Ideale und Wirklichkeit in der russischen Literatur

Pëtr Kropotkin

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,90
29,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Auch rund 100 Jahre nach der Niederschrift noch unbedingt lesenswert: die ›erlebte‹ Literaturgeschichte des Revolutionärs Fürst Pëtr Kropotkin.

"Das Buch ist im besten Sinne eine volkstümliche und allgemein verständlich geschriebene Literaturgeschichte, von jener tief humanitären Begeisterung getragen, die den Menschenfreund und Altruisten Kropotkin kennzeichnet." (Julius Hart, Der Tag, Berlin, 1906)

"Spätere Generationen machten Kropotkin zu dem, was nach anarchistischem Credo eigentlich nicht existieren sollte: zu einer Autorität." (Bettina Engels, Frankfurter Rundschau)

Pëtr Kropotkin, geboren 1842 in Moskau, war Geograph, Revolutionär und einer der bedeutendsten Theoretiker des Anarchismus. 1874 wurde er aus politischen Gründen verhaftet, 1876 gelang ihm die Flucht nach England. Er kehrte erst nach der Revolution 1917 nach Rußland zurück. 1901 erhielt er eine Einladung des Lowell-Instituts in Boston, eine Vortragsreihe über die russische Literatur zu halten, auf welcher Ideale und Wirklichkeit basiert. Kropotkin starb 1921 in der Nähe von Moskau.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 31.10.2003
Verlag Diogenes
Seitenzahl 583
Maße (L/B/H) 19/12,6/3,2 cm
Gewicht 454 g
Auflage 1
Originaltitel Russian Literature, Ideals and Realities
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-06376-9

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0