Warenkorb
 

Selma

(2)
Sommer, 1965. Das formal bestehende Wahlrecht für Afroamerikaner in den USA wird in der Realität des rassistischen Südens ad absurdum geführt. Schwarze sind Bürger zweiter Klasse und täglich Diskriminierung und Gewalt ausgesetzt. Die Stadt Selma, Alabama, ist einer der Orte, in denen sich der Widerstand formt. Dr. Martin Luther King, jüngst mit dem Friedensnobelpreis geehrt, schließt sich den lokalen Aktivisten an und zieht damit nicht nur den Unwillen der örtlichen Polizei und des Gouverneurs von Alabama auf sich. Auch Kings Verhältnis zu Präsident Lyndon B. Johnson gerät unter Spannung. Zudem droht die Ehe zwischen King und seiner Frau Coretta unter dem Druck und der ständigen Bedrohung zu zerbrechen. Der Kampf um Gleichberechtigung und Gerechtigkeit schlägt Wellen, die bald das ganze Land in Aufruhr versetzen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 02.07.2015
Regisseur Ava DuVernay
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006680074801
Genre Drama
Studio Arthaus
Spieldauer 123 Minuten
Bildformat Widescreen (2,40:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 4.317
Produktionsjahr 2014
Film (DVD)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Dokumentierte US-amerikanische Geschichte
von Hans G. Hilbert aus Berlin-Marzahn am 05.09.2015

Ein optimistischer Film über ein kurzes Stück US-amerikanischer Geschichte. 1964/65 kämpft Dr.Martin -Luther King mit seinen Leuten für die Zulassung der Farbigen zu den Wahlen. Mit dem dritten von drei Märschen in Selma(Alabama) und nach mehreren persönlichen Gesprächen mit dem US-amerikanischen Präsidenten L.B.Johnson gelingt ihm das. Der dargestellte Kampf... Ein optimistischer Film über ein kurzes Stück US-amerikanischer Geschichte. 1964/65 kämpft Dr.Martin -Luther King mit seinen Leuten für die Zulassung der Farbigen zu den Wahlen. Mit dem dritten von drei Märschen in Selma(Alabama) und nach mehreren persönlichen Gesprächen mit dem US-amerikanischen Präsidenten L.B.Johnson gelingt ihm das. Der dargestellte Kampf der Farbigen in den 2 Jahren fordert viele Opfer auf ihrer Seite. Wer aus diesem Film den Schluss zieht, dass der Kampf erfolgreich gewesen sei oder das Luther -Kings Leben erfolgreich gewesen sei, übersieht, dass Dr. Martin Luther- King 1968 erschossen worden ist, im 39.Lebensjahr! Und der nimmt den heutigen US-amerikanischen Rassismus nicht zur Kenntnis. Der Film lässt uns am Ende an der Bekanntgabe des voting-right -Act durch Johnson vor dem US-amerikanischen Parlament teilnehmen. Dabei demonstriert Johnson Entschlossenheit. Erinnern wir uns daran, was solche zur Schau gestellte Entschlossenheit schließlich Wert war. Dieser Film steht in guter Tradition zu Filmen wie: 3 Tage des Condors, die Unbestechlichen oder In the Line of Fire u.a. Mut konnte er mir angesichts der heutigen Weltlage und der Rolle der USA nicht machen. Aber: Sehen Sie selbst. Urteilen Sie selbst.

Der lange Weg zur Gerechtigkeit von Martin Luther King
von Vielgood aus Hamburg am 21.08.2015

Die bewegende Erfolgsgeschichte von Martin Luther King, der sein Wirken ganz dem Kampf zur Gleichberechtigung von Farbigen und Weißen widmete und nach vielen grausamen Rückschlägen endlich Erfolg hatte.