Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die schönste Art, sein Herz zu verlieren

Roman

(10)
England. Der berühmte Verleger Marlow Craftsman ist in Sorge. Seit er seinen Sohn Atticus nach Madrid schickte, um die Kulturzeitschrift Librarte zu schließen, ist der junge Gentleman wie vom Erdboden verschwunden. Was ist passiert? Marlow beauftragt Inspektor Manchego, sich bei der spanischen Zeitschrift umzuschauen ...
Madrid. Den fünf weiblichen Angestellten einer vor dem Ruin stehenden Literaturzeitschrift ist zur Rettung ihrer Arbeitsplätze jedes Mittel recht. Was wäre ein unveröffentlichter Gedichtband von Federico García Lorca heute wohl wert? Die fünf Damen ersinnen eine List: Soléa, die Schönste von allen, soll den Engländer mit einer Lüge von seinem Vorhaben ablenken. Wenig später sitzt Atticus (gerüstet mit Unmengen von Earl-Grey-Tea) mit der schönen Soléa auf einem Gemüsekarren Richtung Andalusien. Dort, in Sacromonte, im Haus ihrer Großmutter Remidios, warten angeblich in einer alten Truhe hundert Liebesbriefe von Lorca auf ihre Entdeckung.
In Granada angekommen entdeckt der steife Brite in der herzlichen Zwangsumarmung von Soléas andalusischer Großfamilie allerdings zunächst einmal den Andalusier in sich ...
Ein äußerst vergnüglicher Roman, in dem es um verschiedene Kulturen, verzeihliche Lügen, Literatur und Liebe geht. Und am Ende muss einer alles retten. Hemingway natürlich!
Rezension
Marion Hirsch, Literatur-Expertin Thalia:
Atticus Craftsman, Engländer, Earl-Grey-süchtig, Verlegersohn, trifft in Madrid auf fünf ausgebuffte Kolleginnen und Freundinnen, die (fast) alles dafür tun, damit ihre Literaturzeitschrift nicht von ihm eingestellt wird. Mit einer List und einer Lüge locken sie Atticus nach Andalusien, und dort ist es bald völlig um ihn geschehen: Sein Herz brennt lichterloh und der steife Brite muss Leidenschaft zeigen, um die stolze Soléa zu gewinnen. Welche Rolle dabei eine kleine erotische Handbibliothek und Hemingway spielen und welche unglaublichen Verwicklungen Chefin Berta in Madrid entwirren muss, das kann ich hier nicht verraten. Aber das schon: herrliche Figuren, ein Lesevergnügen für Hirn und Herz und eine Liebeserklärung an die Liebe selbst, die Literatur, die Freundschaft und die Leidenschaft.
Portrait
Mamen Sánchez, geboren 1971, studierte in ihrer Geburtsstadt Madrid Kommunikationswissenschaften, dann Literaturwissenschaften an der Pariser Sorbonne und an den Universitäten von London und Oxford. Heute ist sie die stellvertretende Chefredakteurin der spanischen Zeitschrift »Hola!« und Chefredakteurin der mexikanischen Ausgabe. Sie ist verheiratet und hat fünf Kinder. Mit dem Roman »Die schönste Art, sein Herz zu verlieren« erzielte die Journalistin und Autorin in Spanien einen grandiosen Durchbruch.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 360 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783492965408
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 2313 KB
Übersetzer Anja Rüdiger
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die schönste Art, sein Herz zu verlieren

Die schönste Art, sein Herz zu verlieren

von Mamen Sánchez
(10)
eBook
8,99
+
=
Ein ganz neues Leben

Ein ganz neues Leben

von Jojo Moyes
(165)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Dr. Katrin Rudolphi, Thalia-Buchhandlung Stade

Ein trockener britischer Geschäftsmann fährt ins sonnige Spanien, um die vorwiegend weibliche Belegschaft eines Verlages zu entlassen - klar, dass da Welten aufeinander treffen! Ein trockener britischer Geschäftsmann fährt ins sonnige Spanien, um die vorwiegend weibliche Belegschaft eines Verlages zu entlassen - klar, dass da Welten aufeinander treffen!

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Spanische Sommerkomödie um einen britischen Verleger, der von seinen Angestellten daran gehindert werden soll, einen Verlag zu schließen. Lustig, romantisch und frech. Spanische Sommerkomödie um einen britischen Verleger, der von seinen Angestellten daran gehindert werden soll, einen Verlag zu schließen. Lustig, romantisch und frech.

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Tolles Buch für Leserinnen, die einfallsreiche Frauen und den Kampf um Liebe und Literatur mögen. Tolles Buch für Leserinnen, die einfallsreiche Frauen und den Kampf um Liebe und Literatur mögen.

Silvana Milstein, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein Buch voller Herz, Liebe, Literatur, Leidenschaft und Wärme. Ein Buch voller Herz, Liebe, Literatur, Leidenschaft und Wärme.

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Ein Buch mit Herz, in dem die Charaktere wichtiger sind als die eigentliche Geschichte. Sie wachsen einem ans Herz und nach dem Lesen ist es, als hätte man gute Freunde gefunden. Ein Buch mit Herz, in dem die Charaktere wichtiger sind als die eigentliche Geschichte. Sie wachsen einem ans Herz und nach dem Lesen ist es, als hätte man gute Freunde gefunden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
1
1
0
0

von Antje Winkler aus Dresden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein Verleger will in Spanien den Verlag dicht machen... auf was für Ideen die Damen vor Ort kommen ist schon amüsant, endet aber einigen Stellen doch zu sehr im Klischee. Okay.

Voller Emotionen....
von abetterway am 29.09.2015
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meinung: Das Cover ladet schon zum lesen und wenn man die Geschichte begonnen hat lasst sie ienen nicht mehr los. Es ist eine wunderbare Geschichte über die Liebe und das Leben in zwei Kulturen die sehr unterschiedlich sind, aber auch ihre Gemeinsamkeiten haben. Das Buch macht Freude beim lesen und die... Meinung: Das Cover ladet schon zum lesen und wenn man die Geschichte begonnen hat lasst sie ienen nicht mehr los. Es ist eine wunderbare Geschichte über die Liebe und das Leben in zwei Kulturen die sehr unterschiedlich sind, aber auch ihre Gemeinsamkeiten haben. Das Buch macht Freude beim lesen und die Verstrickungen hängen am Ende alle irgendwie zusammen. Wunderbares Buch übder die Liebe und Freundschaft. Die Charaktere kann man sich sehr gut vorstellen und sind sehr gut beschrieben. Solea habe ich ins Herz geschlossen und auch Atticus ist wunderbar, ich mochte ihn von Seite zu Seite immer mehr! Ein wunderbares Buch für schöne Sommerstunden! Fazit: Ein wunderbares Buch für schöne Stunden! Absolute Lesempfehlung!

Eine Redaktion - zum Verlieben!
von Goldtime aus München am 21.05.2015
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Atticus Craftsman ist der junge Spross einer reichen, englischen Verlegerfamilie. Sein Leben verläuft in wohlgeordneten Bahnen – bis sein Vater ihn nach Spanien schickt: er soll die gesamte 5-köpfige Belegschaft der unrentablen Literaturzeitschrift „Librarte“ entlassen und die Zeitschrift einstellen. Atticus hat ein mulmiges Gefühl – schließlich besteht die Redaktion... Atticus Craftsman ist der junge Spross einer reichen, englischen Verlegerfamilie. Sein Leben verläuft in wohlgeordneten Bahnen – bis sein Vater ihn nach Spanien schickt: er soll die gesamte 5-köpfige Belegschaft der unrentablen Literaturzeitschrift „Librarte“ entlassen und die Zeitschrift einstellen. Atticus hat ein mulmiges Gefühl – schließlich besteht die Redaktion aus fünf äußerst vitalen Damen, die alles andere als einen gefügigen Eindruck machen! Besonders die hübsche Soleá mit den himmelblauen Augen hat es ihm angetan. Als sie ihm auch noch anbietet, sie ins tiefste Andalusien zu begleiten, um einen literarischen Schatz zu entdecken, nimmt Atticus Leben auf einmal ganz gehörig an Fahrt auf! Ganz nebenbei sucht der lässige Inspektor Manchego den Grund für das finanzielle Debakel der „Librarte“, Atticus´Eltern suchen Atticus, Soleá sucht einen alten Koffer – und alle finden das Unerwartete… Die spanische Schriftstellerin Mamen Sánchez studierte Kommunikations- und Literaturwissenschaften in Madrid, Paris und Oxford – sie kennt also die britischen Eigenarten, die sie in ihrem Roman immer wieder liebevoll auf die Schippe nimmt. Auch ihre Landsleute, besonders die andalusischen „gitanes“ und ihre Bräuche, beschreibt sie in bunten Farben. Dass Mamen Sánchez selbst auch noch als (stellvertretende) Chefredakteurin einer Literaturzeitschrift fungiert, merkt man an der lebendigen Schilderung der ziemlich ungewöhnlichen „Librarte“- Redaktion! Der Roman stand in Spanien ganze 48 Wochen in den Bestsellerlisten. Mir hat das Lesen dieses kurzweiligen und einfallsreichen Romans sehr viel Spass gemacht. Die Figuren werden liebevoll mit kleinen oder größeren Marotten ausgestattet, ihre Gefühle fahren oft Achterbahn – und am Ende macht jede(r) eine ungeahnte Entwicklung durch. An einigen Stellen dachte ich, ich könnte den weiteren Gang der Dinge vorhersehen – und wurde durch geschickte Wendungen total überrascht! Der Culture- Clash zwischen den steifen Briten und den feurigen Spaniern ist originell und witzig eingebunden und brachte mich immer wieder zum Kichern. Und: ich bin wieder zur begeisterten Teetrinkerin geworden! Wie der schöne Originaltitel verrät: „La félicidad es un té contigo“… Fazit: eine wundervolle, romantische, literarische, spannende Liebeskomödie – mit einer gehörigen Prise spanischem Tabasco gewürzt! Von mir gibt es dafür 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für die Sommerferien! Und für die Herbst- und Winterferien erst recht!!