Adriani, Thalia-Buchhandlung Berlin

Nach dem ersten Buch - 1Q84, Buch 1+2 - hatte ich ja gar nicht zu hoffen gewagt, dass es weitergeht. Aber nun geht die Geschichte von Tengo und Aomame und der Welt mit den zwei Monden in die nächste - und leider auch letzte - Runde, und wieder ist es großartig. Die Story ist natürlich spannend: werden Tengo und Aomame sich wiedersehen, werden sie aus der Welt mit den zwei Monden herausfinden? Aber selbst wenn 1Q84 keine Handlung hätte, täte das dem Lesegenuss keinen Abbruch. Ich hätte noch 1000 Seiten so weiterlesen können.
Achtung: Wer Band 1 nicht gelesen hat, vesteht hier nur Bahnhof. Also vorne anfangen...
Nach dem ersten Buch - 1Q84, Buch 1+2 - hatte ich ja gar nicht zu hoffen gewagt, dass es weitergeht. Aber nun geht die Geschichte von Tengo und Aomame und der Welt mit den zwei Monden in die nächste - und leider auch letzte - Runde, und wieder ist es großartig. Die Story ist natürlich spannend: werden Tengo und Aomame sich wiedersehen, werden sie aus der Welt mit den zwei Monden herausfinden? Aber selbst wenn 1Q84 keine Handlung hätte, täte das dem Lesegenuss keinen Abbruch. Ich hätte noch 1000 Seiten so weiterlesen können.
Achtung: Wer Band 1 nicht gelesen hat, vesteht hier nur Bahnhof. Also vorne anfangen...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
18
5
4
0
1

Murakami "lahmt"
von einer Kundin/einem Kunden am 17.02.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

in fast 600 Seiten wird geschildet, daß ein Sektenführer getötet wurde und die Täterin gesucht wird. Zuviele Details aus dem Leben der Beteiligten, die ständig aus der Sicht anderer Personen wiederholt werden langweilen beim Lesen - da hilft auch nicht die "Phantasie" Murakamis. Seine Kurzgeschichten sind besser und spannender!

Eine wunderbare Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiberg am 03.12.2014
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Ein Rezensent schreibt: "Die große Auflösung bleibt leider aus." Für mich ist das dritte Buch kein Ende dieser wunderbaren Geschichte. In meiner Vorstellung geht sie weiter, und ich wünschte mir von Murakami eine Fortsetzung. Zu sehr empfand ich mit der Protagonistin ...

Typisch Murakami
von einer Kundin/einem Kunden aus Solingen am 08.07.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Klar, Buch eins und zwei sind vorab Pflicht aufgrund der Dichte der Erzählung; Buch 3 liest sich dann in einem Rutsch. Super Finale