Warenkorb

Verheißung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 6

Der Grenzenlose

Carl Mørck - Sonderdezernat Q Band 6

Der Nr. 1-Bestseller - jetzt im Taschenbuch!

Eine Tote in einem Baum. Menschen auf der Suche nach Heilsversprechen in einer krisengeschüttelten, globalisierten Welt. Pseudoreligiöse Glaubensvereinigungen, verschwundene Frauen und ein ungeklärter Todesfall, dessen Spuren zu einem hochintelligenten, charismatischen Manipulator mit ehrgeizigen Zielen führen. Der sechste Fall für Carl Mørck und sein Team vom Sonderdezernat Q führt alle Beteiligten weit über ihre Grenzen - beruflich und privat.

Rezension
Achim Hoffmann, Thalia-Buchhändler und Krimi-Experte:

"Was mache ich eigentlich noch auf dieser Scheißinsel?"
Im sechsten Fall mit dem Sonderdezernat Q verschlägt es das Ermittlertrio Carl, Assad und Rose auf die Insel Bornholm. Sie wollen herausfinden, ob und wie der Selbstmord eines Kollegen und ein Verkehrsunfall mit Todesfolge vor 17 Jahren zusammenhängen. Langsam zeichnet sich die schemenhafte Spur eines Verdächtigen ab, dessen Identität allerdings scheint allen Bemühungen zum Trotze im Verborgenen zu bleiben. Jussi Adler-Olsen ist völlig zu Recht einer der Bestsellerautoren in Deutschland. Das mag einerseits an seinem Kunstgriff liegen, dass sich das Dezernat Q nur mit unaufgeklärten Fällen aus der Vergangenheit beschäftigt. Daraus ergeben sich ermittlungstechnisch natürlich immer große Probleme. Sicherlich liegt aber einer der Hauptgründe seines Erfolges in seinen Hauptfiguren. Er hat mit dem kauzigen, nörglerischen, mürrischen Carl Mørck, dem geheimnisumwitterten und mitunter verblüffend kombinationssicheren Assad und der resoluten und ungemein streitbaren Rose drei Typen erschaffen, die auf meiner Liste der Lieblingsermittler sehr weit oben stehen. Eigentlich müsste ich diesen "coolen Ermittlern" 15 Sterne statt fünf verleihen. Mögen sie lange und in Frieden leben.
Portrait

Jussi Adler-Olsen veröffentlicht seit 1997 Romane, seit 2007 die erfolgreiche Serie um Carl Mørck vom Sonderdezernat Q. Mit den Thrillern ›Erbarmen‹, ›Schändung‹, ›Erlösung‹, ›Verachtung‹, ›Erwartung‹ und ›Verheißung‹ sowie mit seinen Romanen ›Das Alphabethaus‹, ›Das Washington Dekret‹ und ›TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern‹ stürmt er die internationalen Bestsellerlisten. Seine vielfach preisgekrönten Bücher erscheinen in über 40 Ländern und werden mehrfach verfilmt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 640 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783423426978
Verlag dtv
Originaltitel Den grænseløse
Dateigröße 1356 KB
Übersetzer Hannes Thiess
Verkaufsrang 1926
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Carl Mørck - Sonderdezernat Q

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Eva-Maria Gierth, Thalia-Buchhandlung Bautzen

Für mich der schwächste Roman der Reihe um das Sonderdezernat Q. Aber die Geschichte um die beiden Assistenten Rose und Assad geht auch hier weiter. Und auch Hardy ist wieder dabei. Für Fans des Sonderdezernats ein Muss.

Mørck gegen religiöse Fanatiker

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Als ich ursprünglich "Erbarmen" las, war ich beeindruckt von der Beklemmung, die Adler-Olsen mit seinem Fall bei mir auslösen konnte. Das funktioniert in Nachfolgefällen unterschiedlich gut, was aber immer besser wird, ist das Geflecht Mørck-Assad-Rose - und wenn es eine gute Portion Hardy gibt, wertet das alles auch noch mal auf. Gerade für Assad ist es ein sehr gutes Buch (auch wenn ich nicht sicher bin, ob er auch sonst so konsequent Redewendungen missverstanden hat - das war für meinen Geschmack etwas viel). Und Rose liefert einen Cliffhanger (mehr sage ich da natürlich nicht). Aber auch der Fall selber ist gelungen. Pirjo ist die Art von Person mit Abgrund, die Adler Olsen in seinen besten Momenten schreibt - leicht drüber, aber schon noch plausibel genug. Überhaupt bin ich überrascht, wie gern ich mich in der Welt um Carl Mørck aufhalte. Nur noch zwei Bände, dann kann ich nicht mehr selber entscheiden, wann ich etwas um ihn herum lese! Das ist der wahre Thrill!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
69 Bewertungen
Übersicht
33
19
9
7
1

Sonnenkult und Eifersucht
von einer Kundin/einem Kunden am 08.05.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Es ist mittlerweile der sechste Fall für Carl Mørck und seine Kollegen. Carl bekommt einen Anruf von Christian Habersaat. Carl wimmelt ihn ab, da er (wie bekannt) aktuell keine Lust hat so richtig zu arbeiten. Kurz darauf ist Habersaat tot. Carl nimmt sich dem Fall an und beginnt einen 17 Jahre zurückliegenden "Unfall" neu aufz... Es ist mittlerweile der sechste Fall für Carl Mørck und seine Kollegen. Carl bekommt einen Anruf von Christian Habersaat. Carl wimmelt ihn ab, da er (wie bekannt) aktuell keine Lust hat so richtig zu arbeiten. Kurz darauf ist Habersaat tot. Carl nimmt sich dem Fall an und beginnt einen 17 Jahre zurückliegenden "Unfall" neu aufzurollen. Gleichzeitig kämpft Rose mit der Bewältigung ihrer Vergangenheit. Im Laufe des Buches erfährt man dieses mal mehr über die persönlichen und privaten Dinge von Rose und sogar etwas von Assad. Dies hat mir sehr gut gefallen, da man sich im Laufe der Reihe immer mehr in die Protsgonisten reinfühlen kann und sie und ihre Handlungsmuster besser versteht. Die Ermittlungen führen später nach Öland. Carl ermittelt also in Schweden und somit über die dänische Grenze hinweg. Sie begegnen einem obskuren Sonnenkult und ihrem Schöpfer. Was hat das »Zentrum zur Transzendentalen Vereinigung von Mensch und Natur« mit den Ermittlungen zu tun? Ist jemand in den damaligen Unfall verwickelt? Es wird spannend, mehr sei hier aber nicht verraten. :) Die Figuren bleiben ihren starken Persönlichkeiten treu und ermitteln erneut hartnäckig in einem komischen Fall. Die Story verläuft anfangs sehr schleppend und wirkt zum Teil langatmig. Je weiter man liest, desto mehr Geschwindigkeit bekommt die Geschichte. Dabei wirkt die Auflösung auf den letzten Seiten beinahe etwas zu schnell. An sich gab es aber wieder die eine oder andere Überraschung und der wahre Täter war bis zum Ende nicht auszumachen. Alles in allem ein Band, der wieder etwas stärker als Teil fünf der Reihe war und sich gut ins Gesamtbild einreiht.

Wie immer sehr spannung und mit etwas Humor gekennzeichnet
von einer Kundin/einem Kunden aus Seelow am 14.05.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist wieder irre geschrieben. Lesespaß pur. Wer die anderen Bücher gelesen hat muß den achten Teil unbedingt lesen.

Adler Olsen
von einer Kundin/einem Kunden aus Ilsede am 06.03.2018

Die e-books sind einfach klasse. Weiter so!!!!! Diese e-books kann ich nur empfehlen und werde Mundpropaganda dafür machen. Ich werde auch die anderen e-books von Adler Olsen kaufen.