Meine Filiale

Todeshauch / Kommissar-Erlendur-Krimi Bd.4

Island Krimi. Kommissar Erlendur, Fall 4

Kommissar-Erlendur-Krimi Band 4

Arnaldur Indriðason

(19)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,90 €

Accordion öffnen
  • Todeshauch / Kommissar-Erlendur-Krimi Bd.4

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    10,90 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Todeshauch

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

18,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In einer Baugrube am Stadtrand von Reykjavík werden menschliche Knochen gefunden. Wer ist der Tote, der hier verscharrt wurde? Wurde er lebendig begraben? Erlendur und seine Kollegen von der Kripo Reykjavík werden mit grausamen Details konfrontiert. Stück für Stück rollen sie Ereignisse aus der Vergangenheit auf und bringen Licht in eine menschliche Tragödie, die bis in die Gegenwart hineinreicht. Während Erlendur mit Schrecknissen früherer Zeiten beschäftigt ist, kämpft seine Tochter Eva Lind auf der Intensivstation um ihr Leben ...

Todeshauch wurde mit dem Nordischen Preis für Kriminalliteratur 2003 ausgezeichnet!

Coletta Bürling ist die langjährige ehemalige Leiterin des Goethe-Instituts Reykjavik. Seit dessen Schließung übersetzte sie bereits zahlreiche Werke aus dem Isländischen.

Der preisgekrönte Schriftsteller Arnaldur Indriðason, geboren 1961, war Journalist und Filmkritiker bei Islands größter Tageszeitung. Heute lebt er als freier Autor in Reykjavik.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 17.02.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-15103-5
Reihe Kommissar Erlendur 4
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,5/3,5 cm
Gewicht 366 g
Originaltitel Grafarthögn
Auflage 15. Auflage 2004
Übersetzer Coletta Bürling
Verkaufsrang 27200

Weitere Bände von Kommissar-Erlendur-Krimi

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Erster Island-Krimi von Arnaldur Indridason. Großartig. Allein die Atmoshäre...

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Lässt sich gut lesen und ist sehr spannend geschrieben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
16
2
1
0
0

Hart
von Io am 11.06.2020

War mein erstes von diesem Author. Geht brutal zu und zwar so, dass man sich reinfühlen kann.

Eher ein Fehlgriff
von einer Kundin/einem Kunden aus Kappeln am 31.03.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zum Inhalt wurde genug geschrieben, darum belasse ich es bei meinem Eindruck insgesamt. Ich habe mich schwer getan mit dem Buch, und ich tue mich noch schwerer mit der Bewertung. Der Plot ist gut, die zwei Zeitstränge sind, finde ich, gut gewählt. Wobei der, der in der Vergangenheit spielt, der deutlich Bessere ist. Leider sind... Zum Inhalt wurde genug geschrieben, darum belasse ich es bei meinem Eindruck insgesamt. Ich habe mich schwer getan mit dem Buch, und ich tue mich noch schwerer mit der Bewertung. Der Plot ist gut, die zwei Zeitstränge sind, finde ich, gut gewählt. Wobei der, der in der Vergangenheit spielt, der deutlich Bessere ist. Leider sind das nur ca. 30%. Der Teil, der in der Gegenwart spielt, ist langatmig. Viele - zu viele - unnötige Wiederholungen, bei denen ich noch hoffte, dass sie auf etwas Bestimmtes hinweisen sollen. Ebenso die Nebenstränge, die die Charaktere aufzeigen sollen. Aber nein. Unnötig, und sie scheinen dem Buch nur zu mehr Seiten verhelfen zu sollen. Hilflos scheint der Autor seine Figuren darstellen zu wollen, und überzieht dabei leider. Man könnte die Seitenzahl, würde man sich auf das Wesentliche beziehen, auf 200 kürzen, und das würde dem Buch guttun. Ich bin des Isländischen nicht mächtig, wäre ich es, würde ich das Original einmal lesen wollen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Übersetzung völlig daneben ist. Wirre Satzstellungen, und generell irgendwie abstrus. Im Ganzen würde ich es keinen Krimi nennen wollen. Eher ein Drama, aufgedeckt durch einen Knochenfund. Als Leser fühle ich mich irgendwie als dumm hingestellt, was den vielen unnötigen Wiederholungen geschuldet ist. Von den ersten 25% des Buches war ich noch angetan, ab da würde es aber zäher und zäher, und am Ende war ich froh, dass ich es hinter mir hatte. Ich schwankte zwischen drei und zwei Sternen ... Aber nein, und die zwei Sterne gibt es für den Plot und den zweiten, kürzeren Zeitstrang. Idee gut; Umsetzung eher schlecht. Dazu finde ich es immer wieder schade, wenn sich in Büchern von renommierten Verlagen so viele Patzer finden lassen.

Einfach nur großartig
von einer Kundin/einem Kunden aus Oldenburg am 18.02.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dies war damals der erste Roman den ich vom isländischen Autor gelesen habe. Mittlerweile habe ich viele von ihm gelesen aber dieses Buch ist und bleibt unübertroffen. Von Anfang an spannend, aber auch sehr emotional. In diesem Buch wurden das auffinden von Knochen, in der Gegenwart, und die Geschichte einer Familie die im ständ... Dies war damals der erste Roman den ich vom isländischen Autor gelesen habe. Mittlerweile habe ich viele von ihm gelesen aber dieses Buch ist und bleibt unübertroffen. Von Anfang an spannend, aber auch sehr emotional. In diesem Buch wurden das auffinden von Knochen, in der Gegenwart, und die Geschichte einer Familie die im ständigen Terror des Vaters lebt, Vergangenheit, sehr gut miteinander verknüpft. Nach und nach erfährt man mehr über den Fall sowie über die Familie. Man bekommt immer mehr Input und stellt verschiedenste Theorien darüber auf wie alles zusammen passt. Gerade diese Kombination aus Gegenwart und Vergangenheit macht dieses Buch so großartig.


  • Artikelbild-0