Die Mitte der Welt

Ausgezeichnet mit dem Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle 1998 und der IBBY Ehrenliste 2000

Andreas Steinhöfel

(27)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Die Mitte der Welt

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Carlsen

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Die Mitte der Welt

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Carlsen)

Hörbuch (CD)

17,99 €

Accordion öffnen
  • Die Mitte der Welt

    8 CD (2015)

    Sofort lieferbar

    17,99 €

    19,99 €

    8 CD (2015)

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Was immer ein normales Leben auch sein mag – der 17-jährige Phil hat es nie kennengelernt. Denn so ungewöhnlich wie das alte Haus ist, in dem er lebt, so ungewöhnlich sind auch die Menschen, die dort ein- und ausgehen – seine chaotische Mutter Glass, seine verschlossene Zwillingsschwester Dianne und all die anderen. Und dann ist da noch Nicholas, der Unerreichbare, in den Phil sich unsterblich verliebt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 12 - 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.02.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-35315-3
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 19/12,1/3,5 cm
Gewicht 394 g
Auflage 24. Auflage
Verkaufsrang 13916

Buchhändler-Empfehlungen

Julia Schubert, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine wunderbare & unvergleichliche Geschichte über das Leben, die Liebe, Sehnsüchte & was es heißt, voll und ganz man selbst zu sein. Herr Steinhöfel hat hier ein Meisterwerk geschaffen, das den Leser zum Weinen & Lachen bringt & noch lange nach der letzten Seite nachhallt.

Einfach Großartig!

H. Wiebusch, Thalia-Buchhandlung Kassel

Dieses Buch bietet so viel mehr als nur eine Liebesgeschichte! Erwachsen werden, unausgesprochene Familiengeheimnisse und die Frage nach Zugehörigkeit, der ganz eigenen Mitte der Welt. Steinhöfel schafft es, diese komplexen Themen wunderschön anhand der Geschichte von Phil, seiner Familie und dem Treiben rund um die Villa Visible zu verknüpfen. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher!!¡

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
23
3
1
0
0

Mehr als nur ein Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 26.12.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dies ist nicht irgendein weiteres Buch, sondern ein Weg (oder ein Hilfsmittel) zur Selbsterkenntnis. Wer sich darauf einlässt, wird sich unweigerlich verändern. Einige Wahrheiten werden hier in brutaler, aber auch erfrischender Direktheit ausgesprochen. Für mich war dieses Buch geradezu eine Offenbarung. Viele und vieles, was hi... Dies ist nicht irgendein weiteres Buch, sondern ein Weg (oder ein Hilfsmittel) zur Selbsterkenntnis. Wer sich darauf einlässt, wird sich unweigerlich verändern. Einige Wahrheiten werden hier in brutaler, aber auch erfrischender Direktheit ausgesprochen. Für mich war dieses Buch geradezu eine Offenbarung. Viele und vieles, was hier beschrieben wird, kenne ich aus eigenem Erleben. Die Parallelen waren für mich immer wieder verblüffend. Hätte ich dieses Buch früher gelesen, wäre mir vielleicht die eine oder andere Sackgasse erspart geblieben. Damit dieses Buch seine Wirkung entfallen kann, sollte man allerdings hinter dem Kapitel "Phil" im Epilog nicht weiterlesen - oder wenn, dann erst ein paar Jahre später. Denn danach erklärt der Autor wie und warum er das Buch geschrieben hat. Nur ist es leider so, dass die Erkenntnis, die man angeregt durch dieses Buch aus sich selbst gewinnt, wirkmächtiger ist, als ihre Erläuterung durch den Autor. Das ist wie in der Schule: Ein guter Lehrer führt die Schüler so, dass sie auf die zu vermittelnde Erkenntnis selbst kommen, statt sie ihnen platt an den Kopf zu werfen. Die zentrale Aussage dieses Buches kann man eigentlich nicht überlesen, so dass es der anschließenden Erläuterung nicht bedürfte. Da diese aber am Ende folgt, überdeckt sie die Wirkung des davor Gelesenen. Mich hat das demotiviert und so das dort offengelegte Ziel des Buches konterkariert.

Eine wunderschöne Geschichte über die Tücken des Erwachsenwerdens und Erwachenseins
von einer Kundin/einem Kunden am 08.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine wunderschöne und aufregende Geschichte über das Erwachsenwerden, erzählt anhand der Erlebnisse des 17-jähringen Phil, der mit seiner Zwillingsschwester und seiner etwas ausgeflippten Mutter Glass in einer abgeschiedenen Villa aufwächst. Irgendwie wollen die drei nicht so recht in das kleine, konservative Städtchen passen. E... Eine wunderschöne und aufregende Geschichte über das Erwachsenwerden, erzählt anhand der Erlebnisse des 17-jähringen Phil, der mit seiner Zwillingsschwester und seiner etwas ausgeflippten Mutter Glass in einer abgeschiedenen Villa aufwächst. Irgendwie wollen die drei nicht so recht in das kleine, konservative Städtchen passen. Eine nette und auch spannende Feel-Good-Story, die sehr angenehm zu lesen war. Für Jugendliche als auch für Junggebliebene eine Top-Empfehlung!

Zurecht mehrfach ausgezeichnet!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2020

Die Mitte der Welt ist eines meiner Lieblingsbücher. In einer wunderbar zu lesenden Sprache erzählt Andreas Steinhöfel von Familie, Freundschaft, Liebe, Zugehörigkeit und Selbstfindung - von Zwischenmenschlichem in all seinen Facetten. Die abwechselnden Handlungsstränge erzählen vom gegenwärtigen, 17jährigen Phil, der versucht a... Die Mitte der Welt ist eines meiner Lieblingsbücher. In einer wunderbar zu lesenden Sprache erzählt Andreas Steinhöfel von Familie, Freundschaft, Liebe, Zugehörigkeit und Selbstfindung - von Zwischenmenschlichem in all seinen Facetten. Die abwechselnden Handlungsstränge erzählen vom gegenwärtigen, 17jährigen Phil, der versucht aus den Handlungen seiner Mitmenschen und aus den eigenen Gefühlen schlau zu werden, und von seiner Familie - Glass, die als junge hochschwangere Frau aus Amerika auswandert und ihre Zwillinge Phil und Dianne in einem kleinen, ländlichen Ort in Deutschland aufzieht. Eine kleine Familie, die so gar nicht in ihre konservative, engstirnige Umgebung passen will. Ich liebe es, wenn ich ein Buch lese und wie nebenbei Erkenntnisse für mein Leben gewinne, ganz ohne belehrt zu werden. Ein wunderschönes Buch, zurecht mehrfach ausgezeichnet!


  • Artikelbild-0
  • Die Mitte der Welt

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Die Mitte der Welt

    1. Die Mitte der Welt