Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Rollmopskommando

Thies Detlefsen

(6)

Geiselnahme in Fredenbüll

Kurz bevor sich Polizeiobermeister Thies Detlefsen aus dem nordfriesischen Fredenbüll zu Tode langweilt, kommt wieder (kriminelles) Leben ins Örtchen. Die Ereignisse überstürzen sich: Im Nachbarort Schlütthorn wird die Raiffeisenbank überfallen, Oma Ahlbeck als Geisel genommen und ein ordentlicher Batzen Geld gestohlen. Die Täter flüchten nach Fredenbüll, kommen aber nicht weit. Denn auf einmal geschehen seltsame Dinge im Dorf. Und der große Showdown findet ausgerechnet im Fredenbüller EDEKA-Markt statt!

Portrait

Krischan Koch lebt dicht am Wasser in Hamburg, wo er als Filmkritiker für den NDR arbeitet, und auf der Nordseeinsel Amrum, wo er die verrückt-bösen Kabarettprogramme für den "Hamburger Spottverein" erfindet. Dort schreibt er, mit Blick auf die See, auch seine Kriminalromane.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783423426695
Verlag dtv
Verkaufsrang 4.428
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

In Fredenbuell ist mal wieder was los, man glaubt es kaum! Witzige Strandkorblektuere! In Fredenbuell ist mal wieder was los, man glaubt es kaum! Witzige Strandkorblektuere!

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Voller Witz und Charme. Ein Krimi mit einem skurrilen Fall und einer priese Humor. Perfekt. Voller Witz und Charme. Ein Krimi mit einem skurrilen Fall und einer priese Humor. Perfekt.

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Krimi, der vor allem vom Klamauk lebt. Witzig und mit viel nordeutschem Flair. Krimi, der vor allem vom Klamauk lebt. Witzig und mit viel nordeutschem Flair.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Heiterer Küstenkrimi. Leichte Urlaubskost für Inselbesucher. Heiterer Küstenkrimi. Leichte Urlaubskost für Inselbesucher.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
4
0
0
0

von Lisa Kleinwächter aus Bad Zwischenahn am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein weiterer Teil aus dem "kriminalistischen" Ostfriesland! Urkomisch und spannend.

Rollmopskommando
von Manu2106 aus Hamburg am 02.06.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe mich, als Kuhblick-Thies-Fan, natürlich sehr auf diesen Teil gefreut, und wurde nicht enttäuscht, denn auch diese Geschichte ist spannend und humorvoll, wie seine Vorgänger lässt sich auch dieser Teil nur sehr schwer aus den Händen legen, so das man das Buch eigentlich schon in einem Rutsch lesen... Ich habe mich, als Kuhblick-Thies-Fan, natürlich sehr auf diesen Teil gefreut, und wurde nicht enttäuscht, denn auch diese Geschichte ist spannend und humorvoll, wie seine Vorgänger lässt sich auch dieser Teil nur sehr schwer aus den Händen legen, so das man das Buch eigentlich schon in einem Rutsch lesen muss. Man kann "Rollmopskommando" lesen, ohne die Vorgänger zu kennen, es sind alle Drei in sich abgeschlossene Geschichten, nur die Charaktere entwickeln sich weiter. Trotzdem, sollte man "Rote Grütze mit Schuss" und "Mordseekrabben" nicht kennen, holt dieses einfach nach, empfehlen kann ich sie alle, denn sie sprudeln alle nur so vor Spannung und Witz. Ich liebe diesen Humor einfach. Kurz bevor sich Polizeiobermeister Thies Detlefsen aus dem nordfriesischen Fredenbüll zu Tode langweilt, kommt wieder (kriminelles) Leben ins Örtchen. Die Ereignisse überstürzen sich: Im Nachbarort Schlütthorn wird die Raiffeisenbank überfallen, Oma Ahlbeck als Geisel genommen und ein ordentlicher Batzen Geld gestohlen. Die Täter flüchten nach Fredenbüll, kommen aber nicht weit. Denn auf einmal geschehen seltsame Dinge im Dorf. Und der große Showdown findet ausgerechnet im Fredenbüller EDEKA-Markt statt! Den Showdown finde ich gelungen, sehr spannend, auch wenn einiges überzogen wirkte, passte es doch sehr gut zum ganzen Rest. Oma Ahlbeck tat mir ja Leid, die trifft es ja nun doppelt in der Geschichte, aber auch Bounty hat's nicht einfach... und Thies? Der erst recht nicht, denn er hat nicht nur die Ermittlungen, Heike passt es überhaupt nicht, das KHK Nicole Stappenbek aus Kiel wieder im Dorf ist, den Zwillingen dagegen freut es natürlich... Im beschaulichen Fredenbüll läuft so einiges aus den gewohnten Bahnen... Die Charaktere finde ich immernoch Alle sehr gelungen, es gibt ja ein Wiedersehen mit allen schon Bekannten aus Fredenbüll, diese haben sich nicht verändert, sie sind so geblieben wie man sie kennt, Typisch Friesisch. Die neuen Charaktere werden uns sehr gut Beschrieben, man kann sich von jeden ein Gutes Bild machen, sie sind auch leicht auseinander zu halten und zuzuordnen, es sind ja nicht viele. Die Umgebungs- und Handlungsbeschreibungen sind detailliert, aber nicht ausschweiffend, genau richtig für das laufende Kopfkino. Der Schreib- und Erzählstil ist klasse, gespickt mit viel Witz und Spannung lässt sich dieser Küstenkrimi flüssig und gut in einem Rutsch lesen. Lesen tun wir aus verschiedenen Perspektiven, das steigert die Spannung. Die 288 Seiten sind in 45 recht unterschiedlich langen Kapiteln unterteilt. "Rollmopskommando" ist, wie seine Vorgänger, ein toller Küsten-Krimi in dem viel Witz und Charme steckt... Einfach selber Lesen, und sich von Kuhblick-Thies verzaubern lassen.