Meine Filiale

Einfach unvergesslich

Roman

Rowan Coleman

(54)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1-2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1-2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Einfach unvergesslich

    Piper

    Lieferbar in 1-2 Wochen

    11,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Einfach unvergesslich

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Neuerdings weiß Claire nicht mehr, welcher Schuh zu welchem Fuß gehört. Oder wie das orangefarbene Gemüse im Kochtopf heißt. Doch das Leben ist zu kurz, um Trübsal zu blasen. Und so schreibt sie, noch bevor die letzte Erinnerung verblasst, all die Glücksmomente der vergangenen Jahre nieder. Wohl wissend, dass diese Gedanken bald das Einzige sein werden, was ihrer Familie von ihr bleibt. Dabei gibt es noch viel zu erledigen: Sie muss ihrem Mann zeigen, wie sie die Lieblingslasagne ihrer Kinder zubereitet. Sie muss ein letztes Mal leben, sich vielleicht auch neu verlieben. Denn wenn die Zeit davonrennt, ist jede Minute kostbar.

"Eine ganz besondere Tragikomödie über Kraft und Macht wahrer Liebe.", Dolomiten Tagblatt der Südtiroler, 10.03.2016

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 05.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30802-1
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,6/12,1/2,9 cm
Gewicht 290 g
Originaltitel The Memory Book
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Marieke Heimburger
Verkaufsrang 87786

Buchhändler-Empfehlungen

Traurig schön!

Gaby Knollmann-Wachsmuth, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Diese besondere emotionale Geschichte einer Frau um die vierzig, die an Alzheimer leidet, ist traurig jedoch auch humorvoll geschrieben. Ein ernstes Thema auf tolle Weise umgesetzt. Bitte Lesen!!!

Von Erinnerungen zehren

Monika Priester, Thalia-Buchhandlung

„Einfach unvergesslich“ ist ein sehr persönliches und emotionales Hörbuch. Erzählt wird die Geschichte von Claire, die schon in jungen Jahren an Alzheimer erkrankt. Rowan Coleman beschreibt, wie sie und ihre Familie mit der Erkrankung umgehen. Besonders gut gefiel mir, dass alle betroffenen Familienmitglieder zu Wort kommen und ich so als Hörer einen sehr guten Einblick in die jeweilige Gefühlswelt der einzelnen Protagonisten erhalten habe. Ein Hörbuch, das unter die Haut geht, nachdenklich stimmt, aber auch viele schöne Momente und Erinnerungen transportiert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
54 Bewertungen
Übersicht
40
11
2
1
0

Geschichte über eine Familie, die zu Tränen rührt, trotz aller Tragik aber auch hoffnungsvoll ist und ein positives Gefühl hinterlässt
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 03.12.2018

Claire ist Anfang 40 Jahre, Mutter einer 20-jährigen Tochter und der dreijährigen Esther. Vor wenigen Jahren hat sie ihren Traummann Greg gefunden und geheiratet. Sie ist glücklich, bis sie die Diagnose vorzeitiger Alzheimer erhält. Schon ihr Vater ist viel zu früh an dieser Krankheit verstorben und auch Claire merkt schmerzlich... Claire ist Anfang 40 Jahre, Mutter einer 20-jährigen Tochter und der dreijährigen Esther. Vor wenigen Jahren hat sie ihren Traummann Greg gefunden und geheiratet. Sie ist glücklich, bis sie die Diagnose vorzeitiger Alzheimer erhält. Schon ihr Vater ist viel zu früh an dieser Krankheit verstorben und auch Claire merkt schmerzlich selbst, wie schnell sie geistig abbaut und auf die Hilfe ihrer Mutter Ruth angewiesen ist. In klaren Momenten kann sie noch Mutter und liebende Ehefrau sein, doch wenn der Nebel kommt, benimmt sie sich wie ein kleines Kind und macht Esther zu ihrer Verbündeten. Als sie herausfindet, dass ihre Tochter Caitlin schwanger ist und sich in ihrer Verzweiflung zurückzieht, wird Claire bewusst, dass Caitlin eine weitere Bezugsperson braucht. Sie soll endlich erfahren, wer ihr Vater ist. Der Roman ist abwechselnd aus der Sicht von Claire und Caitlin geschrieben, so dass man Einblick in Claires Gedankenwelt erhält, wie sie einerseits gegen die Krankheit kämpft, aber andererseits ihr chancenlos ausgeliefert ist und dabei auch unangenehme Charakterzüge entwickelt. Gleichzeitig kann man nachvollziehen, wie sehr Caitlin als ungewollt Schwangere mit der Situation überfordert ist, sich ihrer Mutter gegenüber verantwortlich zu fühlen und dann auch noch ihren Vater kennenlernen soll, der bisher noch gar nichts von ihr weiß. Rowan Coleman hat einen sehr eingängigen, empathischen Schreibstil, der durch die absurden Situationen, die Claire provoziert, sehr unterhaltsam zu lesen ist, aber vor allem auch sehr ergreifend zu lesen ist, da Claires Schicksal und die Folgen für die ganze Familie berühren. Man erlebt anschaulich, wie Claire sich selbst verliert und phasenweise selbst so hilflos ist, wie ihre kleine Tochter, bis sie wieder einen lichten Moment hat. In der Zeit, die ihr noch bleibt, möchte sie Caitlin als werdende Mutter unterstützen, sie mit ihrem Vater zusammenbringen und ihrem Ehemann zeigen, wie sehr sie ihn liebt. "Die Welt um dich herum kann zusammenstürzen, dein Hirn und dein Körper können dich im Stich lassen, aber dein Herz, dein Geist... werden trotzdem bleiben. [...] Was von uns übrig bleibt, ist die Liebe, die wir gaben und empfingen." "Einfach unvergesslich" ist mehr als eine Geschichte über eine unheilbare Krankheit, die man in der Regel nur bei alten Menschen vermutet. Es ist eine Geschichte über eine Familie, die zu Tränen rührt, gleichzeitig aber auch hoffnungsvoll ist und einen trotz aller Tragik mit einem positiven Gefühl zurücklässt. Es wird deutlich, wie wichtig es ist, im Hier und Jetzt zu leben und wie viel Kraft man aus der Liebe von und für die Familie schöpfen kann. "[...] Liebe vergeht nicht. Liebe ist die wahre Erinnerung. Liebe ist das, was bleibt, wenn wir nicht mehr sind."

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 05.10.2017
Bewertet: anderes Format

Das Thema Alzheimer/Demenz ist allgegenwärtig und doch weiß man sehr wenig darüber. Sensibel und feinfühlig kommt dieser Roman daher. Sehr berührend und absolut empfehlenswert.

Frühmanifeste Alzheimer...und nun?
von Nadine Thomas aus Kassel, DEZ am 18.07.2017
Bewertet: Paperback

Die Geschichte wird hier aus drei Perspektiven erzählt und bekommt dadurch immer noch mal eine andere Facette. Bei der Lektüre habe ich mich immer wieder dabei ertappt, wie ich überlegte, ob ich auch schon solche Anzeichen von Vergesslichkeit aufweise. Ich war beeindruckt, wie die ganze Familie das Schicksal annimmt und gemein... Die Geschichte wird hier aus drei Perspektiven erzählt und bekommt dadurch immer noch mal eine andere Facette. Bei der Lektüre habe ich mich immer wieder dabei ertappt, wie ich überlegte, ob ich auch schon solche Anzeichen von Vergesslichkeit aufweise. Ich war beeindruckt, wie die ganze Familie das Schicksal annimmt und gemeinschaftlich dagegen anarbeitet


  • Artikelbild-0