Warenkorb
 

Still Alice - Mein Leben ohne gestern

(4)
Zunächst sind es nur Kleinigkeiten, die kaum jemandem auffallen. Bei einem Vortrag fällt Professorin Alice Howland plötzlich ein Wort nicht ein. Wenig später dann verliert sie beim Joggen die Orientierung, obwohl sie die Strecke fast jeden Tag läuft. Die 50-jährige, die an der Columbia University Linguistik lehrt, ahnt bald, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Aber die Diagnose ist trotzdem ebenso unerwartet wie erschütternd: Alice leidet an einem seltenen Fall von frühem Alzheimer. Ihre jüngste Tochter Lydia, die sich in Los Angeles als Schauspielerin versucht, ist die erste, die bemerkt, dass mit ihrer Mutter etwas nicht stimmt. Beim Familienbesuch an Thanksgiving scheint zwar alles wie immer, nur dass sich Alice der Freundin von Sohn Tom gleich zweimal vorstellt. Doch auch aus anderen Gründen können Alice und ihr Ehemann John es nicht länger vermeiden, den drei älteren Kindern die Wahrheit zu sagen. Denn weil diese Form der Krankheit vererbbar ist, könnten sie auch ganz direkt betroffen sein. Anders als ihre schwangere ältere Schwester Anna lässt Lydia sich selbst nicht testen. Statt sich um die eigene Zukunft zu sorgen, will sie lieber für ihre Mutter da sein, selbst wenn ihr Verhältnis nicht immer das einfachste war. Ein gemeinsamer Sommer im Strandhaus der Familie schweißt sie enger zusammen denn je. Und als Alices Zustand sich zusehends verschlechtert, ist es ausgerechnet ihre Jüngste, die für sie die größten Opfer bringt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 31.07.2015
Regisseur Richard Glatzer, Wash Westmoreland
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006448764197
Genre Drama
Studio Polyband
Originaltitel Still Alice
Spieldauer 97 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 3.866
Verpackung Softbox im Schuber
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

15% Rabatt auf alle Filme

Ihr Gutschein-Code: XMAS15FILM

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Herrausragend
von einer Kundin/einem Kunden am 08.11.2018

Die Art und Weise wie die Geschichte erzählt wird hat mich sehr überrascht, da man sich sehr gut hineinversetzten kann und man von dem Film wirklich berührt ist und danach ein wirklich gutes Verständnis für die Krankheit entwickelt. Auf jeden Fall sehenswert!

Sehr eindrucksvoll
von einer Kundin/einem Kunden aus Heinade am 13.11.2016

Ein toller Film! Da ich im näheren Umkreis einen ähnlichen Fall habe kann ich sagen das er auch sehr realitätsnah ist. Man sollte sich diesen Film in Ruhe anschauen und auch noch ein 2. Mal ansehen, erst dann kann man ihn meiner Meinung nach richtig verstehen. Ich kann ihn... Ein toller Film! Da ich im näheren Umkreis einen ähnlichen Fall habe kann ich sagen das er auch sehr realitätsnah ist. Man sollte sich diesen Film in Ruhe anschauen und auch noch ein 2. Mal ansehen, erst dann kann man ihn meiner Meinung nach richtig verstehen. Ich kann ihn nur empfehlen, vor allem wenn man sich mit dem Thema auseinander setzen will/muss. Viel Spaß!

Zu viele Lobeshymnen
von Daniela P. am 17.09.2016

Alice ist eine sehr erfolgreiche Linguistik-Professorin an der Columbia University. Für Vorträge und Vorlesungen wir sie auch von vielen anderen Unis eingeladen und dabei passiert es: Plötzlich fällt ihr in ihrem Vortrag ein Wort nicht mehr ein. Sicher, das passiert jedem einmal, aber Alice, die sich perfekt ausdrücken kann,... Alice ist eine sehr erfolgreiche Linguistik-Professorin an der Columbia University. Für Vorträge und Vorlesungen wir sie auch von vielen anderen Unis eingeladen und dabei passiert es: Plötzlich fällt ihr in ihrem Vortrag ein Wort nicht mehr ein. Sicher, das passiert jedem einmal, aber Alice, die sich perfekt ausdrücken kann, ist dadurch verunsichert. Kurze Zeit später verliert sie auf ihrer täglichen Joggingrunde die Orientierung. Die Diagnose beim Neurologen ist niederschmetternd: Frühzeitig einsetzender Alzheimer - vererbbar und damit auch ein umso größerer Schock für ihre 3 Kinder. Alice versucht so viel wie möglich für die Zeit vorzubereiten, in der sie nicht mehr sie selbst sein wird. Denn die Krankheit schreitet leider immer schneller voran. "Still Alice" ist ein hochgelobter Film und Hauptdarstellerin Julianne Moore wurde für ihre Leistung mit einem Oscar und einem Golden Globe geehrt. Zurecht wie ich finde. Nur sehen die Nebendarsteller etwas blass an ihrer Seite aus und die Geschichte - so wie sie erzählt ist - hat mich nicht gerade begeistert. Die 3 Sterne sind allein für die tolle schauspielerische Leistung von Julianne Moore.