Nathan der Weise

Nach G. E. Lessing

(21)
Welche Religion ist die einzig wahre? – Eine bedeutende Frage, die die Menschen seit jeher beschäftigt und bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren hat. Und auch diese Geschichte handelt davon: Sie führt uns ins alte Jerusalem, wo Sultan Saladin dem weisen Juden Nathan aufträgt, das Rätsel für ihn zu lösen. Nathan antwortet mit der berühmten Ringparabel ...
Lessings kluges Plädoyer für Menschlichkeit und Toleranz liest sich in der Reihe „Weltliteratur für Kinder“ wie ein spannendes Märchen und vermittelt die eindringliche Botschaft, dass es in allen Ländern, Religionen und Kulturen gute Menschen gibt. Maren Briswalter hat zu dieser bewegenden Geschichte zauberhafte Bilder geschaffen, die den Betrachter in die wundersame Welt des Orients entführen.
Portrait
DIE ERZÄHLERIN:
Barbara Kindermann, geboren 1955 in Zürich, studierte Germanistik, Philosophie und Sprachen in Genf, Dublin, Florenz und Göttingen. Nach dem Abschluss ihrer Promotion war sie mehrere Jahre als Lektorin tätig und gab 1993 erstmals den 3. Band der Grimmschen Sagen heraus. 1994 gründete sie den Kindermann Verlag in Berlin, den sie seither leitet.

DIE ILLUSTRATORIN:
Maren Briswalter, geboren 1961, wuchs in Dresden auf und studierte Malerei an der dortigen Hochschule für Bildende Künste, bis sie 1980 in den Westen übersiedelte. Anschließend nahm sie an der Offenbacher Hochschule für Gestaltung das Studium der Visuellen Kommunikation auf. Seit dem Abschluß 1987 illustriert sie als frei schaffende Künstlerin Kinder- und Jugendbücher und zeichnet Bildergeschichten fürs Fernsehen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 36
Altersempfehlung 7 - 10
Erscheinungsdatum 2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-934029-15-6
Verlag Kindermann Verlag
Maße (L/B/H) 31/22,5/1,2 cm
Gewicht 478 g
Abbildungen o. Pag. mit zahlreichen bunten Bildern 30,5 cm
Auflage 1. Auflage
Illustrator Maren Briswalter
Verkaufsrang 17.850
Buch (gebundene Ausgabe)
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Nathan der Weise

Nathan der Weise

von Barbara Kindermann, Lessing Gotthold Ephraim
Buch (gebundene Ausgabe)
16,90
+
=
Romeo und Julia

Romeo und Julia

von Barbara Kindermann, William Shakespeare
Buch (gebundene Ausgabe)
16,90
+
=

für

33,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Rebecca Lehnhardt, Thalia-Buchhandlung Schwerin

Toleranz und Menschlichkeit sind die Grundpfeiler. Eines der besten Dramen, das ich kenne. Toleranz und Menschlichkeit sind die Grundpfeiler. Eines der besten Dramen, das ich kenne.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein Klassiker über die Problematik aber auch über die Toleranz zwischen den verschiedenen Religionen! Ein Klassiker über die Problematik aber auch über die Toleranz zwischen den verschiedenen Religionen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
13
7
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine meiner Lieblingsschullektüren. Lessing hat einen Text geschrieben, den man heute noch genauso lesen kann wie damals, denn die Aufklärung ist noch lange nicht abgeschlossen!

von Isabel Meiert aus Varel am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Mein absoluter Lieblingsklassiker, der stets aktuell bleibt.

hochinteressant
von Blacky am 04.08.2014
Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Inhalt: Ort der Handlung ist Jerusalem während der Kreuzzüge - eine Stadt, in der Christentum, Islam und Judentum direkt aufeinander treffen. Höhepunkt des Stücks, in dem es um eine moral- und geschichtsphilosophische Botschaft, um die Aufforderung zu Toleranz und Humanität geht, ist die berühmte Ringparabel, die der reiche jüdische Kaufmann... Inhalt: Ort der Handlung ist Jerusalem während der Kreuzzüge - eine Stadt, in der Christentum, Islam und Judentum direkt aufeinander treffen. Höhepunkt des Stücks, in dem es um eine moral- und geschichtsphilosophische Botschaft, um die Aufforderung zu Toleranz und Humanität geht, ist die berühmte Ringparabel, die der reiche jüdische Kaufmann Nathan erzählt: Sie soll die hintergründige Frage des Sultans Saladin beantworten, welche der drei Religionen die wahre sei. Nathans Antwort ist die Forderung nach einem gleichberechtigten Nebeneinander aller Religionen. Dieses "dramatische Gedicht in fünf Aufzügen" ist bereits 1779 erschienen und spielt in Jerusalem um 1192. Doch auch heute noch ist die Aussage so bedeutsam wie damals. Es ist auf eigene Art fesselnd, sehr philosophisch und hochinteressant. Ich bin ganz begeistert.