Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Choral am Ende der Reise

Roman

(8)
Am 10. April 1912 startet die Titanic zu ihrer Jungfernfahrt quer über den Atlantik. Mit an Bord gehen auch die sieben Mitglieder der Schiffskapelle, eine bunt zusammengewürfelte Gruppe aus ganz Europa, die für die musikalische Unterhaltung während der Reise zuständig ist. Im Laufe des Romans lernt der Leser die unterschiedlichen Biographien, Wünsche, Träume und Schicksale der Musiker kennen. Lebensgeschichten, die ganz verschieden sind, jedoch auch typisch für ihre Zeit. Atmosphärisch dichter Roman, der die fiktiven Schicksale der Musiker an Bord der Titanic eindringlich und spannend erzählt.
Portrait
Erik Fosnes Hansen wurde 1965 in New York geboren. Er wuchs auf in Oslo, wo er heute lebt. Zwei Jahre studierte er in Stuttgart (und spricht hervorragend Deutsch), arbeitet als Rezensent und Literaturkritiker für die Zeitung Aftenposten und schreibt derzeit an einem neuen Roman.
Seinen ersten Roman Falkenturm schrieb er im Alter von 18 Jahren, - das Buch wurde gleich nach seinem Erscheinen 1985 in Norwegen als literarisches Ereignis gefeiert. In den Ländern, in denen dieser Mittelalter-Roman erschien (u.a. in Deutschland, Holland und Schweden), waren die Kritiker derselben Meinung wie ihre norwegischen Kollegen.
Choral am Ende der Reise erschien in Norwegen 1990 und wurde sofort zum größten Kritiker- und Publikumserfolg seit Jahrzehnten.
Der vielleicht auffälligste Aspekt des Buches ist Fosnes Hansens Fähigkeit, gute und mitreißende Geschichten publikumsfreundlich zu erzählen, ohne dabei die literarischen Qualitäten des Werkes zu vermindern. Seine Bücher sind von genauer Recherche, durchdachter Komposition und hoher sprachlicher Qualität geprägt. Für Choral amEnde der Reise wurde Erik Fosnes Hansen im Dezember 1990 mit dem Literaturpreis Riksmålsprisen ausgezeichnet. Dieser Preis ist eine der wichtigsten literarischen Preise Norwegens, und Erik Fosnes Hansen ist der bisher jüngste Träger dieser Auszeichnung.
Die Geschichte beginnt am 10. April 1912. An diesem Tag gehen im englischen Southampton sieben Musiker an Bord eines neuen Riesendampfers, der auf seiner Jungfernfahrt mehr als 2.000 Menschen nach New York bringen soll. Das Schiff heißt Titanic, und die Musiker bilden das Schiffsorchester, eine zusammengewürfelte Truppe aus aller Herren Länder. Da sind Jason, der ungeratene Sohn eines Londoner Arztes, und Alex, der vor der Polizei in St. Petersburg fliehen mußte; Leo, das einstige Wunderkind aus Württemberg, und David, der junge Jude aus Wien, den die Liebe in die weite Welt trieb, sowie schließlich Petronius, der von Marionettenspielern in Italien aufgezogen wurde. Während der fünf Tage, die ihnen an Bord verbleiben, lernt der Leser ihre so unterschiedlichen Lebensgeschichten kennen – Biographien voller Hoffnungen und Niederlagen, voller Leidenschaften und Verzweiflung.
Selten treffen in einem Roman literarisches Können, historische Recherche und spannende Unterhaltung so zusammen wie in Erik Fosnes Hansens Choral am Ende der Reise.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783462308891
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 2748 KB
Übersetzer Jörg Scherzer
Verkaufsrang 45.544
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Der beste Titanic Roman überhaupt!“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Dieser Roman ist in einer wundervollen Sprache geschrieben, die den Mythos Titanic wieder lebendig werden lässt. Der norwegische Autor bringt uns die fiktive Lebensgeschichte der ehrenhaften Musiker näher, die bis zum Untergang ihre Instrumente nicht aus der Hand legten. Dabei hat er die Geschehnisse auf dem Schiff sehr authentisch beschrieben. Aber dies ist kein Katastrophenroman, sondern eine literarische Reise durch das Lebensgefühl einer Zeit des Umbruchs. Sie werden dieses Buch lieben. Dieser Roman ist in einer wundervollen Sprache geschrieben, die den Mythos Titanic wieder lebendig werden lässt. Der norwegische Autor bringt uns die fiktive Lebensgeschichte der ehrenhaften Musiker näher, die bis zum Untergang ihre Instrumente nicht aus der Hand legten. Dabei hat er die Geschehnisse auf dem Schiff sehr authentisch beschrieben. Aber dies ist kein Katastrophenroman, sondern eine literarische Reise durch das Lebensgefühl einer Zeit des Umbruchs. Sie werden dieses Buch lieben.

Kai Ortel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein fabelhafter Roman über den Untergang der "Titanic" und wie es an Bord zugegangen sein könnte in den Tagen und Stunden vor dem Untergang. Erzählt aus der Sicht der Bordmusiker. Ein fabelhafter Roman über den Untergang der "Titanic" und wie es an Bord zugegangen sein könnte in den Tagen und Stunden vor dem Untergang. Erzählt aus der Sicht der Bordmusiker.

„und sie spielten, und spielten und spielten....“

Beate Müller-Egberink, Thalia-Buchhandlung Landau

bis zu ihrem tragischen Untergang.
1912 sank die Titanic. In Southhampton gingen 7 Musiker aus unterschiedlichen Ländern an Bord der Titanic. Sie unterhielten die illustren Gäste mit ihren Konzerten. In einzelnen Episoden wird das Leben jedes einzelnen Musikers erzählt, wir erfahren von ihren Sehnsüchten, Träumen und was sie auf dieses Schiff führte. Wir lernen sie kennen, Fosnes Hansen hebt sie aus ihrer Anonymität heraus. Und dann passiert es. Das Schiff kollidiert mit einem Eisberg, wir alle kennen das tragische Geschehen, die Menschen sehen ihrem unweigerlichen Tod ins Auge. Schon allein das ist schwer zu denken und auszuhalten, das Chaos das losbricht, die Angst, die Kälte, die Nacht. Und die Musiker? Sie spielen, spielen, spielen gegen die Angst, spielen eine entsetzlich schaurig schöne Todesfuge, spielen bis zum bitteren Untergang für alle die sterben, für sich selbst, für den letzten großen Klang, setzen die Musik als Kontrapunkt dem Unausweichlichen entgegen.
Selten hat mich etwas so sehr berührt. Dieses Buch muss man einfach kennen, Fosnes Hansen schreibt mit einem leisen poetischen Ton, er brennt sich ein und sie hören die Musik und vergessen sie nie mehr.
bis zu ihrem tragischen Untergang.
1912 sank die Titanic. In Southhampton gingen 7 Musiker aus unterschiedlichen Ländern an Bord der Titanic. Sie unterhielten die illustren Gäste mit ihren Konzerten. In einzelnen Episoden wird das Leben jedes einzelnen Musikers erzählt, wir erfahren von ihren Sehnsüchten, Träumen und was sie auf dieses Schiff führte. Wir lernen sie kennen, Fosnes Hansen hebt sie aus ihrer Anonymität heraus. Und dann passiert es. Das Schiff kollidiert mit einem Eisberg, wir alle kennen das tragische Geschehen, die Menschen sehen ihrem unweigerlichen Tod ins Auge. Schon allein das ist schwer zu denken und auszuhalten, das Chaos das losbricht, die Angst, die Kälte, die Nacht. Und die Musiker? Sie spielen, spielen, spielen gegen die Angst, spielen eine entsetzlich schaurig schöne Todesfuge, spielen bis zum bitteren Untergang für alle die sterben, für sich selbst, für den letzten großen Klang, setzen die Musik als Kontrapunkt dem Unausweichlichen entgegen.
Selten hat mich etwas so sehr berührt. Dieses Buch muss man einfach kennen, Fosnes Hansen schreibt mit einem leisen poetischen Ton, er brennt sich ein und sie hören die Musik und vergessen sie nie mehr.

„DER Roman zum Jubiläum!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Vor hundert Jahren ist die Titanic untergegangen und immer noch lebt der Mythos.

Den Musikern, die bis zum bitteren Ende gespielt haben, wird hier ein Denkmal gesetzt. Auch wenn die hier beschriebene Geschichten fiktiv sind, sind sie exemplarisch für die Zeit. In der kurzen Zeit während der wir diese Menschen erleben, wachsen sie uns so ans Herz, dass wir todtraurig sind in dem Wissen, dass sie untergehen werden. Deren Schicksale und Lebenswege werden berührend und spannend erzählt und die Sprache ist wunderbar.

Ein selten gutes Buch, perfekt fürs Jubiläumsjahr!
Vor hundert Jahren ist die Titanic untergegangen und immer noch lebt der Mythos.

Den Musikern, die bis zum bitteren Ende gespielt haben, wird hier ein Denkmal gesetzt. Auch wenn die hier beschriebene Geschichten fiktiv sind, sind sie exemplarisch für die Zeit. In der kurzen Zeit während der wir diese Menschen erleben, wachsen sie uns so ans Herz, dass wir todtraurig sind in dem Wissen, dass sie untergehen werden. Deren Schicksale und Lebenswege werden berührend und spannend erzählt und die Sprache ist wunderbar.

Ein selten gutes Buch, perfekt fürs Jubiläumsjahr!

„Intensiver und spannender Titanic-Roman“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

Erik Fosnes Hansen erzählt in seinem Roman "Choral am Ende der Reise" die (fiktiven) Lebensgeschichten von fünf Musikern des Bordorchesters der Titanic.
Das Schicksal der Titanic ist bekannt, trotzdem bleibt das Buch von der ersten bis zur letzten Seite absolut spannend, denn die Geschichte jedes einzelnen Musikers wird glaubwürdig, einfühlsam und ergreifend erzählt.
Ein toller Schmöker !
Erik Fosnes Hansen erzählt in seinem Roman "Choral am Ende der Reise" die (fiktiven) Lebensgeschichten von fünf Musikern des Bordorchesters der Titanic.
Das Schicksal der Titanic ist bekannt, trotzdem bleibt das Buch von der ersten bis zur letzten Seite absolut spannend, denn die Geschichte jedes einzelnen Musikers wird glaubwürdig, einfühlsam und ergreifend erzählt.
Ein toller Schmöker !

„Choral am Ende der Reise“

Sophie Hoffmann, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Das ist die wunderschöne und traurige Geschichte der 7 Musiker, die auf dem Vorderdeck der Titanic bis zum Untergang spielten, und so vielen Menschen im Angesicht des Todes Hoffnung gaben, bis zum Ende.
Der Leser lernt die völlig unterschiedlichen Lebensgeschichten der Musiker kennen, bis sich diese auf dem Ozeandampfer zusammenfinden. Musik verbindet sie und es entsteht ein dichtes Klanggebilde das den Leser fesselt und mitreißt in die Welt der Töne und Harmonien. Die verschiedenen Charaktere die auf der Titanic leben, die Träume und Sehnsüchte bekommen eine Stimme und gipfeln im tragischen Untergang in dunkler Nacht.
Der Norweger Erik Fosnes Hansen versteht es meisterhaft den Spannungsbogen bis zum Schluss aufrecht zu erhalten, obwohl wir alle den Ausgang der Geschichte kennen.
Ein schönes Buch zum Verschenken für alle die das Besondere lieben und sich forttreiben lassen wollen vom Wiegen der Wellen und vom Wind verwehten Tönen.
Das ist die wunderschöne und traurige Geschichte der 7 Musiker, die auf dem Vorderdeck der Titanic bis zum Untergang spielten, und so vielen Menschen im Angesicht des Todes Hoffnung gaben, bis zum Ende.
Der Leser lernt die völlig unterschiedlichen Lebensgeschichten der Musiker kennen, bis sich diese auf dem Ozeandampfer zusammenfinden. Musik verbindet sie und es entsteht ein dichtes Klanggebilde das den Leser fesselt und mitreißt in die Welt der Töne und Harmonien. Die verschiedenen Charaktere die auf der Titanic leben, die Träume und Sehnsüchte bekommen eine Stimme und gipfeln im tragischen Untergang in dunkler Nacht.
Der Norweger Erik Fosnes Hansen versteht es meisterhaft den Spannungsbogen bis zum Schluss aufrecht zu erhalten, obwohl wir alle den Ausgang der Geschichte kennen.
Ein schönes Buch zum Verschenken für alle die das Besondere lieben und sich forttreiben lassen wollen vom Wiegen der Wellen und vom Wind verwehten Tönen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0