Warenkorb
 

Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum. Erster Teil

Erster Teil

Die Hexenverfolgung war eine der blutigsten Episoden der europäischen Geschichte. Was veranlasste die Tötung unzähliger Unschuldiger, und worauf stützten sich die Ankläger?
Der Hexenhammer von Heinrich Kramer aus dem Jahre 1486 gilt als das inoffizielle Handbuch der Hexenjäger. Er bietet einen einzigartigen Einblick in die grausamen Machenschaften der Inquisition. Trotz der weiten Verbreitung des Hexenhammers wurde er nie offiziell von Kirche oder Staat anerkannt.
Der erste Teil definiert, wer aus welchen Gründen als Hexe angesehen werden muss. Der zweite Teil widmet sich den magischen Praktiken und den Unterschieden der Geschlechter. Der dritte Teil beschreibt die Gesetze und den Ablauf bei Hexenprozessen.
Heinrich Kramer alias Heinrich Institoris war ein Dominikanermönch und lebte von 1430 bis 1505. Der Autor des Hexenhammers machte sich einen Namen als Hexentheoretiker und Inquisitor.

Alle drei Teile des „Hexenhammers“ sind im SEVERUS Verlag in zwei Ausstattungen unter den folgenden ISBN erschienen:

Teil 1 (HC): 978-3-95801-233-2
Teil 2 (HC): 978-3-95801-235-6
Teil 3 (HC): 978-3-95801-237-0
Teil 1 (PB): 978-3-95801-234-9
Teil 2 (PB): 978-3-95801-236-3
Teil 3 (PB): 978-3-95801-238-7
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 228
Erscheinungsdatum März 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95801-233-2
Verlag Severus Verlag
Maße (L/B/H) 21,6/15,4/2,5 cm
Gewicht 440 g
Buch (gebundene Ausgabe)
34,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.