Gewaltprävention in der stationären Altenpflege

Gewaltige Grenzüberschreitungen der Pflegekräfte gegenüber der Pflegebedürftigen

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,7, Universität Hamburg (Institut für Weiterbildung), Veranstaltung: Studiengang Sozial- und Gesundheitsmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Ich habe dieses Thema gewählt, weil ich seit meiner Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin bis zum heutigen Zeitpunkt mit dem Thema Gewalt in sozialen Einrichtungen durch das Fernsehen, Internet sowie auch Zeitungsartikel konfrontiert wurde und somit mein Interesse geweckt wurde. Ich arbeite als Wohnbereichsleitung in einer Seniorenwohnanlage und bin unter anderem mit den Aufgaben des Sicherheitsschutzes der Mitarbeiter sowie auch der Bewohner beauftragt.
Ein weiterer Grund für diese Themenwahl ist, dass ich als leitende Pflegefachkraft die Mitarbeiter und Bewohner vor sogenannten "Kurzschlussreaktionen" schützen möchte und ihnen Wege aufzeige, wie zum Beispiel durch Stress oder andere Einflussfaktoren entstehende Gewalt und Aggressionen verhindert werden können.
Ein dritter wichtiger Grund für die Wahl dieses Themas ist für mich der demografische Wandel. Anhand der Forschungsergebnisse des statistischen Bundesamtes fehlen im Jahr 2050 rund 152.000 Beschäftigte in der Pflege. Im Jahr 2025 werden rund 940.000 Beschäftigte benötigt, wobei nur rund 828.000 Beschäftigte in der Pflege zur Verfügung stehen werden. Zeitgleich steigt aber die Anzahl der Pflegebedürftigen im Jahr 2020 voraussichtlich auf 3 Millionen und im Jahr 2050 auf etwa 4,4 Millionen. Allein dieser kurze Einblick in den demografischen Wandel erhöht die Bedeutung wie wichtig es ist, Pflegekräfte vor unüberlegtem Handeln sowie auch vor Straftaten zu schützen, um sie bis, zu ihrem Rentenalter, hoch motiviert in der Altenpflege zu erhalten.
Ich möchte mit dieser Arbeit zeigen, wie Gewalt und Aggressionen in der stationären Altenpflege durch Mitarbeiter gegenüber Pflegebedürftigen entgegengewirkt werden kann und durch

Portrait

Absolvierte von 2005 bis 2008 eine Berufsausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegerin in Mecklenburg-Vorpommern. Nach der Ausbildung nach Hamburg gezogen und bis 2010 Berufserfahrungen gesammelt. Von 2011 bis 2013 tätig als Assisstenz der Pflegedienstleitung und Praxisanleitung. 2011 Teilnahme an Mentorenschulung. Von 2010 bis 2011 Weiterbildung mit Abschluss zur staatlich anerkannten verantwortlichen Pflegefachkraft (Wohnbereichsleitung/Stationsleitung). Von 2011 bis 2012 Weiterbildung mit Abschluss zur staatlich anerkannten Praxisanleitung. Von 2011 bis 2014 Studium Sozial- und Gesundheitsmanagement an der Universität Hamburg mit Abschluss zur Managerin im Sozial- und Gesundheitswesen (MSG). Von 2013 bis 2014 tätig als Wohnbereichsleitung. Im März 2015 Veröffentlichung des ersten Fachbuches mit dem Titel "Gewaltprävention in der stationären Altenpflege - Gewaltige Grenzüberschreitungen der Pflegekräfte gegenüber der Pflegebedürftigen".

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 48
Erscheinungsdatum 02.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-656-90975-0
Verlag GRIN Publishing
Maße (L/B/H) 21,3/14,9/0,7 cm
Gewicht 83 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Gewaltprävention in der stationären Altenpflege

Gewaltprävention in der stationären Altenpflege

von Sandra Mahncke
Buch (Taschenbuch)
24,99
+
=
Honig im Kopf

Honig im Kopf

mit Til Schweiger, Dieter Hallervorden, Emma Tiger Schweiger, Jeanette Hain
(24)
Film (DVD)
5,99
+
=

für

30,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.