Die Traumdeutung

(1)

Sigmund Freuds Traumdeutung aus dem Jahr 1900 erkannte die Relevanz des Unbewussten für unsere Identität. Systematisch findet Freud den Schlüssel für die Sprache der Träume und deren Sinn. Weg von der bloßen Untersuchung neurotischer Symptome erweitert die Traumdeutung die psychologische Forschung um eine weitere Dimension: Sie beinhaltet nun auch eine umfassendere Untersuchung der Psyche auch unter der Berücksichtigung nicht-pathologischer Phänomene. Eine bahnbrechende Arbeit auf dem Gebiet der
Psychologie, ein Meilenstein für die gesamte Wissenschaftsgeschichte.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 650
Erscheinungsdatum März 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95801-251-6
Verlag Severus Verlag
Maße (L/B/H) 21,8/15,8/4,8 cm
Gewicht 959 g
Verkaufsrang 61.770
Buch (gebundene Ausgabe)
49,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Traumdeutung

Die Traumdeutung

von Sigmund Freud
Buch (gebundene Ausgabe)
49,90
+
=
Vom Glück, sich selbst zu lieben

Vom Glück, sich selbst zu lieben

von Heinz-Peter Röhr
(2)
Buch (Taschenbuch)
14,99
+
=

für

64,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Durchaus empfehlenswert!
von Pepa am 27.02.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Werk von Sigmund Freud war das erste, an welches ich mich herangewagt habe. Ich finde es auch nicht schlecht. Es ist sehr aufschlussreich und auch für Laien, wie auch ich es einer bin, gut verständlich. Allerdings gibt es einige Aspekte, die mich an dem Buch gestört haben. Freud zitiert... Dieses Werk von Sigmund Freud war das erste, an welches ich mich herangewagt habe. Ich finde es auch nicht schlecht. Es ist sehr aufschlussreich und auch für Laien, wie auch ich es einer bin, gut verständlich. Allerdings gibt es einige Aspekte, die mich an dem Buch gestört haben. Freud zitiert viele seiner Kollegen aus aller Welt und diese Zitate wurden in der Originalsprache übernommen, ohne jedoch irgendwo nähere Ausführungen oder eine Übersetzung anzugeben. Dies trübt die Lesefreude ein wenig, weil doch auch andere Meinungen zu diesem Thema interessant wären, aufgrund von fehlenden Latein-, Italienisch- und Französisch-Kenntnissen aber nicht verstanden werden. Außerdem ist Freud mit seinen Betrachtungen sehr einseitig: Aus seiner Sicht vermitteln Träume meistens unerfüllte sexuelle Wünsche oder gehen auf einen Mutterkonflikt zurück. Alles in allem ist das Buch trotzdem empfehlenswert, weil es zum Reflektieren der eigenen Traumerfahrungen anregt.