Warenkorb
 

Eine Leiche zum Dessert

(7)
Eine Einladung zum Dinner - und die Andeutung über einen kleinen Mord - damit will Lionel Twain, ein exzentrischer Millionär, fünf weltberühmte Detektive auf seinen einsamen, düsteren Landsitz in Nordkalifornien holen. Alle kommen, und das fröhliche Mörderspiel beginnt. James Coco, Peter Falk, Elsa Lanchester, David Niven, Peter Sellers und Maggie Smith sind zum Dinner versammelt, als der heuchlerische Twain mitteilt, dass einer der Anwesenden um Mitternacht ermordet wird... Alec Guinness spielt den blinden Butler. Die Türen sind verschlossen, die Fenster gesichert. Die Uhr schläft zwölf und...
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 08.04.2003
Regisseur Robert Moore
Sprache Arabisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, A
EAN 4030521100077
Genre Kriminalfilm/Thriller
Studio Sony Pictures
Originaltitel Murder by Death
Spieldauer 91 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD Mono, Englisch: DD Mono, Französisch: DD Mono, Italienisch: DD Mono, Spanisch: DD Mono
Verkaufsrang 2.364
Produktionsjahr 1975
Film (DVD)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Wer gegen wen, und warum überhaupt?“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Köstliche Situationskomik, bissiger Wortwitz & ein gehobenes Maß an "very britischem Humor"macht diese Krimi-Persiflage zu einem echten Hingucker! Ein echter Klassiker eben & für alle mit Humor gesegneten Miss Marple Fans ein unbedingtes MUSS! Köstliche Situationskomik, bissiger Wortwitz & ein gehobenes Maß an "very britischem Humor"macht diese Krimi-Persiflage zu einem echten Hingucker! Ein echter Klassiker eben & für alle mit Humor gesegneten Miss Marple Fans ein unbedingtes MUSS!

„Ein Detektivspaß auf DVD“

M. Hollerbaum, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Was passiert, wenn sich das größte Genie sich mit den besten Detektiven dieser Zeit messen will. In einem abgelegenen Haus sollen die Detektive auf die Probe gestellt werden.

Bei einem Dinner erklärt der exzentrische Hausherr Twain den Anwesenden, dass um Mitternacht jemand ums Leben kommt. So beginnt ein humorvolles und fröhliches Rätselraten, wer der vermeintliche Mörder sein sollte.

Dieser Film ist humorvoll und witzig. Die Szenen sind mit vielen Wortspielen gespickt.
Ein sehenswerte Parodie über die leicht eingebildeten Detektiven.
Was passiert, wenn sich das größte Genie sich mit den besten Detektiven dieser Zeit messen will. In einem abgelegenen Haus sollen die Detektive auf die Probe gestellt werden.

Bei einem Dinner erklärt der exzentrische Hausherr Twain den Anwesenden, dass um Mitternacht jemand ums Leben kommt. So beginnt ein humorvolles und fröhliches Rätselraten, wer der vermeintliche Mörder sein sollte.

Dieser Film ist humorvoll und witzig. Die Szenen sind mit vielen Wortspielen gespickt.
Ein sehenswerte Parodie über die leicht eingebildeten Detektiven.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Geniale Parodie
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2014

Der Exzentriker Lionel Twain lädt die fünf größten lebenden Detektive zu einem Mörder-Dinner auf seinem unheimlichen Landsitz ein. Als zusätzlichen Anreiz, verspricht er demjenigen eine große Summe, der den im Laufe des Abends verübten Mord aufklären kann. Wohlweislich verschwiegen hat er in der Einladung jedoch, dass es die Detektive... Der Exzentriker Lionel Twain lädt die fünf größten lebenden Detektive zu einem Mörder-Dinner auf seinem unheimlichen Landsitz ein. Als zusätzlichen Anreiz, verspricht er demjenigen eine große Summe, der den im Laufe des Abends verübten Mord aufklären kann. Wohlweislich verschwiegen hat er in der Einladung jedoch, dass es die Detektive bald Höchstselbst sind, die um ihr Leben fürchten müssen… Was passiert, wenn man die Crème de la crème der größten kriminalistischen Köpfe auf einen Haufen versammelt? Sie versuchen, sich gegenseitig mit ihren deduktiven Fähigkeiten zu übertrumpfen, was unweigerlich zu einigen Blamagen führt. Das aber wiederum ist für den Zuschauer sehr erheiternd. Hier wird alles durch den Kakao gezogen, was dem Krimifan lieb und teuer ist. Da gibt es den coolen, Sprüche klopfenden Amerikaner, den britischen Gentleman mit tadellosen Manieren und einem Hang zum weiblichen Geschlecht, den französischen, pardon belgischen Genießer, die schrullige, ältere Engländerin und die wandelnde chinesische Weisheit. Natürlich darf auch ein undurchsichtiger Butler nicht fehlen. Und dann ist da noch das Verbrechergenie, das glaubt, mehr im Hirn zu haben, als die versammelten Ermittlergrößen – und zeitweise ist man da mit ihm auch durchaus einer Meinung.

Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Kronshagen am 28.12.2011

Peter Falk in seiner besten Rolle:-) Super Sprüche! Kann den Film nur weiter empfehlen. Wer Filme wie"Da warens nur noch 9" kennt und diese mochte macht bei diese Film nichts falsch.

Eine Leiche zum Dessert
von Nouri Streichert aus Hildesheim am 17.10.2011

Definitiv ein Film, den man gesehen haben muß und dann immer wieder sehen will. Die Schauspieler sind Klasse. Besonders hervorheben möchte ich David Niven, Peter Falk und Sir Alec Guinness als blinder Butler. Truman Capote hiermit posthum danke für ein großartiges Drehbuch und eine grandiose Leistung in seinem einzigen Film, den er... Definitiv ein Film, den man gesehen haben muß und dann immer wieder sehen will. Die Schauspieler sind Klasse. Besonders hervorheben möchte ich David Niven, Peter Falk und Sir Alec Guinness als blinder Butler. Truman Capote hiermit posthum danke für ein großartiges Drehbuch und eine grandiose Leistung in seinem einzigen Film, den er als Schauspieler drehte. Geniale Handlung und ein absolut geniales Ende. Schade, daß solche Filme heute nicht mehr gedreht werden!